Gelenkentzündungen – Empfohlene Nahrungsmittel

17 Juli, 2014
Blauer Fisch wie Lachs, Thunfisch oder Hering kann bei der Behandlung von Osteoarthritis helfen. Er enthält wertvolle Omeg-3-Fettsäuren und wirkt deshalb entzündungshemmend.

Die Osteoarthrose ist eine Krankheit, die unsere Gelenke schwer in Mitleidenschaft zieht und zu einem graduellen Verlust der Knorpelmasse führt. Gelenkentzündungen sind sehr schmerzhaft.

Aus diesem Grund spielt die Ernährung eine wichtige Rolle zur Vorsorge und Behandlung zusammen mit den konventionellen medizinischen Therapieformen.

Gelenkentzündungen: Entzündungshemmende Nahrungsmittel

Bei Osteoarthrose, auch als degenerative Gelenkerkrankung bezeichnet, sind gleichzeitig Gelenkentzündungen vorhanden. Es kommt zu Starrheit sowie starken Schmerzen in den Gelenken, vor allem an Händen, Hüften, Knien, im Rücken und am Hals.

Eine gesunde Ernährungsweise, bei der täglich einige besonders empfehlenswerte Nahrungsmittel berücksichtigt werden, kann überdies eine der besten Formen sein, dieser Krankheit vorzubeugen.

Lesetipp: Einfache Naturheilmittel gegen Gelenkschmerzen

Wenn du bereits an Gelenkentzündungen leidest, gibt es Nahrungsmittel, die bei der Schmerzlinderung helfen können. Nachfolgend listen wir verschiedene, empfohlene Nahrungsmittel auf:

Brokkoli

brokkoli

Laut Forschern der Universität von East Anglia hat dieses Gemüse eine Substanz, die Sulfonal genannt wird. Dieser bioaktive Stoff hat die Fähigkeit, Enzyme zu zerstören, welche die Gelenke angreifen und die überdies mit dem Auftreten von Osteoarthrose im Zusammenhang stehen.

Kirschen gegen Gelenkentzündungen

Kirschen

Bei einer Studie, die durch das Bailor Institut durchgeführt wurde, untersuchten Forscher die Wirkung von Kirschen auf Osteoarthrose-Patienten.

Sie fanden heraus, dass bei über der Hälfte der Patienten die Schmerzen an den Gelenken gelindert werden konnten und die Beweglichkeit schneller zurückgewonnen werden konnte. Nimm Kirschen acht Wochen lang in Tablettenform ein.

Lachs, Thunfisch und Hering gegen Gelenkentzündungen

Lachs

Omega 3 Fettsäuren sind in großer Menge in Fischen wie Lachs, Thunfisch sowie Hering enthalten. Diese Fische sind sehr wichtig, wenn wir Osteoarthrose heilen möchten, denn sie wirken entzündungshemmend.

Laut den neusten Studien verringern diese Fische bei Patienten mit Osteoarthrose die Schmerzen auf beeindruckende Weise und verbessern überdies die Funktion der Gelenke.

Olivenöl und Basilikum

Olivenöl

Olivenöl sowie Basilikum sind natürliche Produkte, die bei Gelenksentzündungen ausgezeichnet wirken. Diese natürlichen Heilmittel können sie einfach und bequem zu Hause zubereiten.

Lesetipp: Gelenkschmerzen lindern mit Oliven-Zitronen-Öl

Dazu nimmst du einige Zweige Basilikum, die in Olivenöl eingelegt werden. So stellst du eine Mischung her, mit der du die betroffenen Stellen der Gelenke massieren kannst. Die schmerzende Stelle sollte vor der Massage etwas erhitzt werden. Am besten wiederholst du die Massage dann zweimal täglich.

Hierbei handelt es sich um ein Heilmittel aus der Antike, das schon damals bei Entzündungen an  verschiedenen Körperteilen eingesetzt wurde, vor allem bei durch Osteoarthrose verursachten Schmerzen.

Vergiss nicht, dass auch bei Osteoarthrose die Vorsorge am besten ist. Deshalb ist es ratsam, dass du dich gesund ernährst, mit viel Gemüse und Früchten, und dass du dich täglich bewegst. Auch nur eine halbe Stunde spazieren pro Tag kann reichen, damit du deine Gelenke gesund halten kannst.

  • Berbert, A. A., Kondo, C. R. M., Almendra, C. L., Matsuo, T., & Dichi, I. (2005). Supplementation of fish oil and olive oil in patients with rheumatoid arthritis. Nutrition. https://doi.org/10.1016/j.nut.2004.03.023
  • Totsch, S. K., Waite, M. E., & Sorge, R. E. (2015). Dietary influence on pain via the immune system. Progress in Molecular Biology and Translational Science. https://doi.org/10.1016/bs.pmbts.2014.11.013