Grüne Maske gegen Mitesser und Unreinheiten

Die Zutaten dieser grünen Maske sind sehr wirksam, um den pH-Wert der Haut zu regulieren, trotzdem sollte man damit nicht übertreiben. Wenn du unerwünschte Wirkungen verspürst, solltest du die Maske nicht mehr verwenden.

Für viele Frauen ist die Pflege ihrer Gesichtshaut sehr wichtig, den schließlich und endlich ist das Gesicht der erste Blickfang, der sehr viel über eine Person aussagt.

Große Poren, schwarze Mitesser oder Unreinheiten sehen nicht unbedingt anziehend aus, doch zahlreiche Faktoren führen zu einer Verschlechterung des Hautbildes und müssen deshalb berücksichtigt werden. 

Viele handelsübliche Kosmetika sind jedoch recht teuer und enthalten zusätzlich aggressive Chemikalien, die für die Haut schädlich sind und außerdem zu Allergien führen können.

Glücklicherweise gibt es rein natürliche Methoden, die preiswert sind und die Haut sanft reinigen und pflegen können, ohne Nebenwirkungen zu verursachen.

In unserem heutigen Beitrag empfehlen wir dir eine grüne Maske, mit der überschüssiges Fett und Unreinheiten beseitigt werden können. 

Hast du Lust, dich selbst davon zu überzeugen?

Grüne Maske gegen Hautunreinheiten

Tonerde für grüne Maske

Für diese selbstgemachte Maske werden sehr gesunde Zutaten wie grüne Tonerde, Zitronensaft und Bienenhonig verwendet.

Es handelt sich um ein alternatives Produkt mit adstringierender und peelender Wirkung, das den pH-Wert ausgleicht und die Funktion der Talgdrüsen reguliert.

Da die Nährstoffe tief in die Poren eindringen, können damit auch schwarze Mitesser entfernt werden, die das Hautbild beeinträchtigen.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Gesichtsmaske aus Apfel, Trauben und Aloe gegen Falten

Mit dieser Maske können auch abgestorbene Hautschüppchen und andere flüchtige Substanzen entfernt werden, die sich auf der Hautoberfläche ansammeln.

Sie wirkt entzündungshemmend und erfrischend und hilft ausgezeichnet bei Akne und oberflächlichen Wunden, sowie bei verschiedenen anderen Hautbeschwerden.

Darüber hinaus wird damit die Reinigung des lymphatischen Systems gefördert, die Ausleitung von Schadstoffen erleichtert und die Versorgung der Zellen mit Sauerstoff verbessert. So kann vorzeitiger Hautalterung vorgebeugt werden.

Zusätzlich hat diese Maske klärende Eigenschaften, die Melaninveränderungen minimieren und folglich Hautflecken reduzieren können.

Der in dieser Maske enthaltene Bienenhonig hat feuchtigkeitsspendende, wundheilende und reparierende Eigenschaften, welche der Haut zusätzlich zugute kommen.

Wie wird diese grüne Maske zubereitet?

grüne Maske für´s Gesicht

Die grüne Tonerde ist die Hauptzutat für diese Maske. Es handelt sich um ein kosmetisches Produkt, das einfach im Reformhaus oder in der Apotheke zu erwerben ist.

In Kombination mit dem Honig und dem Zitronensaft erhältst du ein ausgezeichnetes kosmetisches Mittel mit regenerierender und adstringierender Wirkung.

Wer an sehr trockener Haut leidet, kann zusätzlich Öl (z.B. Wildrosenöl oder Kokosöl) verwenden oder den Honig damit ersetzen.

Zutaten

  • 5 Esslöffel grüne Tonerde (50 g)
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Esslöffel Bienenhonig (25 g)
  • 1 Teelöffel Kokosöl (5 g) (wahlweise)

Herstellung

  • Die grüne Tonerde mit dem Zitronensaft vermischen.
  • Den organischen Bienenhonig unterrühren. Verwende für die Mischung einen Holz- oder Silikonlöffel.
  • Nach Belieben kannst du noch etwas Kokosöl dazugeben.
  • Wenn die Maske zu trocken ist, kannst du ein wenig lauwarmes Wasser dazugeben bis sie die richtige Konsistenz erreicht.

Lesetipp: Wie verwendet man Kokosöl als Naturkosmetik?

Wie wird die Maske verwendet?

Frau mit grüner Maske

  • Am Abend das Gesicht gründlich reinigen, alle Schminkreste entfernen und die Haut mit lauwarmem Wasser waschen.
  • Danach wird die Maske auf das ganze Gesicht aufgetragen.
  • Konzentriere dich insbesondere auf die problematische T-Zone und den Backenbereich.
  • Spare den empfindlichen Augenbereich aus, um die Haut zu schonen.
  • Nach Wunsch kannst du diese Maske auch auf den Hals und Ausschnittbereich auftragen, um von der Anti-Aging-Wirkung zu profitieren.
  • Lass die Maske ungefähr 30 bis 40 Minuten lang wirken und wasche sie danach mit lauwarmem Wasser ab.
  • Abschließend trägst du ein feuchtigkeitsspendendes Gesichtswasser und eine Nachtcreme auf.
  • Du solltest diese Maske nicht öfter als zweimal in der Woche anwenden, ansonsten könnten unerwünschte Reaktionen auftreten.

Lesetipp: Antioxidatives Gesichtswasser gegen Falten, Narben und Sonnenbrand

Die verwendeten Zutaten haben normalerweise zwar keine Nebenwirkungen zur Folge, trotzdem ist es besser vor der Gesichtsbehandlung eine kleine Probe durchzuführen.

Falls du eine Hautreizung oder Allergie feststellst, musst du natürlich auf die Behandlung verzichten.

Diese Behandlung kann Teil deiner Schönheitsroutine formen, denn damit erzielst du phantastische Ergebnisse. Verbessere mit dieser grünen Maske dein Hautbild, ohne viel dafür ausgeben zu müssen!