Ist die Darmreinigung überhaupt erforderlich?

Eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung mit viel Obst, Gemüse, Ballaststoffen und Wasser ist der beste Weg, um den Darm stark und sauber zu halten. In diesem Artikel erfährst du, ob eine Darmreinigung dennoch sinnvoll ist oder nicht.
Ist die Darmreinigung überhaupt erforderlich?
Nelton Abdon Ramos Rojas

Geprüft und freigegeben von dem Arzt Nelton Abdon Ramos Rojas.

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 23. November 2022

Der Darm ist das Organ, das für die Extraktion der Nährstoffe und des Wassers zuständig ist, die mit der Nahrung aufgenommen und später vom Körper absorbiert werden. Er unterteilt sich in den Dünndarm, der fünf bis sieben Meter lang ist, und den Dickdarm, der etwa eineinhalb Meter lang ist. In diesem Artikel wollen wir der Frage auf den Grund gehen, ob die Darmreinigung erforderlich ist oder ob sich dieses Organ von selbst reinigen kann.

Die Nahrung wird hauptsächlich durch die Wand des Dünndarms aufgenommen. Der Dickdarm hingegen hat die Aufgabe, das aufgenommene Wasser wieder zu absorbieren. Außerdem presst er die Reste der Nahrung, die der Mensch nicht braucht, zusammen. So entsteht der Stuhl, der schließlich durch den Anus ausgeschieden wird.

Wenn dieser Prozess nicht richtig abläuft, sind Verstopfung, Reizungen im Darm oder Entzündungen die häufigsten Beschwerden, unter denen eine Person leiden kann. Aber ist die Darmreinigung in diesen Fällen eine gute Idee?

Im heutigen Artikel sprechen wir über diese Frage und verschiedene natürliche Möglichkeiten, um einigen dieser Beschwerden vorzubeugen und sie zu bekämpfen. Insbesondere werden wir uns mit dem Konzept der “Colon-Hydro-Therapie” befassen, einer neuen Technik, die angeblich den Darm effektiv reinigt.

In jedem Fall ist es immer ratsam, einen Arzt zu konsultieren, wenn du unter gesundheitlichen Problemen leidest. Das ist besonders wichtig, wenn die Schmerzen akut oder lang anhaltend werden. Nur ein Arzt oder eine Ärztin kann eine geeignete Behandlung für ein bestimmtes Problem verordnen.

Die Darmreinigung – ist sie tatsächlich erforderlich?

Die Darmreinigung - Schaubild eines Darms

Es gibt Stimmen, die behaupten, dass sich während des Prozesses, bei dem die aufgenommene Nahrung den Darm durchquert, um den Anus zu erreichen, Abfälle im Dickdarm ansammeln können. Wenn sie nicht ausgeschieden werden, so glauben viele, können diese Abfälle die Passage behindern und zu einer Ansammlung von Giftstoffen führen, die den Dickdarm reizen, entzünden und verstopfen.

Um dies zu verhindern, ist die neue Technik der “Colon-Hydro-Therapie” oder “Darmreinigung” sehr beliebt geworden. Die Befürworter dieser Methode behaupten, dass sie die im Dickdarm angesammelten Abfälle, von Giftstoffen über Bakterien bis hin zu einigen Parasiten, beseitigen kann. Es handelt sich also um eine Art Entgiftung. Manche behaupten auch, dass man auf diese Weise Verstopfung vermeiden und sogar den Zustand der Haut verbessern kann.

Lies auch diesen Artikel: 5 Lebensmittel für die Darmreinigung

Dr. Rodrigo Valderrama, Gastroenterologe an der Clínica Alemana, erklärt jedoch, dass die regelmäßige Durchführung einer Darmreinigung zur “Entgiftung” nach medizinischen Kriterien nicht wissenschaftlich begründet ist.

Er sagt: “Die Vorstellung, dass diese Ablagerungen giftig für den Körper sind, stimmt nicht. Es gibt eine Menge Mythen zu diesem Thema. Die Wahrheit ist, dass die Produktion von Stuhl ein normaler und sehr komplexer physiologischer Vorgang ist. Bei diesem Vorgang werden sogar Wasser und Vitamine aufgenommen, die für unsere Gesundheit sehr wichtig sind. Es gibt viele neurologische Mechanismen, die an der Steuerung des Stuhlgangs beteiligt sind und die wir noch nicht ganz verstehen.”

