Spargelcremesuppe: 2 Rezepte, die dir schmecken werden!

· 3 Dezember, 2018
Wenn du Lust auf eine leckere Spargelcremesuppe hast, aber nicht immer die gleiche Art zubereiten möchtest, dann werden unsere Rezepte dir neue Inspiration geben!

Unser heutiger Artikel dreht sich um eine leckere und gesunde Spargelcremesuppe.

Spargel wurde vor langer Zeit als Gabe für die griechischen und ägyptischen Götter gereicht. Dank der Römer gelang er nach ganz Europa, wo die Menschen ihn nun vermehrt verspeisten.

Mit der Zeit bekam er einen festen Platz in der Gastronomie verschiedener Regionen. So kommt es, dass wir heute solch köstliche Gerichte wie diese Spargelcremesuppe genießen dürfen.

Deutschland, Italien und Frankreich gelten als die Hauptproduzenten, weshalb man auch annehmen darf, dass Spargel in diesen Ländern am meisten verzehrt wird. Belgien, Spanien, Portugal und die Türkei stehen an zweiter Stelle auf der Liste.

So kommt es, dass es viele leckere Rezepte für Spargelcremesuppe gibt. Im Folgenden teilen wir zwei mit dir, die wir besonders exquisit fanden. Probiere sie doch mal aus.

Denke auch daran, dass Spargel sehr gesund ist:

  • Er enthält viele Vitamine (A, C, E und K), Folsäure, Kalium, Spurenelemente, Ballaststoffe und außerdem auch Antioxidanzien.
  • Diese Nährstoffe machen ihn harntreibend (er unterstützt den Körper dabei, sich zu entgiften) und er bekämpfen vorzeitiges Altern (unterstützt den Kampf gegen die freien Radikale).
  • Der Verzehr von Spargel unterstützt ebenfalls den Blutkreislauf.

Klassische Spargelcremesuppe

Das folgende Rezept ist ein Klassiker. Deshalb kommt es dir vielleicht nicht nur bekannt vor, sondern auch einfach in der Zubereitung.

Es braucht nur wenige Zutaten und auch keine besondere Methode, um die Spargelcremesuppe zu kreieren.

Die Mengenangaben für dieses Rezept sind für zwei Personen gedacht.

Zutaten

  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 Kartoffel
  • Olivenöl
  • Rahm oder Sahne zum Kochen
  • 1 Bund grüner Spargel (325 gr)
  • 2 Tassen Hühner- oder Gemüsebrühe (500 ml)
  • Salz und weißer Pfeffer
  • Wahlweise: 1 Stange Lauch
Bund frischer Spargel

Zubereitung

  1. Zuerst waschen wir den Spargel und schneiden das untere Ende ab. Anschließend schneiden wir ihn in mittelgroße Stücke.
  2. Danach braten wir die Zwiebel und die Kartoffel in einer Pfanne im Olivenöl an. Nachdem sie fertig sind, stellen wir sie zur Seite.
  3. Koche danach die Gemüsebrühe in einem Topf mit einem Spritzer Olivenöl auf. Gib den Spargel dazu, wenn die Brühe anfängt zu kochen. Lasse ihn anschließend bei mittlerer Flamme für einige Minuten garen.
  4. Nimm den Topf vom Herd, gibt anschließend die Zwiebel und Kartoffel hinzu und schlage, bis du eine gleichmäßige Mischung erhältst.
  5. Würze danach mit Salz und Pfeffer und lasse die Suppe 15 Minuten bei mittlerer Flamme kochen.
  6. Gib anschließend ein wenig Rahm zur Suppe und warte ein wenig, bis er sich integriert hat.
  7. Garniere nach Geschmack und serviere die Spargelcremesuppe!

Lies auch: 6 gute Gründe, Spargel zu essen

Süßliche Spargelcremesuppe

Die Spargelcremesuppe ist serviert

Zutaten

  • 2 Knoblauchzehen
  • frischer Basilikum
  • Olivenöl
  • 2 Stangen Lauch
  • 2 Zucchini
  • 1 süße Zwiebel
  • 2 große Äpfel
  • Salz, Zimt
  • 1 Bündel grüner Spargel
  • Wahlweise: 1 Teelöffel brauner Zucker (5 gr)

Unser Lesetipp: 8 unglaubliche gesundheitliche Vorteile von Spargel

Zubereitung

  1. Zuerst schälen und schneiden wir den Knoblauch in kleine Stückchen. Anschließend verfahren wir genau so mit dem Lauch, der Zwiebel und den Zucchini.
  2. Genau wie auch im letzten Rezept, waschen wir den Spargel und schneiden das untere Ende ab. Den Rest schneiden wir danach in mittelgroße Stücke.
  3. Anschließend schälen und schneiden wir die Äpfel. Danach geben wir sie in einen Topf mit ein wenig Wasser und Zimt, damit sie weich werden. Sei aber vorsichtig, dass sie dabei nicht zu Kompott werden!
  4. Danach erhitzen wir eine Pfanne mit einem Spritzer Olivenöl und braten darin die Zwiebel und den Knoblauch an. Anschließend fügen wir den Lauch, die Zucchini und den Spargel hinzu.
  5. Nun geben wir die Zutaten aus der Pfanne zu den Äpfeln und dem Zimt im Topf hinzu. Wir geben noch etwas Wasser dazu, damit alle Zutaten bedeckt sind, und lassen das Ganze dann für 15 Minuten kochen. Nach Ende der Kochzeit, stellen wir den Herd ab und lassen die Suppe etwas ziehen.
  6. Zum Schluss wird noch gesalzen und dann alles mit dem Mixer püriert. Garniere mit dem Basilikum und serviere die Suppe heiß!

Spargelcremesuppe kannst du sowohl als Vorspeise als auch als leichtes Abendessen genießen. Alles hängt von deinem Geschmack ab. Es ist nur wichtig, dass die Kochzeiten und die Temperatur ideal ist, damit alles perfekt gart.

Probiere diese Rezepte aus und verfeinere sie mit deiner persönlichen Note.