Die 6 besten Techniken zur Selbstbeherrschung

3 November, 2017
Wusstest du, dass Sport dir dabei hilft deinen Blutdruck besser in den Griff zu bekommen und so auch deine Selbstbeherrschung zu verbessern? Wenn es dir manchmal schwer fällt die Fassung zu bewahren werden dir diese Übungen helfen.

Vielleicht fällt es dir schwer mit dem Rauchen aufzuhören, vielleicht möchtest du deine Angst loswerden oder du willst beim Einkaufen die Ruhe bewahren können. Jeder hat mit verschiedenen Problemen zu kämpfen. Aber wie bekommt man diese Situationen in den Griff? Es gibt viele Techniken zur Selbstbeherrschung, die dir helfen werden.

Gefühle zu beherrschen ist grundlegend, um die Schwierigkeiten des Lebens besser im Griff zu haben und den Alltag entspannt zu überstehen. In diesem Artikel stellen wir dir 6 Techniken zur Selbstbeherrschung vor, die dir helfen werden diese Fähigkeit zu erlernen.

Sich selbst kennenlernen: eine der Techniken zur Selbstbeherrschung

Die Gefühle und Eindrücke des Lebens zu beherrschen, statt von ihnen beherrscht zu werden, ist eine der schwierigsten Aufgaben im Leben. Doch gerade für eine gesunde und glückliche Lebensweise ist es erforderlich diese Eigenschaft zu erlernen.

Die Selbstbeherrschung ist eine Fähigkeit, die erlernt werden muss. Das kann schwierig sein. Gefühle wie Neid, Wut oder Trauer sind oft nur sehr schwer zu bewältigen.

Die Selbstdisziplin kann uns in allen Bereichen unseres Lebens hilfreich sein. Man benötigt sie zum Beispiel, um bei Drogen entschieden nein zu sagen oder um mit der Kreditkarte richtig umgehen zu können. 

Um Selbstdisziplin zu erlangen muss man jedoch sehr hart an sich arbeiten. Zuerst muss man sich selbst kennenlernen. Man muss seine eigenen Stärken und Schwächen herausfinden und daran arbeiten. 

Die Diät nicht aufgeben, mit dem Rauchen aufhören, nicht wieder wegen einer Kleinigkeit die Fassung verlieren…. All diese Veränderungen würden dir zu einem gesünderem Lebensstil verhelfen.

Du wirst diese Veränderungen jedoch nur mit der richtigen Einstellung und einer festen Überzeugung erreichen.

Vernünftig bleiben

Unvernunft ist jedoch nur schwer zu kontrollieren. Passe auf, nicht wieder in alte Gewohnheiten zu verfallen! Bewusstes und entschiedenes Auftreten ist für deinen Erfolg ausschlaggebend. 

Das Essen von Schokolade, eine Zigarette oder neue Schuhe (die du gar nicht brauchst) führen vielleicht kurz zu einem Gefühl der Befriedigung, langfristig gesehen sind die Folgen jedoch meist negativ.

Wenn man sich nicht selbst kontrollieren kann, bereut man dies danach meist, es entstehen Frustration und oft sogar Depressionen. Achte auf mögliche Signale, um die Situation in Ruhe zu analysieren und rechtzeitig Abstand zu nehmen.

Stehst du gerade vor einem Schaufenster und siehst eine schöne Handtasche…. geh nicht direkt in den Laden, um sie zu kaufen. Denk vorher wie viel Geld dir zur Verfügung steht oder ob du nicht zuerst deine Schulden zurückzahlen solltest.

Du hast gerade Lust auf eine Zigarette? Denke an die gesundheitlichen Folgen!

Wir empfehlen dir auch: 5 Gründe, warum mit dem Rauchen aufhören dein Aussehen verbessert

Der Schlüssel zur Selbstkontrolle

Der Schlüssel zur Selbstbeherrschung

Die Selbstbeherrschung ist eine Kunst, die oft nur mit sehr viel Zeit und Energie erlernt werden kann. Manchmal verschwindet sie innerhalb von Sekunden und lässt uns irrational und unüberlegt handeln.

