Hausgemachte Spezialseife für empfindliche Haut und Dermatitis

Herkömmliche Seifen können bei empfindlicher Haut und Dermatitis manchmal zu aggressiv sein. Deshalb stellen wir dir diese Seife aus natürlichen Zutaten vor.
Hausgemachte Spezialseife für empfindliche Haut und Dermatitis

Geschrieben von Elena Martínez Blasco

Letzte Aktualisierung: 03. Januar 2023

In unserem heutigen Artikel stellen wir dir ein Rezept für eine hausgemachte Spezialseife vor, die für empfindliche Haut geeignet ist und Dermatitis entgegenwirken kann. Sie spendet deiner Haut Feuchtigkeit und verhindert so, dass sich die Krankheit verschlimmert. Du weißt es vielleicht nicht, aber Menschen mit empfindlicher Haut oder Dermatitis sollten so oft wie möglich natürliche Hautpflegeprodukte verwenden.

Kommerzielle Seifen sind nicht schädlich, sie enthalten nur oft Stoffe, die für normale Haut in Ordnung sind, aber für empfindliche Haut zu aggressiv sind.

Im heutigen Artikel erfährst du, wie du eine einfache hausgemachte Spezialseife mit natürlichen Inhaltsstoffen zubereitest, die beruhigende, ausgleichende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften haben. Außerdem ist die Herstellung ganz einfach. Möchtest du mehr erfahren? Dann lies einfach weiter!

Wie du empfindliche Haut oder Dermatitis behandelst

Wenn du empfindliche Haut oder Dermatitis hast, solltest du bei der Auswahl der kosmetischen Produkte und der Pflege sehr wählerisch sein, da sie auf einige Inhaltsstoffe reagieren kann.

Außerdem ist es wichtig zu wissen, dass es verschiedene Arten von Dermatitis gibt, die jeweils ihre eigenen Ursachen und Behandlungen haben. Der Begriff “Dermatitis” ist lediglich ein Oberbegriff für eine Hautreizung.

Unabhängig von der Art der Dermatitis oder bei empfindlicher Haut ist es jedoch immer ratsam, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Deshalb stellen wir dir heute diese hausgemachte Spezialseife vor, die dir bei dieser Aufgabe helfen kann.

Unabhängig davon, welche Art von Dermatitis du hast oder ob du empfindliche Haut hast, ist es immer ratsam, sie mit Feuchtigkeit zu versorgen. Deshalb stellen wir dir heute eine Seife vor, die dir dabei helfen kann.

Zutaten für eine hausgemachte Spezialseife zur Behandlung empfindlicher Haut

Glycerin und Person mit geröteten Händen

Glycerin

Diese pflanzliche Verbindung wird häufig in allen Arten von Kosmetikprodukten verwendet. Daher eignet sie sich perfekt für selbstgemachte Seifen zur Behandlung empfindlicher Haut.

Laut einer Studie, die im British Journal of Dermatology veröffentlicht wurde, spendet Glycerin oder Glycerol deiner Haut Feuchtigkeit. Außerdem verbessert es die Elastizität der Haut und schützt sie vor äußeren Bedrohungen.

Auf diese Weise kann es dazu beitragen, empfindliche Haut und Dermatitis mit Feuchtigkeit zu versorgen und ihren Zustand zu verbessern. Wir empfehlen, reines, festes Glycerin oder ein Stück unparfümierte Glycerinseife zu kaufen.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren: Atopische Haut: Pflegtipps für den Winter

Kakaobutter für die hausgemachte Spezialseife

hausgemachte Spezialseife - Kakaobutter

Studien zeigen, dass die Polyphenole (Pflanzenstoffe) im Kakao den Muskeltonus und die Elastizität verbessern können.

Kakaobutter ist eine Zutat, die sehr reich an Ölen und daher sehr nahrhaft ist. Auf diese Weise spendet sie der Haut zusätzliche Feuchtigkeit. Außerdem hat sie den Vorteil, dass sie die Festigkeit deiner selbstgemachten Seife unterstützt.

Ätherisches Lavendelöl

Dieses Öl wird schon seit langem in Hautpflegeprodukten verwendet. Nicht nur wegen seines Dufts, sondern auch wegen seiner feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften, die die Haut nähren.

Außerdem beugt es laut einer in der Zeitschrift Complementary Therapies in Clinical Practice veröffentlichten Studie der Narbenbildung vor, indem es zur Kollagensynthese beiträgt.

In Kombination mit den anderen Inhaltsstoffen kann es daher dazu beitragen, deine Haut straff zu halten und mit Feuchtigkeit zu versorgen. Das macht dieses Öl zu einer unverzichtbaren Zutat in dieser hausgemachten Spezialseife für empfindliche Haut.

Mandelöl

hausgemachte Spezialseife - Mandelöl
Mandelöl scheint dabei zu helfen, Ohrenschmalz aufzuweichen, wenn es sich im Ohr ansammelt.

Kaltgepresstes Mandelöl ist ein sehr nährendes Öl, das weich und feuchtigkeitsspendend ist. Mehrere Studien haben ätherische Öle, darunter auch Mandelöl, untersucht.

Die Schlussfolgerung ist, dass sie weichmachende Eigenschaften haben, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgen und beruhigen. Außerdem haben sie eine gewisse Lichtschutzwirkung gegen Sonnenlicht.

Auf diese Weise hilft dir diese hausgemachte Spezialcreme nicht nur bei der Pflege deiner empfindlichen Haut, sondern bietet auch einen zusätzlichen Schutz gegen UV-Strahlen. Damit meinen wir nicht, dass sie Sonnenschutzmittel ersetzen sollte, aber sie kann eine zusätzliche Hilfe sein.

