Kann man die Menstruation stoppen oder für einige Tage aussetzen?

Es ist möglich, die Menstruation für einige Tage durch die Einnahme von Medikamenten, die diese Wirkung haben, auszusetzen. Allerdings ist dies nicht unbedingt empfehlenswert. Lies weiter und erfahre, was du wissen und beachten solltest!
Kann man die Menstruation stoppen oder für einige Tage aussetzen?

Letzte Aktualisierung: 21. April 2022

Die Antwort auf die Frage “Kann man die Menstruation stoppen oder für einige Tage aussetzen?” lautet: Ja. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun. Dennoch ist es sehr wichtig, dass du dich vorab von einer Frauenärztin oder einem Frauenarzt beraten lässt.

Du solltest dir auch darüber bewusst sein, dass es einige Methoden gibt, mit denen sich die Menstruation stoppen oder für einige Tage aussetzen lässt, die für die Gesundheit gefährlich sein können. Es gibt unzählige Internetseiten, die verschiedenste Tipps und teilweise zweifelhafte Empfehlungen diesbezüglich geben. Daher ist es sehr wichtig, dass du dich gut informierst und dies nur unter Anleitung einer medizinischen Fachkraft tust.

Methoden, um die Menstruation für einige Tage auszusetzen

Gegenwärtig gibt es Methoden, um die Menstruation für ein paar Tage auszusetzen. Allerdings ist dabei zu berücksichtigen, dass keine von ihnen wirksam ist, wenn die Menstruation bereits eingesetzt hat.

Schauen wir uns einige der gängigsten Möglichkeiten an.

1. Menstruation für einige Tage aussetzen mit Primosiston®

Primosiston® ist ein Medikament, das eingesetzt wird, um starke Gebärmutterblutungen zu stoppen. Es sorgt dafür, dass der Progesteron- und Östrogenspiegel erhöht bleibt.

Dies wiederum verhindert den Eisprung und stoppt die Menstruation für einige Tage. Konkret kann dies für 2 oder 3 Tage der Fall sein. Danach kommt es zu einer Blutung. Dieses Medikament darfst du nur auf ärztliche Verschreibung einnehmen.

Dieser Artikel könnte dich ebenfalls interessieren: Heilmittel mit Brennnessel gegen starke Menstruationsblutungen

2. Menstruation mit oralen Verhütungsmitteln für einige Tage aussetzen

Wenn du deine Menstruation stoppen oder für den nächsten Zyklus aussetzen möchtest, kannst du auch ohne Pause zwei Blisterpackungen oraler Verhütungsmittel  einnehmen. Dies ist ebenfalls eine wirksame Methode, um dein Ziel zu erreichen. Infolgedessen wirst du in diesem Zeitraum keine Monatsblutung haben.

Allerdings solltest du wissen, dass die letzten zwei oder vier Pillen jeder Blisterpackung normalerweise Placebos sind. Daher solltest du sie in diesem Fall nicht einnehmen, sondern stattdessen mit der ersten Pille der nächsten Packung weitermachen.

Diese Methode funktioniert auf ähnliche Weise wie die vorherige. Die Einnahme von zwei Blisterpackungen hintereinander bewirkt, dass der Östrogen- und Progesteronspiegel erhöht bleibt. Daher kommt es nicht zum Abbau der Gebärmutterwände und folglich auch nicht zur Menstruation. Allerdings solltest du auch diese Methode nur mit ärztlicher Zustimmung durchführen.

Menstruation für einige Tage aussetzen - Pille
Wenn du die Placebopillen auslässt und zwei Packungen ohne Pause einnimmst, ist es wahrscheinlich, dass du in deinem nächsten Zyklus keine Menstruation haben wirst. Dies solltest du jedoch nur unter ärztlicher Aufsicht tun.

3. Menstruation stoppen durch kontinuierliche Einnahme von Verhütungsmitteln

Dauerkontrazeptiva setzen die Menstruation nicht nur für ein paar Tage aus, sondern für mehrere Monate. Wie bei den beiden vorherigen Methoden werden die Hormone, die am Menstruationszyklus beteiligt sind, auf einem hohen Niveau gehalten. Auf diese Weise wird die Blutung gehemmt.

In den ersten Monaten der Anwendung kann dennoch eine leichte Blutung auftreten.

Wie in den anderen Fällen solltest du diese Methode jedoch nur unter Aufsicht einer medizinischen Fachkraft anwenden.

4. Menstruation stoppen durch eine Hormonspirale

Einige Hormonspiralen verändern die Gebärmutterwände und erhöhen die Dicke des Zervixschleims. Dies ist die Wirkung einer Substanz namens Levonorgestrel, die dem von den Eierstöcken produzierten Progesteron ähnelt.

Die Folge ist eine spürbare Verringerung der Blutung während der Menstruation, manchmal sogar ein völliges Ausbleiben. Allerdings solltest du dir darüber bewusst sein, dass diese Wirkung nicht in jedem Fall eintritt.

