Feuchtigkeitsspendend für trockenes Haar: 3 Heilmittel mit Ei

· 18 Juli, 2018
Eidotter wirkt feuchtigkeitsspendend bei trockenem Haar. Man kann es einfach mit dem Shampoo verwenden und mit lauwarmem oder kühlem Wasser auswaschen.

Trockenes Haar ist ein Problem, das man nur schwer endgültig lösen kann. Wir können bestimmte Produkte erwerben, die dank künstlicher Inhaltsstoffe wie Paraffin einen sofortigen Effekt erzielen. Diese Produkte sind jedoch nicht wirklich feuchtigkeitsspendend. Sie verschmutzen schnell das Haar und schädigen nach und nach seine kapillare Struktur.

In diesem Artikel beschreiben wir drei Hausmittel mit Eidotter, die feuchtigkeitsspendend auf trockenes Haar wirken. Dieses Lebensmittel ist sehr nährreich, und es enthält Vitamine und essenzielle Fettsäuren. So erhalten wir ganz natürlich weiches, glänzendes Haar. 

Ei ist wunderbar feuchtigkeitsspendend für trockenes Haar

Das Ei ist ein sehr komplettes Superfood. Es ist reich an Proteinen, Fetten, Kohlensäure, Vitaminen und Mineralstoffen. Auch wenn es in den letzten Jahrzehnten einen schlechten Ruf wegen seiner Beziehung zu Cholesterin erhielt, so ist es doch ein sehr gesundes Lebensmittel, das man täglich verzehren kann.

Der Eidotter ist besonders reich an Vitamin E und Omega-3-FettsäurenDiese Nährstoffe haben antioxidative Eigenschaften und sind sehr gut für unsere Gesundheit. Deswegen ist Eidotter auch ein wunderbares Hausmittel für unser Haar und unsere Haut.

Eidotter wirkt feuchtigkeitsspendend

Wie man trockenes Haar behandelt

Wenn wir trockenes Haar haben, dann ist es wichtig, es mit Mitteln, die feuchtigkeitsspendend wirken, zu behandeln. Jeglicher äußerliche (Wetter, Umweltverschmutzung) oder innerliche (Stress, Nährstoffmangel) Faktor kann das Problem verschlimmern. Deswegen sollten wir immer die richtigen Produkte suchen, die unser Haar nähren und seinen Feuchtigkeitsgehalt erhalten.

Natürlich spielt die Genetik auch bei unserem Haar eine wichtige Rolle, doch unser Lebensstil und unsere Ernährung können den Feuchtigkeitshaushalt unseres Haares wesentlich verbessern oder verschlechtern. Deswegen ist es wichtig, das Haar zu pflegen. Bei Menschen mit trockenem Haar trifft dies noch mehr zu als bei jenen mit normalem Haar.

Menschen mit trockenem Haar lassen sich oft die Spitzen scheiden, damit sie sich nicht spalten. Mit einigen natürlichen Heilmitteln jedoch können wir ab der ersten Anwendung einen überraschenden Effekt erzielen. Zu ihnen gehört der Eidotter.

Heilmittel mit Eidotter

1. Shampoo mit Ei

Eine einfache Art, das Haar feuchtigkeitsspendend zu behandeln, ist, ein Eidotter in unser gewöhnliches Shampoo zu mischen. So kompensieren wir den Effekt der Sulfate, die die kapillaren Fasern durch ihre starke Reinigungskraft austrocknen.

Es gibt auch Shampoos ohne Sulfate. Die sind jedoch teurer und machen keinen Schaum. Für viele Menschen ist das schwer zu verstehen.

Dieses Heilmittel ist einfach anzuwenden:

  • Trenne den Dotter vom Eiweiß.
  • Trage den Eidotter gleichzeitig mit dem Shampoo auf.
  • Massiere die Mischung gut ein.
  • Lasse sie zwei Minuten einwirken.
  • Wasche dein Haar wie gewöhnlich aus.
Feuchtigkeitsspendend: Maske aus Eidotter und Apfelessig

2. Spülung mit Ei und Essig

Wenn du schon das ideale Shampoo für trockenes Haar entdeckt hast, dann kannst du es noch mit einer hausgemachten Spülung aus Eidotter und Apfelessig verwöhnen, die feuchtigkeitsspendend wirkt. Das Ei nährt bis in die Tiefen, während der Essig das Kräuseln vermindert, den pH-Wert reguliert und das Haar sanfter und glänzender macht.

Zutaten

  • 1 Eidotter
  • 1 Löffel Apfelessig (15 ml)

Dazu können wir noch einige Tropfen eines essenziellen Öles unserer Wahl hinzugeben, um der Spülung eine besondere Duftnote zu geben: Lavendel, Orange, Pfefferminz, Rosmarin usw.

Zubereitung und Anwendung

  • Mische die beiden Zutaten gut mit einer Gabel, um sie zu emulgieren.
  • Bereite die Emulsion direkt vor der Anwendung zu.
  • Wende diese Spülung an, nachdem du dein Haar mit Shampoo gewaschen hast.
  • Lasse sie zwei bis fünf Minuten einwirken, bevor du sie auswäschst.

3. Haarmaske aus Ei, Öl und Zitrone

Dieses Naturheilmittel liefert die tiefgreifendsten und langwährendsten Ergebnisse. Wenn man es zwei Mal pro Woche anwendet, so kann man ein glänzenderes, weniger trockenes Haar erzielen. Es bekämpft auch den Haarausfall.

Zutaten

  • 1 Eidotter
  • 1 Löffel Öl (15 ml)
  • 2 Löffel Zitronensaft (30 ml)

Zubereitung und Anwendung

  • Mische die drei Zutaten gut.
  • Wenn du die Mischung etwas flüssiger möchtest, dann kannst du ein wenig Wasser hinzufügen.
  • Wende die Maske auf dem ganzen Haar an und gib deiner Kopfhaut eine Massage.
  • Decke das Haar mit einer Plastiktüte ab und wickle ein Handtuch darüber.
  • Lass die Maske wenigstens eine halbe Stunde einziehen. Du kannst sie nach Wunsch auch die ganze Nacht über einziehen lassen.
  • Wasche dein Haar nach der Anwendung normal aus.