Tatsächlich dient die Darmreinigung als Vorbereitung auf bestimmte medizinische Eingriffe, wie z. B. eine Darmspiegelung. Wenn diese Technik zu anderen Zwecken angeboten wird, z. B. zur Entgiftung, ist sie nicht sinnvoll und kann sogar schädlich für den Körper sein. Der Grund dafür ist, dass das körpereigene Verdauungssystem und die Därme bereits Abfallstoffe und Bakterien aus dem Körper entfernen, so dass kein externes Mittel erforderlich ist.

Kannst du deinem Darm helfen, sich auf natürliche Weise zu reinigen?

Die Darmreinigung

Wie du bereits erfahren hast, ist der Körper klug und hat bereits seine eigenen Abwehr- und Pflegemechanismen. Was du unternehmen kannst, ist, deinen Körper dabei zu unterstützen, seine Funktionen richtig auszuführen. Das kannst du tun, indem du gut für dich sorgst und einen gesunden Lebensstil pflegst.

Damit der Körper richtig funktioniert, ist eine abwechslungsreiche und vollwertige Ernährung wichtig. Jedes Lebensmittel hat seine eigenen Qualitäten, und wenn man sie alle kombiniert, erhält der Körper alle Nährstoffe, die er braucht. Besonders wichtig sind Obst, Gemüse und Getreide – Lebensmittel, die jeder von uns täglich zu sich nehmen sollte.

  • Die größte Menge an Vitaminen zur Energiegewinnung und zur Stärkung des Immunsystems ist in Obst enthalten. Darüber hinaus enthält Obst auch Antioxidantien.
  • Ebenso enthält Gemüse Mineralstoffe, die das Gleichgewicht des Körpers aufrechterhalten. Außerdem enthält es eine gute Menge an Ballaststoffen. Gemüse ist reich an Kalium und hilft bei der Beseitigung von Flüssigkeitsansammlungen, die häufig auftreten, wenn man viele natriumhaltige Lebensmittel zu sich nimmt.
  • Darüber hinaus liefern sie Ballaststoffe, tragen zur Stärkung des Eisengehalts im Blut bei und erhöhen die Peristaltik des Darms.

Trinke immer viel Wasser, um deinen Darm auf natürliche Weise zu reinigen

Schließlich ist es wichtig, daran zu denken, dass Wasser der beste Verbündete für die Gesundheit des Darms und des gesamten Körpers im Allgemeinen ist. Mit Wasser wird der Körper richtig hydriert, seine Temperatur wird reguliert. Außerdem hilft dies, die Reinigung des Körpers zu fördern.

Wie du siehst, erfordert der natürliche Prozess der Entgiftung des Körpers keine besondere Technik oder die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln oder außergewöhnlichen Lebensmitteln. Du musst lediglich auf deine Routine achten und nur die richtigen Lebensmittel in der richtigen Menge essen. Außerdem musst du natürlich viel Wasser trinken! Auf diese Weise hältst du deinen Körper gesund und deinen Darm sauber.

Wenn du ungewöhnliche Symptome oder Schmerzen verspürst, solltest du unbedingt deinen Arzt oder deine Ärztin aufsuchen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Immunsystem stärken: 6 Gewohnheiten
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Immunsystem stärken: 6 Gewohnheiten

Es gibt einige Dinge, die du ohne viel Aufwand tun kannst, um dein Immunsystem zu stärken und zu vermeiden, allzu leicht krank zu werden.



  • Healthline.com Small intestine [Online] Available at: www.healthline.com/human-body-maps/small-intestine
  • Palacios Gil-Antuñano N, Montalvo Zenarruzabeitia Z, Ribas Camacho AM. Alimentación, nutrición e hidratación en el deporte. Servicio de Medicina, Endocrinología y Nutrición. Centro de Medicina del Deporte. Consejo Superior de Deportes.

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.