5. Eine Hormonspritze als Verhütungsmittel

Die Injektion von Verhütungshormonen erfolgt alle drei Monate. Das Medikament enthält Progesteron und bewirkt, dass der Spiegel dieses Hormons erhöht bleibt. Dadurch wird der Eisprung gehemmt und Menstruation und Schwangerschaft können verhindert werden.

Allerdings bleibt die Blutung auch bei dieser Methode nicht immer aus. Stattdessen ist es wahrscheinlicher, dass du eine schwache Menstruationsblutung hast. Ein völliges Ausbleiben ist keinesfalls garantiert.

6. Ein empfängnisverhütendes Implantat

Das Verhütungsimplantat ist ein kleines Röhrchen, das unter die Haut des Oberarms eingesetzt wird. Es behält seine Wirkung bis zu drei Jahre lang bei.

Wie andere Methoden auch, erhöht es den Progesteronspiegel, wodurch die Blutung abnimmt oder ganz ausbleibt. Außerdem verhindert das Implantat den Eisprung und eine Schwangerschaft.

Dauerhaft die Menstruation stoppen – ist das möglich?

Es gibt Frauen, die die Menstruation nicht nur für einige Tage, sondern dauerhaft stoppen wollen. Es gibt sogar Fälle, in denen es medizinisch indiziert ist, einen Eingriff vorzunehmen, um die Blutung zu stoppen.

Nachfolgend erfährst du, welche Methoden es diesbezüglich gibt.

1. Menstruation stoppen durch eine Hysterektomie

Eine Hysterektomie ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem die Gebärmutter entfernt wird. Infolgedessen tritt bei der Frau keine Menstruationsblutung mehr auf. Allerdings erfolgt eine derartige Operation nur in den seltensten Fällen auf eigenen Wunsch. Stattdessen wird sie normalerweise im Rahmen der Behandlung einer anderen Erkrankung durchgeführt.

2. Endometriumablation

Die Endometriumablation ist ein Verfahren, bei dem das innere Gewebe der Gebärmutter zerstört wird. Sie wird in der Regel durchgeführt, wenn eine Frau übermäßige Menstruationsblutungen hat.

Das Ergebnis ist eine Verringerung oder vollständige Beseitigung dieser Blutungen. Außerdem kann die Frau nach dem Eingriff in der Regel nicht mehr schwanger werden.

Menstruation für einige Tage aussetzen - operativer Eingriff
Die Durchführung eines solchen Eingriffs sollte stets nur auf ärztliches Anraten und bei Vorliegen eines Gesundheitsproblems, das ihn rechtfertigt, in Betracht gezogen werden.

Menstruation stoppen oder für einige Tage aussetzen: Einige Fakten, die du beachten solltest

Obwohl die Vorstellung populär geworden ist, dass es möglich sei, die Menstruation für einige Tage durch die Einnahme von Ibuprofen zu stoppen, solltest du wissen, dass dies nicht den Tatsachen entspricht.

Ibuprofen ist ein Entzündungshemmer mit schmerzstillender und fiebersenkender Wirkung, aber es hat nichts mit der Menstruation zu tun. Dieses Medikament dient lediglich dazu, Menstruationskrämpfe zu lindern.

Auch von anderen Volksheilmitteln wie Salzwasser oder Essigwasser ist abzuraten. Denn auch sie eignen sich nicht dazu, die Menstruation für ein paar Tage zu stoppen. Ganz im Gegenteil: Sie können sogar Schaden anrichten. Das Gleiche gilt für die Einnahme der Pille danach, die zwar den Hormonspiegel verändert, aber die Menstruation nicht unterbindet.

Darüber hinaus ist auch bei Substanzen wie Zitronensaft und Aufgüssen aus Thymian, Zimt oder Lakritze Vorsicht geboten. Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass sie wirksam sind.

Wenn du deine Menstruation stoppen oder für einige Tage aussetzen willst, solltest du in jedem Fall vorab einen Gynäkologen oder eine Gynäkologin konsultieren, um zu klären, ob dies eine gute Idee ist. Menstruationsblutungen sind keine Krankheit, sondern ganz im Gegenteil ein Zeichen für gute Gesundheit.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Starke Regelblutung: Was tun bei Menorrhagie?
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Starke Regelblutung: Was tun bei Menorrhagie?

Die Menorrhagie ist eine langanhaltende und starke Regelblutung, bei der eine Frau mehr als 80 Milliliter Blut menstruiert.



  • Arcos Vera, B., Arcos Vera, D., & Flores Rangel, G. A. (2018). Histerectomía total laparoscópica por miomatosis uterina. Diferencias entre la cirugía abierta vs laparoscópica. A propósito de un caso. Revista de la Facultad de Medicina (México), 61(2), 29-36.
  • Lázaro de la Fuente, J., Moratalla Bartolomé, E., González Bernal, M., & Repollés Escarda, M. (2006). Técnicas de ablación endometrial. Cienc. ginecol, 105-116.
  • Mota Armand Ugón, M. (2019). El tabú de la menstruación: símbolo de la represión sexual femenina.