Grüne Spargelcremesuppe: gesund und lecker!

24 November, 2020
Grüner Spargel ist vielseitig, was bedeutet, dass du ihn auf viele Arten in deine Ernährung einbauen kannst. Heute schlagen wir dir eine köstliche cremige Suppe aus grünem Spargel vor!

Grüne Spargelcremesuppe ist eines der gesündesten vegetarischen Gerichte. Obwohl du dieses Gemüse auf dem Grill zubereiten kannst, ist diese cremige Suppe ein nahrhaftes Gericht, mit dem du Abwechslung in dein Mittag- oder Abendessen bringen kannst. Erfahre im Folgenden, wie du sie zubereiten kannst.

Grüner Spargel ist bei jenen Menschen, die sich vegetarisch und vegan ernähren, ein durchaus bekanntes Gemüse. Tatsächlich stellt er aber auch eine gute Wahl für diejenigen dar, die Gewicht verlieren möchten, da seine Kalorienzufuhr minimal und sein Nährstoffgehalt hoch ist. Im Folgenden werden wir genauer auf seine Eigenschaften eingehen.

Ernährungsphysiologische Eigenschaften des grünen Spargels

Grüner Spargel ist gesund und kann vielseitig eingesetzt werden
Grüner Spargel zeichnet sich durch seinen bedeutenden Beitrag an Ballaststoffen, Antioxidantien, Vitaminen und Mineralien aus. Sein Verzehr unterstützt daher jeden gesunden Ernährungsplan.

Gerichte, die grünen Spargel enthalten, helfen dir, wichtige essentielle Nährstoffe zu erhalten. Obwohl er zu den Gemüsesorten mit den wenigsten Kalorien gehört, enthält er dennoch zahlreiche Nährstoffe wie Ballaststoffe, Antioxidantien, Vitamine und Mineralien. Tatsächlich enthält jede Tasse (90 Gramm) gekochten Spargels:

  • Kalorien: 20
  • Protein: 2,2 Gramm
  • Fett: 0,2 Gramm
  • Ballaststoffe: 1,8 Gramm
  • Vitamin C: 12% der empfohlenen Tagesdosis
  • Vitamin A: 18% der empfohlenen Tagesdosis
  • Folsäure: 34% der empfohlenen Tagesdosis
  • Vitamin K: 57% der empfohlenen Tagesdosis
  • Kalium: 6% der empfohlenen Tagesdosis
  • Phosphor: 5% der empfohlenen Tagesdosis
  • Vitamin E: 7% der empfohlenen Tagesdosis

Darüber hinaus enthält dieses Gemüse auch noch andere Mikronährstoffe wie Eisen, Zink und Riboflavin, wenn auch in geringeren Mengen. Und schließlich enthält es auch noch Antioxidantien, wie Flavonoide und Polyphenole.

Unser Lesetipp für dich:  Spargelcremesuppe: Spargelcremesuppe: 2 Rezepte, die dir schmecken werden!

Grüne Spargelcremesuppe: So bereitest du sie zu

Eine Spargelcremesuppe lässt sich schnell zubereiten
Grüne Spargelcremesuppe ist eine schnelle und köstliche Möglichkeit, die ernährungsphysiologischen Vorteile dieses Gemüses zu nutzen. Und du kannst die Suppe sowohl zum Mittag- als auch zum Abendessen genießen.

Es gibt zahlreiche Versionen des Rezepts, die in der Regel alle gesund sind und auch für die Hauptmahlzeiten des Tages geeignet sind. Je nach deinen persönlichen Vorlieben kannst du für die Zubereitung entweder Gemüse- oder Hühnerbrühe verwenden. Wenn du möchtest, kannst du die Sahne im Rezept auch durch eine Gemüseversion, wie Kokosnuss oder Sesam, ersetzen.

