Die häufigsten Gründe, warum sich Paare streiten

9 Februar, 2019
Für Paare ist die Kommunikation unerlässlich, um Streit zu vermeiden. Viele Streitereien können aus Missverständnissen entstehen und nur durch beide Personen gelöst werden.

Es gibt viele Gründe dafür, warum sich Paare streiten. In diesem Artikel sollte der Fokus jedoch auf den Ursachen liegen, die ein für alle Mal gelöst werden müssen, um zu verhindern, dass sie deiner Beziehung schaden können.

Der Grund, warum sich Paare streiten, liegt häufig an einem Mangel an Kommunikation. In manchen Situationen kommt es vielleicht auch zum Streit zwischen Paaren, weil sie ihre Probleme einfach ignorieren, anstatt sie zu lösen.

Auf jeden Fall ist es sehr wichtig, dass man als Paar innehält und gemeinsam darüber spricht, wie man eine Lösung für die Situation finden kann, die den Konflikt ausgelöst hat. Du willst ja nicht, dass aus dem gleichen Grund in der Zukunft erneut ein Streit entfacht.

Lies auch dies: 5 Dinge, die glückliche Paare vor dem Schlafengehen tun

Warum sich Paare streiten

Ein entscheidender Grund: Eifersucht

Warum sich Paare streiten: Eine Frau mit Freund starrt einem anderen Mann hinterher.

Ein Grund dafür, warum sich Paare streiten, liegt häufig in der Eifersucht. Diese kann sich daraus ergeben, dass du dich mit einem neuen Freund angefreundet hast, jemanden in einer Social-Media-App hinzugefügt hast, immer noch eine Freundschaft zum Ex pflegst, eine attraktive Person auf der Straße angestarrt hast…

Die meisten Fälle von Eifersucht sind nicht gerechtfertigt. Es gibt einfach keinen Grund, um eifersüchtig zu sein. Unsere Kultur hat uns jedoch gelehrt, dass es ganz normal ist, in einer Beziehung eifersüchtig zu sein.

Aber warum ist dem so?

Weil wir auf Dinge eifersüchtig werden, von denen wir denken, dass sie uns gehören; aber dem ist nicht der Fall.

Wir sind eifersüchtig, wenn wir denken, dass wir etwas verlieren werden, das uns „gehört“. So kann jede andere Person plötzlich im Wettbewerb mit uns stehen.

Das sagt einiges über unser Selbstwertgefühl und das Vertrauen aus, das wir sowohl in uns selbst als auch in unseren Partner haben. Es ist jedoch ein gelerntes Verhalten.

Eifersucht scheint in einer romantischen Beziehung stets aufzutauchen und dazuzugehören.

Die gesündeste Art und Weise, mit diesem Problem umzugehen, ist folgende: Du musst überprüfen, ob du ein Problem mit deinem Selbstwertgefühl hast.

Darüber hinaus solltest du festhalten, ob die Eifersucht, die du empfindest, gerechtfertigt oder nur ein Produkt des erlernten Verhaltens ist, das du zuvor bei anderen Paaren gesehen hast (bei den Eltern, Großeltern, Geschwistern, Verwandten,…).

Wenn du erst einmal die Situation analysiert hast, solltest du mit deinem Partner darüber sprechen, um eine gewisse Sicherheit zu erhalten. Dein Partner kann dir dabei helfen, Vertrauen aufzubauen, das du besitzen solltest.

Wenn du das tust, dann wirst du damit aufhören, sinnlos eifersüchtig zu sein.

Entdecke auf diesen Artikel: Was mache ich, wenn mich mein Partner betrügt?

Unterschiedliche Familien

Eine Frau ist unzufrieden mit ihrem Ehemann und ihrer Schwiegermutter.

Ein weiterer Grund, warum sich Paare streiten, ist die Familie. Wenn du eine Beziehung mit jemandem beginnst, dann wählst du diese Person, aber nicht seine Familie.

In vielen Fällen resultieren die Unterschiede, die sich in der Familie deines Partners finden lassen, aus den unterschiedlichen Überzeugungen.

Um ein klassisches Beispiel zu nennen könntest du etwa mit deiner Schwiegermutter in einem Konflikt stehen.

Aber es muss nicht so sein. Tatsächlich kann die Verallgemeinerung dieser Art von Beziehungen dazu führen, dass du schnell eine sehr defensive Haltung einnimmst. Diese kann einer guten Beziehung zur Mutter deines Partners im Weg stehen.

