Ehrlich und einfühlsam kommunizieren: 4 Tipps

Ein starkes Einfühlungsvermögen kann dazu führen, dass du auf eine Lüge zurückgreifst, um eine andere Person nicht zu verletzen. Gleichzeitig kann dich deine ausgeprägte Aufrichtigkeit unhöflich erscheinen lassen. Erfahre hier, wie du diese beiden Elemente in der Kommunikation mit anderen in Einklang bringen kannst.
Ehrlich und einfühlsam kommunizieren: 4 Tipps

Letzte Aktualisierung: 16. August 2021

Es ist kein Leichtes, ehrlich und einfühlsam zu kommunizieren. Aber Ehrlichkeit ist ein grundlegender Wert in unseren Beziehungen zu anderen Menschen. Schließlich stellt niemand gerne fest, dass er getäuscht oder betrogen wurde. Und dies führt unweigerlich dazu, dass eine Person, die gelogen hat, nicht mehr so vertrauenswürdig erscheint.

Allerdings steht uns, wenn es um Ehrlichkeit geht, nicht alles offen, vor allem wenn wir bedenken, dass die Gefühle anderer auf dem Spiel stehen. Ehrlichkeit und Einfühlungsvermögen sind also zwei Konzepte, die Hand in Hand gehen müssen.

In unserer heutigen Gesellschaft spielen Individualismus, Wettbewerbsfähigkeit und eine fehlgeleitete Vorstellung von Unabhängigkeit eine große Rolle. Aus diesem Grund gehen die Menschen manchmal davon aus, dass Ehrlichkeit stets die beste Strategie ist. Allerdings vergessen sie dabei  jedoch die Konsequenzen, die ihre Worte auf andere haben können. Daraus ergibt sich die Frage: Wie können wir ehrlich und einfühlsam kommunizieren? Im Folgenden werden wir dir eine Antwort darauf liefern!

Was ist Ehrlichkeit?

Ehrlichkeit ist die Fähigkeit, deine Gedanken, Worte und Handlungen in Einklang zu bringen. Auf diese Weise drückst du aus, was du für wahr hältst und handelst gleichzeitig im Einklang mit dem, was du denkst und sagst. Ehrlichkeit lässt keinen Raum für Lügen, Unwahrheiten oder Geheimnisse. Ebenso lässt sie auch keinen Raum für leere Worte oder unerfüllte Versprechen.

Eine ehrliche Person ist echt und wahrhaftig. Sie drückt diese Wahrheit auch dann aus, wenn die Konsequenzen für sie nicht günstig sind. Es ist ein persönlicher Wert, der eng mit Integrität und Respekt sowohl vor sich selbst als auch vor anderen verbunden ist.

Was ist Einfühlungsvermögen?

Einfühlungsvermögen ist die Fähigkeit, sich in die Lage einer anderen Person hineinzuversetzen, um ihre Gedankengänge verstehen und die Emotionen, die sie erlebt, nachvollziehen zu können. Einfühlsam zu sein bedeutet, die innere Gefühlswelt anderer zu berücksichtigen und sich die Mühe zu machen, für einen Moment die eigene Sichtweise beiseite zu lassen, um zu versuchen, den Standpunkt eines anderen zu verstehen.

Eine einfühlsame Person urteilt, lügt und demütigt nicht, weil sie versteht, wie sich diese Handlungen auf die andere Person auswirken können. Indem sie sich einen Moment Zeit nimmt, um diesen Schmerz als ihren eigenen zu empfinden, wählt sie den Weg des Verstehens, des Takts und der menschlichen Wärme.

Wie hängen diese beiden Werte zusammen?

Auch wenn es auf den ersten Blick so erscheint, als hätten Ehrlichkeit und Einfühlungsvermögen wenig gemeinsam, so sind sie doch in Wirklichkeit im täglichen Leben unverzichtbar. Mit anderen Worten, einer dieser Werte kann ohne den anderen negative Folgen haben.

Zum Beispiel kann ein übermäßig stark ausgeprägtes Einfühlungsvermögen dazu führen, dass du lügst, um andere nicht zu verletzen. Diese Art von Lügen sind im Volksmund als “Notlügen” bekannt. Auch wenn dadurch kurzfristig Konflikte vermieden werden können, kann dies zu Schuldgefühlen und einem Gefühl des Verrats bei der anderen Person führen, wenn sie den Mangel an Ehrlichkeit entdeckt.

