10 Anwendungsmöglichkeiten von Aloe Vera

Aloe Vera hat entzündungshemmende Eigenschaften und hilft deshalb bei Akne. Außerdem hat diese Pflanze die Fähigkeit, die Haut zu regenerieren und reduziert so eventuelle Aknenarben.

Aloe Vera ist für verschiedenste Hausmittel bestens geeignet. Diese Pflanze kann sowohl innerlich als auch äußerlich verwendet werden. Nachfolgend erfahren Sie mehr über verschiedene Anwendungsmöglichkeiten dieser vielseitigen Pflanze.

1. Hausmittel für die Haut

Eines der häufigsten Anwendungsgebiete von Aloe Vera ist die Hautpflege. Diese vielseitige Pflanze kann z.B. bei Verbrennungen oder zur besseren Wundheilung eingesetzt werden, da das Gel den Vernarbungsprozess sowie die Durchblutung rund um die Wunde verbessert. 

Aloe Vera schützt auch vor UV-Strahlung. Sie können Aloe Ver als leichten Schutz wenige Minuten vor einem Sonnenbad auftragen. Vergessen Sie jedoch nicht, dass Aloe Vera als Sonnenschutz nicht für alle Hauttypen geeignet und bei längerer, intensiver Sonnenbestrahlung unzureichend ist.

2. Erleichterung bei Verstopfung

verstopfung

Das Harz der Aloe Vera wirkt abführend und darmreinigend. Es wird empfohlen, dieses nur kurzfristig anzuwenden, da ansonsten die Wirkung verloren geht. 

3. Heilt Beschwerden im Mund

Das Gel der Aloe Vera bringt schnelle Erleichterung bei kleinen, infizierten Wunden, Zahnfleischentzündung oder Stomatitis: pürieren Sie die Aloe und tragen Sie diese auf die Wunden im Mund auf. Das Gel sollte direkten Kontakt mit den Wunden haben. 

4. Hilft bei Darmbeschwerden

darm

Wenn Sie Magenbeschwerden haben, können Sie mit folgendem Rezept gegen Magenbrennen vorgehen: Mischen Sie Bienenhonig, Orangensaft, einen Löffel Aloe-Vera-Saft und ein Glas Wasser und trinken Sie dieses Getränk täglich vor dem Frühstück auf nüchternen Magen.

5. Hilft bei Akne

Aloe Vera besitzt hervorragende entzündungshemmende Eigenschaften und ist deshalb bei Akne sehr empfehlenswert. Verwenden Sie jeden Tag Seife, Creme und Gesichtswasser mit Aloe Vera morgens und abends. Dies hilft nicht nur gegen Pickel, Sie können dadurch den Fetthaushalt der Haut regulieren. Sie können Aloe-Gel auch verwenden, um die Schwellung der Pickel zu lindern.

Aloe hilft bei der Heilung und Regenerierung der Haut, nachdem die Pickel verschwunden sind.  

6. Behandeln Sie Cellulite mit Aloe Vera

cellulite

Da Aloe Vera für die Haut hervorragende Eigenschaften aufweist, wird diese Pflanze auch häufig gegen Cellulite verwendet. Dabei ist zu erwähnen, dass Aloe Vera alleine keine großen Veränderungen bringen wird, wenn nicht zusätzlich passende Übungen, eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Massagen durchgeführt werden.

7. Gut für Ihr Haar

Aloe Vera wirkt auch für Haare und Kopfhaut als natürlicher Sonnenschutz und verhindert das Austrockenen z.B. durch Föhn oder Glätteisen, reguliert das Fett und verhilft zu seidigen, glänzenden Haaren.

8. Gegen Schuppen

schuppen

Wenn Sie Ihre Haare mit Aloe Vera waschen, fallen die Schuppen ab. Sie müssen danach die Haare nur noch bürsten, um diese zu beseitigen. Wiederholen Sie diese Behandlung mehrmals und Sie werden ausgezeichnete Resultate sehen.

9. Zur Entspannung

Aloe Vera wirkt entspannend für Muskeln und Kopf. Wenn Sie das Haar mit Aloe waschen, massieren Sie Ihre Kopfhaut sanft damit, um Stress abzubauen und ruhiger zu werden.

10. Zum Abnehmen

abnehmen

Aloe Vera hat eine reinigende Wirkung und ist deshalb auch gut zum Abnehmen. Wenn Sie diese Pflanze mit Zitronensaft mischen, erhalten Sie ein auzgezeichnetes, reinigendes und entgiftendes Mittel. Folgendes Getränk ist sehr empfehlenswert:

  • 1 mittelgroßes Aloe-Vera-Blatt, geschnitten, ohne Dornen
  • 1 Löffel Honig
  • Saft einer Zitrone

Zerkleinern Sie alle Zutaten im Standmixer, bis ein homogener Saft entsteht, sieben Sie diesen und trinken Sie ihn gleich nach dem Aufstehen auf nüchternen Magen. Für noch bessere Resultate sollten Sie ebefalls auf eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung (mindestes drei Mal in der Woche) achten. 

Auch interessant