Es gibt jedoch auch bestimmte familiäre Unterschiede, die durch gemeinsame Gespräche als Paar gelöst werden müssen.

Wenn zum Beispiel ein Elternteil deines Partners euer Haus besucht und damit anfängt, alles neu zu organisieren und dir sagt, was für einen Teppich in welcher Farbe du kaufen solltest (und so weiter), dann kann dies ein Problem sein.

Weitere Beispiele sind etwa, wenn die Eltern zu sehr an ihren Kindern hängen und sie zu jeder Zeit wegen jeder Kleinigkeit anrufen. Oder, wenn sie ohne jegliche Vorankündigung auftauchen, sie die Beziehung ihrer Kinder nicht akzeptieren und feindselig sowie passiv-aggressiv werden.

Anstatt sich angegriffen zu fühlen, solltest du deinem Partner klar mitteilen, dass es dich stört. So kannst du sehen, ob die Situation deinen Partner ebenso stört oder eben nicht. Auf diese Weise kannst du den Konflikt am besten lösen.

Lies dies: Manchmal benötigen wir einfach eine Umarmung, die unsere Seele wärmt

Probleme mit dem Freiraum

Ein sich streitendes Paar; der Mann schaut verärgert, die Frau hält sich den Kopf.

Manchmal haben Beziehungen nicht nur mit Problemen rund um Eifersucht zu kämpfen, sondern auch mit solchen, die sich auf den persönlichen Freiraum beziehen.

Das ist einer der Gründe, warum sich Paare oft zu streiten beginnen.

Im Laufe der Jahre machen manche Paare alles zusammen. Während es normal ist, am Anfang, wenn man sich gerade verliebt, ständig mit dem Partner zusammen sein zu wollen, hat doch jeder Mensch seine eigenen Freunde, Interessen und so weiter.

In einer Beziehung zu sein bedeutet nicht, dass ihr eure Individualität verliert oder zu einer Person zusammenschmelzt.

Wenn du zum Beispiel gerne allein spazieren gehst, dann musst du damit nicht aufhören, nur weil du in einer Beziehung bist. Jedoch hast du vielleicht schon typische Sätze gehört, wie etwa „du willst nichts mehr mit mir unternehmen„, oder „du willst mich nicht in deine Aktivitäten einbeziehen„.

In Wirklichkeit brauchen Menschen in einer Beziehung jedoch ihren eigenen Freiraum. Das Problem ist, dass, wenn jeder Mensch seine eigene Sache macht, Eifersucht aufkommen kann und die Beziehung schädigen könnte.

  • In einer Beziehung zu sein bedeutet nicht, dass du aufhören musst, das zu tun, was du gerne tust. Du musst auch nicht die gleichen Freunde oder die gleichen Interessen mit deinem Partner teilen.
  • Ihr seid zwei unterschiedliche Menschen, die in einer Beziehung sind, nicht zwei Menschen, die zu einer Person geworden sind.

Bevor du weiterliest, verpass nicht diesen Artikel: Setze Grenzen in deiner Beziehung und lerne, nein zu sagen

Manchmal spürst du dieses Bedürfnis nach deinem persönlichen Freiraum bereits am Anfang deiner Beziehung. In anderen Fällen beginnst du es nach einiger Zeit zu spüren.

Das Entscheidende ist, dass du wissen musst, wie du den persönlichen Freiraum deines Partners respektierst. Denn jeder Mensch braucht ihn, auch wenn du manchmal anderer Meinung bist.

Welcher dieser Gründe trifft auf dich am ehesten zu? Würdest du einen weiteren Grund zu dieser Liste hinzufügen?

Zu allem, was hier geschrieben steht, lässt sich eine Lösung finden. Aber wirklich nur, wenn beide Partner bereit und offen dafür sind, einen Weg zu finden, die Ursache für ihre Auseinandersetzungen und Streitereien zu finden.

  • Fishbane, M. D. (2011). Facilitating relational empowerment in couple therapy. Family Process. https://doi.org/10.1111/j.1545-5300.2011.01364.x
  • Neumann, E., & Bierhoff, H. W. (2004). Ichbezogenheit versus Liebe in Paarbeziehungen. Zeitschrift Für Sozialpsychologie. https://doi.org/10.1024/0044-3514.35.1.33
  • Emrich, H. M. (2011). Liebe als Berührung: Zur Tiefenpsychologie von Nähe und Distanz (mit Filmbeispielen). Internationale Zeitschrift Für Philosophie Und Psychosomatik, 2011.