Zutaten

  • 3 Tassen grüner Spargel (270 g)
  • 1 große Zwiebel
  • Sahne oder eine pflanzliche Alternative, wie beispielsweise Kokosnusscreme (20 g)
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Tasse Gemüse- oder Hühnerbrühe (250 ml)
  • Salz und Pfeffer (nach Geschmack)
  • Olivenöl (die notwendige Menge)

Zubereitung

  • Wasche den wilden Spargel zunächst gut unter laufendem Wasser ab. Ziehe dann den harten Teil der Schale mit Hilfe eines Schälers oder Messers ab.
  • Schneide den Spargel anschließend in mehrere 2 Zentimeter große Stücke und lege diese dann zur Seite.
  • Schneide im nächsten Schritt die Zwiebel und den Lauch in kleine Stücke.
  • Erhitze dann eine Pfanne mit etwas Olivenöl und brate das Gemüse (einschließlich des Spargels) bei mittlerer Hitze darin an. Achte darauf, das Gemüse dabei immer wieder umzurühren.
  • Brate das Gemüse etwa 10 Minuten lang an, bis es eine goldbraune Farbe hat.
  • Gib das Gemüse als Nächstes in einen Topf und füge dann die Gemüse- oder Hühnerbrühe hinzu.
  • Lass die Suppe nun etwa 10 Minuten lang köcheln.
  • Füge dann, je nach Geschmack, etwas Salz und Pfeffer hinzu.
  • Wenn der Spargel schließlich weich ist, stelle die Suppe zur Seite und lass sie für eine Minute stehen.
  • Püriere die Suppe anschließend in einem elektrischen Glasmixer oder mit einem Handmixgerät, bis du eine glatte Creme erhältst.
  • Erhitze sie dann und lasse sie etwa 5 Minuten lang köcheln. Füge schließlich die Sahne hinzu. Wenn du eine cremigere Textur wünschst, füge mehr Sahne hinzu. Wenn du es dagegen flüssiger magst, füge etwas mehr Gemüsebrühe hinzu.

Erfahre hier mehr zum Thema: 6 gute Gründe, Spargel zu essen

Grüne Spargelcremesuppe: Serviervorschläge

Serviere die Suppe in einzelnen Portionen und garniere sie mit geröstetem Spargel, der in kleine Stücke geschnitten ist. Wenn du magst, kannst du der Suppe alternativ einen Spritzer kaltgepresstes Olivenöl und etwas geriebenen Parmesan hinzufügen. Beides verleiht der Suppe eine ganz besondere Note!

Du kannst die grüne Spargelcremesuppe aber auch mit einem gekochten Ei oder Croutons ergänzen. Und wenn du dieses Rezept weiter verfeinern möchtest, kannst du einige der folgenden Optionen ausprobieren:

  • Rote Paprikastreifen. Geröstet oder gekocht.
  • Schinkenstreifen. Wenn du dich nicht vegan oder vegetarisch ernährst, ist diese Option eine großartige Möglichkeit, den Geschmack der Suppe zu verbessern. Lege einfach einige Schinkenscheiben zwischen zwei geschwefelte Scheiben Backpapier. Backe sie dann einige Minuten lang in einem auf 200°C vorgeheizten Ofen. Schneide sie dann, wenn sie trocken sind, in mehrere Stücke füge sie deiner Suppe hinzu.
  • Samen und Nüsse. Der weiche Geschmack dieser Zutaten verleiht der Spargelcremesuppen ebenfalls einen köstlichen Geschmack. Wenn du möchtest, kannst du einige Chia- oder Leinsamen hinzufügen.  Wenn du dich für Nüsse entscheidest, zerdrücke sie gut und lege sie dann zum Garnieren auf die Suppe.

Wie du siehst, kannst du diese grüne Spargelcremesuppe bereits in wenigen einfachen Schritten zubereiten, indem du Zutaten verwendest, die du wahrscheinlich schon zur Hand hast! Das Beste daran ist, dass du die Suppe ohne Reue essen kannst, da sie sehr gesund ist. Wir wünschen einen guten Appetit!