Entdecke 6 natürliche Magenschutzmittel

· 5 November, 2015
Die Kamille ist eine ausgezeichnete Alternative zur Behandlung von Magenschmerzen. Trinke nach dem Essen eine Tasse Kamillentee zur Vorbeugung oder Behandlung von Magenleiden.

Lästige Probleme wie Sodbrennen, Reflux, Gastritis oder allgemeine Magenbeschwerden treten sehr häufig auf. Viele greifen in diesem Fall daher schnell auf rezeptfreie Magenschutzmittel zurück. Allerdings können diese jedoch bei häufigem Konsum zu Problemen führen.

Gibt es auch eine natürliche Alternative? Die Antwort lautet: Ja. Zuerst solltest du dich jedoch ärztlich untersuchen lassen und die Ursachen für die Probleme herausfinden.

In unserem heutigen Beitrag stellen wir dir die besten natürlichen Magenschutzmittel vor.

Wissenswertes über Magenbeschwerden

Bauchschmerzen und Magenschutzmittel

Nach Angaben der spanischen Gesellschaft für Verdauung (Sociedad Española de Patología Digestiva) steigt der Konsum von Magenschutzmitteln jährlich um 4% bis 5%. 

Warum ist das so? Probleme wie Magengeschwüre, Reflux, Sodbrennen und Gastritis treten immer häufiger auf… Und all diese Beschwerden stehen mit der, in der Magesäure enthaltenen, Salzsäure im Zusammenhang.

  • Meist ist eine schlechte Ernährung dafür verantwortlich. In Kombination mit Stress entstehen Magenprobleme. Diese werden meist durch Medikamente gelindert, anstatt deren Ursachen zu klären und zu lösen.
  • Für eine gute Verdauung solltest du deine tägliche Ernährung gesund und ausgeglichen gestalten.
  • Sodbrennen zählt zu den häufigsten Leiden. Glücklicherweise lässt es sich jedoch einfach lindern. Iss mehr rohes Obst und Gemüse! Denn diese enthalten lebende Enzyme, die das Magengewebe schützen.
  • Auf Zucker und Gebäck solltest du dagegen so gut wie möglich verzichten. Sie reizen und entzünden den Magen nämlich. Gleichzeitig lassen sie sich schlecht verdauen und sättigen nie.
  • Ein aktives Leben, zu dem auch körperliche Betätigung gehört, ist ebenfalls ausschlaggebend, um Sodbrennen zu bekämpfen. Der tägliche Spaziergang hilft beispielsweise, das Immunsystem zu stärken und die Allgemeingesundheit zu verbessern.
  • Auch Emotionen haben einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit: Versuche daher, diese richtig zu managen. Denn der Magen wird auch als zweites Gehirn bezeichnet – vor allem Ängste und Sorgen machen sich hier bemerkbar.

 Lerne mehr über: Was sich hinter Verdauungsstörungen verstecken kann

Die besten natürlichen Magenschutzmittel

1. Äpfel

Äpfel als Magenschutzmittel

Du weißt sicher, dass Äpfel nicht nur lecker, sondern zudem auch leicht verdaulich und sehr gesund sind. Sie wirken entzündungshemmend und schützen den Magen.  

  • Damit der Apfel wie ein natürliches Magenschutzmittel wirken kann, muss die Schale mitgegessen werden (Bio-Äpfel!).
  • Die Schale enthält nämlich Pektin und Glycin; zwei ausgezeichnete Säurehemmer, die regelmäßig konsumiert werden sollten. Wichtig ist, Äpfel aus biologischem Anbau zu kaufen, die nicht pestizidbelastet sind.

2. Natriumhydrogencarbonat (Natron)

Nicht jeder reagiert gleich auf Natron. Daher sollstest du dich, bevor du dieses Hausmittel zu dir nimmst, von deinem Arzt beraten lassen.

Natron wirkt basenbildend und hat viele gesundheitsfördernde Wirkungen. Es verbessert u.a. die Verdauung und schützt zudem auch Leber und Nieren.

Natron ist ein sehr effektives Magenschutzmittel. Gib einen Teelöffel Natron in ein Glas Wasser und trinke diese Mischung täglich nach der Hauptmahlzeit.

 Lesetipp: Sodbrennen oder Übersäuerung?

3. Aloe Vera Saft

Aloe Vera zählt zu den interessantesten und besten natürlichen Magenschutzmitteln.

Diese Pflanze eignet sich hervorragend um folgende Beschwerden zu behandeln:

  • Entzündungen
  • Magen-Darm-Probleme
  • Parasiten
  • Bauchschmerzen
  • Sodbrennen 

Entnimm zunächst einen halben Teelöffel (3 Gramm) Aloe Vera Gel aus dem Inneren eines Blattes. Löse dieses dann in einem Glas Wasser auf.

Falls es sich nicht gut auflöst, kannst du die Mischung auch kurz etwas aufwärmen. Dieses Getränk wird bei Zimmertemperatur nach den Mahlzeiten eingenommen. Du wirst dich damit wohl fühlen!

4. Bioapfelessig

Hast du Bioapfelessig zu Hause? Wenn die Antwort ja lautet, bist du um ein Magenschutzmittel reicher. Dabei solltest du jedoch beachten: Je trüber umso besser (weniger verarbeitet), am besten mit der Essigmutter.

Gib für dieses Mittel zunächst einen Teelöffel (5 ml) Apfelessig in ein Wasserglas (200 ml) und trinke diese Mischung dann zwanzig Minuten vor dem Essen – ein ausgezeichnetes Hausmittel für eine bessere Verdauung und gegen Sodbrennen. 

Empfehlung: Über 90% aller Erkrankungen sind durch einen verunreinigten Dickdarm bedingt. Lerne ihn zu reinigen!

5. Kamillentee

Kamille für den Magen

Kamillenblütentee schmeckt angenehm und wirkt gleichzeitig entspannend. Auch bei Verdauungsstörungen kann dieser Tee sehr hilfreich sein.

Kamillentee ist auch als Magenschutzmittel sehr beliebt. Denn er fördert die Produktion der Magnesäure. Am besten trinkst du den Kamillentee lauwarm (nicht zu kalt und nicht zu heiß!).

6. Lakritze

Damit meinen wir nicht die typische Süßigkeit, die Kinder so lieben, sondern die Süßholzwurzel. Diese hilft Exrauchern übrigens auch dabei ihre Nikotinsucht zu bewältigen.

Süßholzwurzel kannst du als fertig zubereitete Teemischung in Naturkostläden kaufen. Sie produziert ein Gel, das an den Magenwänden haftet und so vor Säure schützt. 

Eine bessere Ernährung und der regelmäßige Konsum dieser natürlichen Magenschutzmittel verbessert deine Allgemeingesundheit und lindert Magenleiden.

  • Nandal, U., Lal Bhardwaj, R., & Vigyan Kendra, K. (2012). Aloe vera for human nutrition, health and cosmetic use-A review 1. International Research Journal of Plant Science.