Weiße, rote oder rosa Tonerde

Diese drei pulverisierten Tonerden eignen sich sehr gut für die Herstellung von selbstgemachter Seife für empfindliche Haut und Dermatitis. Tatsächlich wird diese Substanz schon seit langem in dermatologischen Produkten verwendet.

Das liegt nicht unbedingt an ihrer direkten Wirkung auf die Haut, sondern daran, dass sie die Wirkung von Cremes und Lotionen verstärkt. Wie das? Untersuchungen haben gezeigt, dass Ton dazu beiträgt, die Mischungen von Cremes und Lotionen zu stabilisieren und so deren Aufnahme zu begünstigen.

Mit anderen Worten: Der Ton sorgt dafür, dass sich alle Inhaltsstoffe gut vermischen und verfestigen, so dass die Haut ihre Eigenschaften besser aufnehmen kann.

So stellst du diese hausgemachte Spezialseife für empfindliche Haut her

Um diese hausgemachte Spezialseife herzustellen, brauchst du die folgenden Zutaten:

  • 1 Stück Glycerin (100 oder 120 g)
  • 15 Tropfen ätherisches Lavendelöl
  • 4 Esslöffel Kakaobutter
  • 2 Esslöffel Mandelöl
  • 2 gehäufte Esslöffel weiße, rosa oder rote Tonerde in Pulverform

Wenn du die Zutaten hast, musst du als Erstes das Glyzerin und die Kakaobutter in einem Wasserbad schmelzen lassen.

Wenn sie eine mehr oder weniger flüssige Konsistenz haben, die Hitze reduzieren, um sie warm zu halten, und das Mandelöl und die pulverisierte Tonerde hinzufügen.

Dann gut mischen und von der Wärmequelle nehmen. Anschließend fügst du das ätherische Lavendelöl hinzu und gießt die Mischung in die Seifenformen. Sobald die Mischung abgekühlt ist, sind die Seifen fertig.

So verwendest du diese hausgemachte Spezialseife für empfindliche Haut

Wir empfehlen, diese hausgemachte Spezialseife für empfindliche Haut und Dermatitis jeden Tag anzuwenden, um deine Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Obwohl es sich um eine natürliche Seife handelt, solltest du sie bei empfindlicher Haut immer vorsichtig und sanft auftragen, damit deine Haut nicht durch übermäßige Reibung geschädigt wird.

Du kannst sie in der Dusche und sogar täglich verwenden, um deine Hände zu waschen und ihnen zusätzlichen Schutz zu bieten. Dieser Teil des Körpers ist mit am stärksten den äußeren Einflüssen ausgesetzt. Deshalb ist es wichtig, ihm besondere Aufmerksamkeit zu schenken.

Bevor wir zum Ende kommen, hier noch eine letzte Empfehlung. Wenn du an Dermatitis leidest, solltest du einen Hautarzt oder eine Hautärztin aufsuchen. Feuchtigkeitspflege und Hautpflege sind zwar hilfreich, aber sie sind keine Behandlung für diese Krankheit. Wenn du das Problem an der Wurzel packen willst, brauchst du eine spezielle Behandlung.

Alles in allem kann diese Seife eine großartige Ergänzung sein, besonders wenn du empfindliche Haut hast. Wie du gesehen hast, hilft sie dir, deine Haut zu pflegen und Irritationen, Trockenheit oder Wunden zu vermeiden. Probiere sie aus und profitiere von ihren Vorteilen!

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Lavendelseife: Hausgemachte und natürliche Herstellung
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Lavendelseife: Hausgemachte und natürliche Herstellung

Lavendel ist sofort an seinem charakteristischen Duft und der Farbe erkennbar. In diesem Beitrag erklären wir, wie Sie natürliche Lavendelseife her...



  • Fluhr, J. W., Darlenski, R., & Surber, C. J. B. J. (2008). Glycerol and the skin: holistic approach to its origin and functions. British Journal of Dermatology159(1), 23-34. Available at: https://doi.org/10.1111/j.1365-2133.2008.08643.x. Accessed 16/04/2020.
  • Gasser, P., Lati, E., Peno‐Mazzarino, L., Bouzoud, D., Allegaert, L., & Bernaert, H. (2008). Cocoa polyphenols and their influence on parameters involved in ex vivo skin restructuring. International journal of cosmetic science30(5), 339-345. Available at: https://doi.org/10.1111/j.1468-2494.2008.00457.x. Accessed 16/04/2020.
  • Mayo Clinic (2019). Dermatitis. Available at: https://www.mayoclinic.org/es-es/diseases-conditions/dermatitis-eczema/symptoms-causes/syc-20352380. Accessed 16/04/2020.
  • Moraes, J. D. D., Bertolino, S. R. A., Cuffini, S. L., Ducart, D. F., Bretzke, P. E., & Leonardi, G. R. (2017). Clay minerals: properties and applications to dermocosmetic products and perspectives of natural raw materials for therapeutic purposes—a review. International journal of pharmaceutics534(1-2), 213-219. Available at: https://doi.org/10.1016/j.ijpharm.2017.10.031. Accessed 16/04/2020.
  • Rawlings, A. V., & Lombard, K. J. (2012). A review on the extensive skin benefits of mineral oil. International journal of cosmetic science34(6), 511-518. Available at: https://doi.org/10.1111/j.1468-2494.2012.00752.x. Accessed 16/04/2020.
  • Vakilian, K., Atarha, M., Bekhradi, R., & Chaman, R. (2011). Healing advantages of lavender essential oil during episiotomy recovery: a clinical trial. Complementary therapies in clinical practice17(1), 50-53. Available at: https://doi.org/10.1016/j.ctcp.2010.05.006. Accessed 16/04/2020.

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.