Die Legende des roten Fadens

Wenn unsere Liebe durch einen roten Faden verbunden ist, gibt es ein Davor und ein Danach, das den Rest des Lebens und unser Verständnis der Liebe prägt.

Du kannst deinem Herzen nicht entkommen, deshalb ist es besser, darauf zu hören, was es zu sagen hat…

Paulo Coelho, „Der Alchimist“

Eine alte chinesische Legende übermittelt uns, dass wir alle durch den roten Faden der Liebe verbunden sind. Dieser kann sich verwickeln, dehnen oder tausendmal um die Welt reisen.

Wenn zwei Personen durch diesen roten Faden verbunden sind, finden sie immer zusammen, auch wenn sie ans Ende der Welt reisen müssen.

Der rote Faden ist Eigentum des Schicksals, deshalb kann er nie – was auch immer passiert – zerstört werden. 

Es ist nicht wichtig, wie lange es dauert, bis sich die zwei Personen finden, auch nicht wie viel Zeit vergeht, bis sie sich wieder sehen. Ob sie an einem oder an einem anderen Punkt der Welt leben hat keine Bedeutung, denn der Faden zieht sich so, dass sich die zwei geliebten Herzen immer finden.

Der rote Faden begleitet uns von Geburt an, um ihn kreist unser Leben. Man sagt, dass ein alter Mann, der im Mond lebt, jede Nacht die Neugeborenen besucht, um ihre Seelen mit dem roten Faden, der an seinen Finger gebunden ist, zusammenzuführen.

Dieser entscheidet über das Schicksal und führt die Seelen, damit die Kinder sich nicht in der Welt verlieren können.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Nach 75 Jahren Ehe gemeinsamer Tod in Liebe

Roter-Faden2

Die Legende erzählt:

Vor langer, langer Zeit fand ein Kaiser heraus, dass in einer der Regionen seines Reiches eine mächtige Hexe lebte, die fähig war, den roten Faden des Schicksals zu sehen. Er befahl, sie zu ihm zu bringen.

Als die Hexe an den Hof kam, befahl der Kaiser, das andere Ende des Fadens zu suchen, der an seinen kleinen Finger gebunden war, um ihn zu seiner zukünftigen Frau zu führen. Die Hexe stimmte dieser Bitte zu und begann, dem Faden zu folgen.

Die Suche führte sie auf einen Markt, wo eine arme Bäuerin mit einem Baby in Händen ihre Produkte feil hielt. Vor der Bäuerin hielt sie inne und bat diese, aufzustehen.

Sie bat den jungen Kaiser, sich zu nähern und sagte ihm: „Hier endet dein Faden“. Als dies der Kaiser hörte, wurde er wütend, denn er glaubte, dass sich die Hexe über ihn lustig gemacht hatte. Er gab der Bäuerin, die noch das kleine Baby auf dem Arm trug, einen Stoß, diese fiel zu Boden und das Baby wurde mit einer großen Wunde auf der Stirn verletzt. 

Der Kaiser befahl seinen Wächtern, die Hexe gefangen zu nehmen und zu köpfen.

Viele Jahre später kam der Augenblick, an dem der Kaiser heiraten sollte. Vom Hofstaat wurde ihm empfohlen, die Tochter eines mächtigen Generals zu heiraten. Er stimmte zu und es kam der Tag der Hochzeit.

Die Braut trat mit einem herrlichen Kleid und einem Schleier, der sie ganz bedeckte, in den Tempel. Als der Kaiser den Schleier hob, und zum ersten Mal das Gesicht seiner Frau sah, wurde er sich bewusst, dass das hübsche Gesicht eine eigentümliche Narbe auf der Stirn hatte. 

liebe

Diese Legende ist in der orientalischen Kultur sehr bekannt und beliebt, sehr viele tragen einen roten Faden am Handgelenk, der daran erinnert. 

Es ist nicht bekannt, ob die Legende ursprünglich aus China oder Japan kommt. Doch es wird erzählt, dass die Legende ihren Ursprung mit der Entdeckung der Ellenarterie (Arteria ulnaris) nahm, welche den kleinen Finger mit dem Herz verbindet. Diese stellt symbolisch die Quelle unseres Lebens dar, welche die Fähigkeit zu lieben birgt. Andere Quellen sprechen vom Mittelfinger, der in der westlichen Tradition mehr Bedeutung hat.

Der rote Faden kann die Liebe zur Mutter, zum Vater, einem Bruder, einem Freund oder eines Partners symbolisieren, die das gleiche Schicksal teilen: sich kennenlernen und lieben.

Wir empfehlen dir auch folgenden Artikel: Die vier wichtigsten Werte für Kinder

Die großen Lieben unseres Lebens

Es heißt, dass wir im Laufe unseres Lebens zwei große Lieben haben: eine dieser Lieben heiratest du oder du lebst mit ihr zusammen, das kann der Vater oder die Mutter deiner Kinder sein… Mit dieser Person bist du den Rest deines Lebens eng verbunden.

Es heißt jedoch, dass es auch immer eine zweite Liebe gibt, eine Person, die du für immer verlierst, jemand, mit dem du von Geburt aus vereint bist, so stark, dass die chemischen Kräfte der Vernunft entkommen und dir immer verwehren werden, das endgültige Glück zu erreichen.

Bis du eines Tages aufhörst, es zu versuchen… Du wirst aufgeben und diese andere Person suchen und sie auch finden. Doch ich versichere dir, dass keine Nacht vergehen wird, ohne einen Kuss dieser Person zu ersehnen oder zu wünschen, mit ihr noch einmal zu diskutieren.

liebe2

Du weißt bereits von wem ich spreche, denn während du diese Zeilen gelesen hast, hast du an eine Person gedacht. Du wirst dich von ihr befreien, du wirst aufhören zu leiden und den Frieden finden (der durch Ruhe ersetzt wird), doch ich versichere dir, dass nicht ein Tag vergehen wird, an dem du dir nicht wünschen wirst, von dieser Person beruhigt zu werden.

Denn manchmal wird im Streit mit jemandem, den man liebt, mehr Energie frei, als in einer Liebesnacht mit einer geschätzten Person.“

Paulo Coelho

Manchmal sind beide Lieben in einer Person vereint. Doch manchmal handelt es sich auch um zwei verschiedene Personen, was zu einem gewissen Schmerz oder Trostlosigkeit führen kann. Doch beide Arten zu lieben sind notwendig und unerlässlich, deshalb müssen wir dem Leben danken, dass wir beide fühlen dürfen.

Dem roten Faden kannst du nie deine Launen aufzwingen. Nicht einmal unser Unwissen kann ihn zerstören, auch wenn wir ihn nicht sehen können, leitet er einen Großteil unserer Bewegungen im Leben.

Wenn die Lieben des roten Fadens im Leben auftauchen, bedeutet dies ein Vorher und ein Nachher, das nie unbemerkt bleibt, denn diese werden unsere Gefühle stark beeinflussen und unser Dasein und das Verständnis der Liebe für immer prägen.

Manchmal sind Zufälle so stark, dass wir diese nicht unbeachtet lassen können. Wir alle haben auf dieser Welt ein Herz, das ewig mit uns verbunden zu sein scheint.

Wir sprechen von Seelenverwandten, von Herzen mit dem gleichen Schicksal…

Auch interessant