Filet aus dem Topf: leckere Rezeptidee

· 28 Februar, 2019
Bei dem Filet aus dem Topf handelt es sich um eine traditionelle Zubereitungsart, die typisch für Portugal, Spanien, Frankreich, Italien und die hispanischen Länder Amerikas ist. Während die Gerichte in Europa meist nicht scharf sind, wird anderswo gerne Chili hinzugefügt.

Bei dem Filet aus dem Topf handelt es sich um eine traditionelle Zubereitungsart, die typisch für Portugal, Spanien, Frankreich, Italien und die hispanischen Länder Amerikas ist. Während die Gerichte in Europa meist nicht scharf sind, wird anderswo gerne Chili hinzugefügt.

Filet aus dem Topf bezieht sich dabei für gewöhnlich auf einen hitzebeständigen Tontopf. Jedoch greifen heutzutage viele Personen der Einfachheit halber auf einen Schnellkochtopf zurück.

Ja nach Land unterscheiden sich die Zutaten. Während man in Europa das Filet aus dem Topf meist weniger scharf zubereitet, verfeinert man dieses in Lateinamerika gerne mit verschiedenen Arten von Chili oder Pfeffer.

Universell ist jedoch, dass man es in der Regel in großen Mengen zubereitet, häufig für rund vier Personen. Somit kann die ganze Familie versorgt werden. Außerdem handelt es sich im Allgemeinen um ein Hauptgericht.

Das nachfolgende Rezept ist eine tolle Zubereitungsart, da es Zutaten enthält, die unkompliziert zu erhalten sind und jedem schmecken: Kartoffeln und Karotten. Die Karotte verleiht dem Filet eine leicht süßliche Note. Wenn du sie gerne magst, kannst du natürlich mehr Karotten hinzufügen.

Filet aus dem Topf mit Kartoffeln und Karotten

Kartoffeln für Filet aus dem Topf

Zutaten für 4 Personen

  • 2 Lorbeerblätter
  • ½ kg Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • ½ kg Filet (zum Beispiel vom Schwein)
  • 1 reife Tomate
  • extra natives Olivenöl
  • 1 Tasse Weißwein (250 ml)
  • 14 mittelgroße Karotten
  • 1 TL Paprikapulver (5 g)
  • Salz
  • Safranfäden
  • 3 Pfefferkörner (je nach Geschmack)

Zubereitung

  • Wasche und schneide zunächst das Fleisch in kleine Würfel mit mittlerer Dicke. Heize danach den Ofen auf 200 °C vor.
  • Hacke die Zwiebel in kleine Stücke. Schneide anschließend die Tomate und die Karotten in Streifen und die Kartoffeln in Würfel (ohne vorheriges Schälen).
  • Gib Olivenöl in eine Pfanne und brate das Gemüse darin leicht an, bis die Zwiebel leicht goldfarben ist. Es ist wichtig, nichts zu überbraten, damit das Filet im Topf perfekt wird.
  • Brate hinterher auch das Fleisch leicht in der Pfanne an. Es sollte dabei aber nicht durchgekocht sein. Würze danach mit Salz und Pfeffer.
  • Bedecke nun den Boden des Topfs vollständig mit Olivenöl. Stelle ihn im Anschluss für 5 Min. in den Ofen, damit er warm wird. Füge danach die Kartoffeln und das Fleisch zusammen mit dem Weißwein und den Lorbeerblättern hinzu. Alle Zutaten sollten dabei vollkommen mit Öl bedeckt sein.
  • Setze zuletzt einen Deckel auf den Topf und lasse ihn 20 Minuten lang im Ofen. Wenn die Zeit um ist, überprüfe, ob die Kartoffeln durch sind und gib das Gemüse dazu. Wenn nötig, füge Wasser hinzu, damit die Zutaten vollständig in Flüssigkeit sind. Verschließe den Topf erneut und lasse ihn für weitere 5 Minuten im Backofen.

Weitere Version des Filets aus dem Topf

Zwiebeln und Knoblauch

Zutaten

  • Olivenöl
  • 1 Knolle frischer Knoblauch
  • 3 mittelgroße Zwiebeln
  • 4 mittelgroße Karotten
  • 2 Tassen Weißwein
  • 2 rote große Äpfel
  • 1 Tasse getrocknete Aprikosen
  • 1 Tasse Trockenpflaumen ohne Kerne
  • Salz
  • gemahlener schwarzer Pfeffer
  • frischer Rosmarin

Entdecke: Leckere Rezepte für Fischfilet

Zubereitung

  • Mariniere zuallererst das Filet am Vortag mit viel Weißwein, Rosmarin, Salz und Pfeffer. Es ist notwendig, es für mindestens 10 bis 12 Std. ruhen zu lassen.
  • Heize den Ofen auf 200 ºC vor. Befülle den Topf des Bodens währenddessen mit reichlich Olivenöl.
  • Schneide die Äpfel anschließend in Streifen, ohne sie vorab zu schälen. Hacke ebenfalls die Zwiebeln und den Knoblauch in kleine Stücke.
  • Fette eine Pfanne leicht mit Olivenöl ein und brate die Zwiebeln sowie den Knoblauch auf mittlerer Stufe an. Stelle sie hinterher zur Seite.
  • Stelle den Topf zum Aufwärmen in den Ofen und gib danach sowohl das Fleisch als auch die Kartoffeln dazu, schlussendlich ebenfalls das angebratene Gemüse. Wie auch im vorherigen Rezept sollten alle Zutaten von Flüssigkeit bedeckt sein.
  • Überprüfe nach den ersten 15 Minuten, ob das Filet auf der Oberseite bereits goldbraun ist. Wenn ja, drehe es um, damit auch die andere Seite gebraten werden kann. Falls nötig, gib jeweils ein Glas Wasser und Wein hinzu.
  • Füge vor dem Servieren die Äpfel hinzu.

In beiden Rezepten muss das Fleisch jederzeit von Flüssigkeit bedeckt sein, damit es schön weich und saftig wird. Dadurch lässt es sich beim Essen einfacher schneiden.

Außerdem ist das Marinieren einer der zentralen Schritte. Die Marinade bestimmt letztendlich die Würze des Gerichts, unabhängig von den Zutaten, die anschließend dazugegeben werden.

Zwei Frauen beim Kochen