Fett an Hüften und Taille wegtrainieren

Mit etwas Anstrengung und den richtigen Übungen kannst du mit diesen einfachen Tipps die unschönen Fettpölsterchen wegtrainieren. Hier erfährst du wie.

Perfekte Kurven und eine schlanke Taille sind zweifelsohne sehr atraktiv. Doch nicht nur aus Schönheitsgründen, auch für eine gute Allgemeingesundheit ist ein adäquates Gewicht sehr empfehlenswert. Wie Sie Fett an Hüften und Taille mit einfachen Übungen wegtrainieren können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Es gibt keinen Zauberstab, der uns hier helfen könnte. Jede Person hat unterschiedliche Grundvoraussetzungen wie Konstitution und Stoffwechsel. Das heißt, dass manche bessere Erfolge in kürzerer Zeit erzielen werden und andere länger für dieselben Ergebnisse arbeiten werden müssen. Was für alle wichtig ist, ist Ausdauer und ein starker Wille sowie regelmäßiges Training. Doch Sie werden sehen, dass es sich lohnt. Versuchen Sie´s!

Grundsätzliche Empfehlungen für eine schlanke Taille und Hüfte

fett-an-hüften

1. Ernährungstipps

Beginnen Sie den Tag mit einem entschlackenden Getränk: z.B. Zitronensaft, Ananas-, Papaya- oder Randig-Apfel-Saft.

Frühstücken Sie eine halbe Stunde später angemessen: z.B. Vollkorntoast oder Haferflocken, Joghurt mit Früchten… Vergessen Sie nicht, dass das Frühstück ausschlaggebend ist. Verzichten Sie auf keine Hauptmahlzeit, doch essen Sie immer in Maßen.

Verzichten Sie auf Milchprodukte, fettes Fleisch, Süßigkeiten usw. und essen Sie mehr Gemüse und ballaststoffreiche Nahrungsmittel sowie Omega 3. Auch Tees können helfen, empfehlenswert sind z.B. Ingwertee, grüner Tee, Löwenzahn-, Aloe-Vera-Tee usw.

2. Bewegung

Bewegen Sie sich zweimal täglich, einmal zu Hause und einmal im Freien.

  • Sie können eine Stunde täglich spazieren gehen oder 15 Minuten lang laufen.
  • Zu Hause können Sie eine halbe Stunde lang die nachfolgend genannten Übungen durchführen.

3. Flüssigkeit

Ideal sind mindestens 2 Liter Wasser täglich (Naturjoghurt zählt auch). Vergessen Sie die Wasserflasche nicht, wenn Sie außer Haus gehen. Wenn Sie immer wieder ein bisschen Wasser trinken, wird Ihr Organismus stets mit ausreichend Flüssigkeit versorgt sein.

4. Sitzen Sie nicht zu lange

Passivität und Sesshaftigkeit gehören zu den Hauptursachen für Fett im Bauch- und Hüftbereich. Sitzen Sie nicht zu lange vor dem Fernseher oder Computer. Bewegen sie sich jede Stunde ein bisschen.

5. Konstanz und Ausdauer

Sie benötigen Konstanz und Ausdauer, um an Gewicht zu verlieren. Eine Ernährungsumstellung und tägliche Übungen sind nicht immer einfach in der Durchführung. Eine gute Methode, um zum Ziel zu kommen ist, wenn Sie die Vorsätze mit einer oder mehreren Freundinnen durchsetzen. So ist es angenehmer zu laufen und Sie können Ernährungstipps und -ideen austauschen. Die Motivation ist so größer.

Übungen für schlanke Taille und Hüften

Übung 1

übungen-für-hüften

Knien Sie auf den Boden und stützen Sie die Arme auf. Strecken Sie ein Bein nach hinten, bis es sich in einer Linie mit dem Rücken befindet. Warten Sie in dieser Position 20 Sekunden lang und wechseln Sie anschließend das Bein.

Übung 2

übungen-für-hüften1

Begeben Sie sich in Rückenlage mit abgewinkelten Knien und den Füßen auf dem Boden. Die Arme verweilen ausgestreckt seitlich des Körpers. Heben Sie nun Ihren Po soweit Sie können und verbleiben Sie 20 Sekunden lang in dieser Position.

Übung 3

übungen

Legen Sie sich seitlich hin und heben Sie ein Bein, so wie im Foto gezeigt wird. Zeichnen Sie mit dem Bein kleine Kreise in die Luft. Nach 20 Sekunden wechseln Sie das Bein.

Übung 4

übungen-für-hüften2

Diese Übung wird stehend durchgeführt. Mit den Armen auf dem Rücken heben Sie ein Bein seitlich und verweilen so ca. 15 Sekunden lang, wie auf dem Bild ersichtlich wird. Versuchen Sie, in dieser Zeit das Gleichgewicht zu halten. Danach wiederholen Sie die Übung mit dem anderen Bein.

Übung 5

übungen1

Diese Übung ist sehr einfach und gleichzeitig sehr wirksam. Stellen Sie sich auf und strecken Sie die Arme nach vorne aus. Gehen Sie dann in die Knie und stehen Sie anschließend wieder auf. Wiederhohlen Sie die Übung ungefähr zehn Mal.

Wie Sie sehen, sind diese Übungen sehr einfach. Sie benötigen nur eine halbe Stunde täglich. Wenn Sie die Übungen mit Freunden und guter Musik durchführen, werden Sie Spaß daran finden. Wichtig ist, konstant zu bleiben.

Kategorien: Gute GewohnheitenSchönheit Tags:
Auch interessant