Andererseits funktioniert Aufrichtigkeit ohne ein gewisses Maß an Einfühlungsvermögen aber auch nicht. Wenn du direkt und aufrichtig bist, ohne den emotionalen Aspekt zu berücksichtigen, könnten andere Menschen dich als schroff, unhöflich oder taktlos empfinden. Infolgedessen kann es zu sozialer Ablehnung oder zwischenmenschlichen Konflikten kommen.

4 Tipps, um ehrlich und einfühlsam zu kommunizieren

Ehrlichkeit und Einfühlungsvermögen müssen Hand in Hand gehen, wenn du gesunde zwischenmenschliche Beziehungen pflegen möchtest. Es ist jedoch nicht immer einfach, diese beiden Konzepte zusammen anzuwenden. Im Folgenden findest du einige Tipps, die dir dabei helfen können.

1. Respektiere andere, um ehrlich und einfühlsam zu kommunizieren

Wenn du mit anderen Menschen kommunizierst, solltest du daran denken, dass Respekt von grundlegender Bedeutung ist. Andere zu respektieren bedeutet zu glauben, dass sie es verdienen, die Wahrheit zu erfahren, und dass du daher ehrlich zu ihnen sein solltest. Es bedeutet aber auch, Rücksicht auf ihre Gefühle zu nehmen, denn niemand verletzt absichtlich einen Menschen, den er respektiert.

2. Arbeite an deinem Durchsetzungsvermögen

Es ist unabdingbar, selbstbewusst zu kommunizieren. Manchmal kann die Angst, abgelehnt zu werden oder dass andere deine Meinung ablehnen, dazu führen, dass du lügst, um zu gefallen. Aus diesem Grund musst du an deinem Durchsetzungsvermögen arbeiten und lernen, dich selbstbewusst auszudrücken.

Wenn du dich von Aggressivität leiten lässt und nicht in der Lage bist, deine Impulse zu kontrollieren, kannst du andere Menschen leicht mit deinen Worten verletzen. Denke daran, dass du den Standpunkt des anderen nicht herabsetzen musst, um deinen eigenen zu behaupten.

Unser Lesetipp für dich: Ist gewaltfreie Kommunikation möglich?

3. Argumentiere konstruktiv, um ehrlich und einfühlsam zu kommunizieren

Wenn du einer anderen Person unangenehme Informationen mitteilen musst, ist es am besten, konstruktiv zu kommunizieren. Doch was bedeutet das? Es heißt, die richtigen Worte zu wählen und Lösungen vorzuschlagen, anstatt zu kritisieren oder zu urteilen.

4. Achte auf deine nonverbale Kommunikation

Noch wichtiger als Worte ist die nonverbale Kommunikation, wenn es darum geht, eine Botschaft zu übermitteln. Aspekte wie dein Tonfall, deine Körpersprache oder die Zeit und der Ort, an dem du eine Idee kommunizierst, können einen Unterschied machen. Denke daran, auf diese Dinge zu achten, damit sich die andere Person nicht angegriffen oder bedroht fühlt.

Die ehrliche und einfühlsame Kommunikation kann zu deinem Wohlbefinden beitragen

Unsere Werte definieren uns als Menschen und wir zeigen sie durch unser Handeln und den Umgang mit anderen. Das Praktizieren von Ehrlichkeit und Einfühlungsvermögen im täglichen Leben mag zunächst anstrengend sein, führt aber auf lange Sicht zu einem besseren persönlichen und sozialen Wohlbefinden.

Es könnte dich interessieren ...
Grenzen in einer gesunden Beziehung
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Grenzen in einer gesunden Beziehung

In einer gesunden Beziehung, ist es sehr wichtig, bestimmte Grenzen nicht zu überschreiten. Erfahre in unserem heutigen Beitrag mehr über dieses Th...



  • Fernández-Pinto, I., López-Pérez, B., & Márquez, M. (2008). Empatía: Medidas, teorías y aplicaciones en revisión. Anales de Psicología/Annals of Psychology24(2), 284-298.
  • Pereira, M. L. N. (2008). Relaciones interpersonales adecuadas mediante una comunicación y conducta asertivas. Actualidades investigativas en educación8(1).
  • Baró, T. (2012). La gran guía del lenguaje no verbal. Cómo aplicarlo en nuestras relaciones para lograr el éxito y la felicidad.