Diego Carlos: Seine Muskulatur und eine schwere Achillessehnenverletzung

Für einen Innenverteidiger ist es fast ein Muss, körperlich stark zu sein, um auf höchstem Niveau zu spielen. Diego Carlos erfüllt diese Anforderung mehr als genug.
Diego Carlos: Seine Muskulatur und eine schwere Achillessehnenverletzung
Leonardo Biolatto

Geprüft und freigegeben von dem Facharzt Leonardo Biolatto.

Geschrieben von Fernando Clementin

Letzte Aktualisierung: 17. November 2022

Um im heutigen Profifußball ein Verteidiger zu sein, ist körperliche Stärke eine fast unverzichtbare Eigenschaft. Das bestätigt Diego Carlos Silva, ein Spieler, der seit mehreren Jahren seine Muskulatur nutzt, um auf dem Spielfeld bessere Leistungen zu erbringen.

Der brasilianische Spieler, der für den FC Sevilla spielte und jetzt die Farben von Aston Villa in England verteidigt, ist ein Paradebeispiel für die Optimierung des Körpers im Streben nach einem positiven Ergebnis. Sein Training und seine genetische Veranlagung haben es ihm ermöglicht, eine Muskelmasse aufzubauen, die für die Rolle, die er in seinen Teams spielt, äußerst vorteilhaft ist.

Wie spielt Diego Carlos?

Bevor wir näher darauf eingehen, wie Diego Carlos seine Muskeln bekommen hat, sollten wir zunächst seinen Spielstil beschreiben. Der Brasilianer ist 29 Jahre alt, 1,85 Meter groß und wiegt 79 Kilogramm. Sein bestes Bein ist das rechte und er kann auf beiden Positionen in der Innenverteidigung spielen.

Der Verteidiger wird oft als “Fels” bezeichnet. Obwohl er nicht extrem groß ist, ist er stark und hat eine kräftige Muskulatur. Seine Hauptstärke liegt im Zweikampf, ein Bereich des Spiels, in dem er nur selten Fehler macht.

Diego Carlos ist kein schneller Verteidiger, obwohl er nicht allzu sehr darunter leidet, wenn seine Mannschaft hinten Räume lässt. Seine Positionierung und seine Fähigkeit, Angriffe im richtigen Moment zu antizipieren und abzuschneiden, machen das wieder wett.

Außerdem kommt ihm die Tatsache zugute, dass er weiß, dass er stärker ist als die anderen. Manchmal kann er sogar ein bisschen zu viel treten, aber in 8 Spielzeiten als Profifußballer wurde er nur 6 Mal des Feldes verwiesen – allesamt wegen einer doppelten gelben Karte.

Diego Carlos im Lauf
Der Spielstil von Diego Carlos basiert auf seiner Muskelkraft, die seine nicht sehr ausgeprägte Schnelligkeit kompensiert.

Diego Carlos’ Körperbau

Im Gegensatz zu dem, was man denken könnte, hat Diego Carlos gesagt, dass er normalerweise nicht zu viele Übungen im Fitnessstudio macht. Er bevorzugt funktionelle Bewegungen und Stretching. Seine Muskulatur ist genetisch bedingt.

Andere Fußballer wie Adama Traoré sagen dasselbe wie Diego Carlos über die Fähigkeit, Muskelmasse aufzubauen, ohne tagelang Gewichte stemmen zu müssen. Dank seiner natürlichen “Gabe” kann er sich stattdessen darauf konzentrieren, mehr Kraft, Explosivität und Schnelligkeit zu erlangen.

In den sozialen Netzwerken kann man sehen, wie der brasilianische Verteidiger viel mit seinem eigenen Körpergewicht trainiert. Manchmal fügt er ergänzende Elemente hinzu, wie z. B. Gummibänder oder einen Fitball.

Natürlich muss der Spieler die Trainingsvorgaben des Trainers seiner Mannschaft einhalten. Das Training von Fußballmannschaften umfasst in der Regel auch Krafttraining mit Übungen zur isolierten Stärkung der Muskeln.

Diego Carlos sagt jedoch, dass ihn diese Art von Training nicht besonders reizt und dass er sich im Gegensatz zu anderen Teamkollegen, die zusätzliche Übungen machen, auf das Nötigste beschränkt. Selbstverständlich hängt alles von der Statur, der Genetik und den Bedürfnissen des jeweiligen Spielers ab.

Wir denken, dass dir dieser Artikel auch gefallen könnte: Ferrán Torres: Das harte Training und die Ernährung des FC Barcelona-Spielers

Verletzungen gibt es in seiner Karriere nicht viele

Diego Carlos’ Körperbau ist nicht nur gut für sein Spiel, sondern schützt ihn auch vor Muskelverletzungen, die bei ihm praktisch unbekannt sind. In seiner Karriere musste er nur wenige Wochen aufgrund von Verletzungen im Spiel aussetzen.

Der Fußballer hat so gut wie keine muskulären Verletzungen erlitten, die ihn vom Spielfeld ferngehalten haben.

Dennoch können unvorhergesehene Verletzungen auftreten. Diego Carlos hat sich in einem seiner ersten Spiele mit der Londoner Mannschaft eine Achillessehnenverletzung zugezogen. Daher wird er etwa sechs Monate lang ausfallen.

Das bedeutet, dass der Spieler nicht an der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft in Katar teilnehmen kann.

Diego Carlos auf dem Fußballplatz
Der brasilianische Spieler wird die anstehende Fußballweltmeisterschaft aufgrund einer Achillessehnenverletzung verpassen.

Diego Carlos und eine Genesung, die durch seinen Körperbau begünstigt wird

Die positive Seite der Situation ist, dass Diego Carlos’ Genetik es ihm ermöglichen wird, die verlorene Muskelmasse mit relativer Leichtigkeit wieder aufzubauen. Das ist eine Folge des Muskelgedächtnisses, einer Fähigkeit des Körpers, die Reaktionen der Muskelfasern auf bestimmte Reize beizubehalten, auch wenn er sie lange Zeit nicht erhalten hat.

In jedem Fall ist klar, dass der Fußballer einen Rehabilitationsprozess nach der Operation durchlaufen muss wie jeder andere auch. Er wird sicher auch auf Fitnessgeräte zurückgreifen müssen, um seine verkümmerten Muskeln wieder zu stärken.

Bis jetzt waren Diego Carlos’ Muskulatur und sein Körperbau im Allgemeinen eine elementare Form der Stärke in seiner sportlichen Entwicklung. Sie werden ihm auch in dieser Phase seiner Karriere und in seinen verbleibenden Jahren im Profifußball viele Vorteile bringen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Wie wird künstliche Intelligenz im Profifußball eingesetzt?
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Wie wird künstliche Intelligenz im Profifußball eingesetzt?

Künstliche Intelligenz im Profifußball ist ein Beispiel dafür, wie Technologie zur Verbesserung der Leistung beitragen kann. Wissenswertes!