Nährstoffreiche Kekse aus Kokosnuss, Haferflocken und Samen

· 16 Februar, 2019
Du kannst diese nährstoffreichen Kekse schnell und einfach selbst zubereiten.

Eine süße Versuchung ist zwar zu jeder Tageszeit ein Genuss, doch belastet oft das Gewissen. Wir haben deshalb heute ein sehr gesundes Rezept für Kekse für dich. Sie schmecken ausgezeichnet zum Frühstück, als Nachspeise oder als Snack zwischendurch.

Diese Kekse enthalten wichtige Vitamine, Mineralstoffe, Fettsäuren, Proteine und Ballaststoffe. Entdecke anschließend, wie du sie herstellen kannst. 

Nährstoffreiche, gesunde und sättigende Kekse

nährstoffreiche Kekse mit Samen

Diese leckeren Kekse sind weitaus gesünder als gekaufte, denn sie enthalten weniger Mehl und keine Zusatzstoffe wie künstliche Aromen oder Konservierungsmittel. Außerdem sind die Zutaten ebenfalls sehr vorteilhaft.

Ein Teil des Mehls wird durch Kokosflocken, Haferflocken und Samen ersetzt. Stat Margarine verwenden wir Kokosöl. Du brauchst für dieses Rezept auch nur ganz wenig Zucker.

Diese Kekse eignen sich für die ganze Familie. Sie liefern viel Energie, wirken stark sättigend und schmecken lecker!

Lies auch: 5 protein- und ballaststoffreiche Mixgetränke, die köstlich schmecken!

Die Zutaten

Kokosnuss

nährstoffreiche Kekse mit Kokosnuss

Die Kokosnuss ist eine sehr vielseitige Frucht. Kokosflocken können sehr oft Mehl ersetzen, wie du gleich in unserem heutigen Rezept sehen wirst.

  • Kokosnüsse enthalten Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Kokoswasser schmeckt lecker alleine oder in Mixgetränken. Das Fruchtfleisch kann roh oder weiterverarbeitet gegessen werden.

In den letzten Jahren ist Kokosöl immer beliebter geworden. Ein Grund dafür ist auch, dass es trotz starker Erhitzung nicht oxidiert, wie dies bei anderen Ölsorten der Fall ist. Falls du kein Kokosöl zur Hand hast, kannst du dieses durch Olivenöl ersetzen.

Haferflocken

Haferflocken gehören zu den gesündesten und nährstoffreichsten Frühstücksflocken, die es gibt. Deshalb sollten sie in keiner Ernährung fehlen.

  • Haferflocken haben einen hohen Gehalt an Ballaststoffen. Diese fördern ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl und verbessern die Magen-Darm-Passage.
  • Darüber hinaus sind sie reich an Schleimstoffen. Diese bringen den Verdauungstrakt ins Gleichgewicht.
  • Eine Portion Haferflocken pro Tag liefert viel Energie und reguliert das Nervensystem. 
  • Damit fühlst du dich vitaler und kannst Stresssituationen, Unruhe und Angst besser bewältigen.
  • Roher Hafer ist für viele Menschen schwer zu verdauen. Deshalb sind diese Kekse eine ideale Alternative. Du kannst so Haferflocken in deine Ernährung einbauen, ohne davon Sodbrennen zu bekommen.

Samen

Samen sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil dieses Rezepts. Sie sind besonders reich an Nährstoffen, die in keiner ausgewogenen Ernährung fehlen sollten.

Wir empfehlen insbesondere folgende Samen:

  • Leinsamen und Chiasamen sind reich an Omega-3-Fettsäuren und stimulieren die Verdauung, regulieren den Cholesterin- und Triglyceridspiegel und produzieren ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl.
  • Sesam ist besonders reich an Calcium.
  • Anis ist nicht nur ideal für die Verdauung. Er zeichnet sich auch durch einen ganz besonderen, süßen Geschmack aus.

Wir empfehlen, die Samen zu mahlen, um ihre Verdauung zu erleichtern. Auf diese Weise kann man sie wie Mehl für Gebäck verwenden. Man kann ganze Samen jedoch auch für Salate, Suppen, Eintöpfe, Brote usw. verwenden.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Warum man trotzdem an Osteoporose leiden kann wenn man jeden Tag Milch trinkt

Das Rezept

Rezept für nährstoffreiche Kekse

Zutaten

  • 1 Tasse feine Haferflocken (200 g)
  • ½ Tasse Weizenmehl oder Reismehl (Option ohne Gluten) (100 g)
  • 1 Kokosraspeln (100 g)
  • ⅔ Tasse gemahlene Samen (Leinsamen, Chiasamen, Sesam, Anis) (100 g)
  • ½ Tasse Zucker (10 g)
  • 2 Eier
  • Vanille-Essenz
  • ¾ Tasse Kokosöl oder Olivenöl (150 g)
  • Backpulver

Zubereitung

  • Zunächst den Ofen auf 250°C vorheizen.
  • In einer Schüssel Haferflocken, Mehl, Backpulber, Kokosraspeln und die gemahlenen Samen vermischen.
  • Den Zucker hinzufügen und alles gut verrühren.
  • Die Eier dazugeben und alles gut verkneten. 
  • Die Vanille-Essenz und das Öl hinzugeben. Anschließend den Teig noch einmal kneten.
  • Mit dem Teig kleine Kugeln formen und diese dann flach drücken. Lege die Kekse auf ein Backblech mit Backpapier und backe sie eine halbe Stunde bei 200ºC.
  • Dann aus dem Ofen nehmen und nach Wunsch mit Staubzucker oder Zimt bestreuen.
  • Sobald sie abgekühlt sind, kannst du die leckeren Kekse genießen.