So wie man die Muskeln trainieren kann, kann man auch Selbstbeherrschung üben und lernen, man braucht dafür nur Geduld und Willenskraft.

Einige der Techniken zur Selbstbeherrschung sind:

1. Achte auf dein Verhalten

Du benötigst Gewohnheiten und eine regelmäßige Routine, um dich in bestimmten Situationen richtig verhalten zu können.

  • Willst du zum Beispiel abnehmen, setz dir doch einfach ein Limit, was und wie viel du pro Tag essen möchtest.
  • Willst du wieder „grüne Zahlen schreiben“, kontrolliere deine Ausgaben! Diese Methode kann dir dabei helfen: Japanische Methode: Geldsparen mit Kakebo

2. Denk positiv

Sorgen machen

Du musst auch lernen vernünftig zu sein und deine Grenzen zu kennen, statt dich wegen einem Rückschlag ständig unter Druck zu setzten.

Gerade bei Rückschlägen ist das Gehirn meist sehr launisch. Befreie dich von immer wiederkehrenden Gedanken und blicke positiv in die Zukunft. 

Du musst auch lernen, abzuschalten und deine Fehler zu akzeptieren!

3. Gute Gewohnheiten

Alle guten Gewohnheiten erfordern Selbstbeherrschung und Kompromisse. Der Besuch im Fitnessstudio, eine Diät oder der Wunsch, mit dem Rauchen aufzuhören, benötigen Selbstbeherrschung und Willenskraft.

Eine Studie besagt, dass das Gehirn 21 Tage braucht, um eine neue Gewohnheit anzunehmen. In dieser Zeit solltest du dich ganz besonders bemühen! Nach der dritten Woche werden gewisse Veränderungen bereits zu einem Verhaltensmuster. 

Lies auch: 6 gesunde Gewohnheiten zur Vorsorge gegen Demenz

4 Ruh dich aus

Etspannung eine der Techniken zur Selbstbeherrschung

Tief durchatmen, bis 10 zählen und langsam die Augen schließen… Eine perfekte Technik zur Selbstbeherrschung.

Will dich deine Angst nicht loslassen? Bist du verärgert? Oder kurz davor erneut einen Fehler zu machen?

Ruhe dich in diesem Fall aus und entspanne dich. Du kannst meditieren oder einfach auf der Couch sitzen und einen Apfeltee trinken. Du solltest auf keinen Fall überstürzte Entscheidungen treffen und immer die Ruhe bewahren. 

5. Gib auf deine Umgebung acht

Deine Freunde gehen jeden Tag nach der Arbeit aus, doch du hast dir zum Ziel gesetzt, mit dem Trinken aufzuhören? Dann distanziere dich von deinem Umfeld, um dein Ziel einfacher zu erreichen.

Du kannst beim Einkaufen schwer nein sagen? Dann gehe nicht in ein Einkaufszentrum, wenn es dir schlecht geht!

Willst du abnehmen? Dann geh am besten nach dem Essen einkaufen. Willst du aufmerksamer bei der Arbeit sein? Dann leg dein Smartphone nicht an deinen Arbeitsplatz…..

Das Umfeld ist für deine Handlungen ausschlaggebend. Darum solltest du es an deine Gewohnheiten anpassen, um so erfolgreich an deiner Disziplin zu arbeiten.

6. Befreie dich von Druck

Meditation eine der Techniken zur Selbstbeherrschung

Es gibt viele Situationen, die Stress und Wut hervorrufen können. 

Training, Boxen, Spazieren oder aber ein Seifenbad können gute Stressventile sein, um so positiver und entspannter gegen schlechte Gewohnheiten anzugehen. Lerne Techniken zur Selbstbeherrschung, um erfolgreich zu sein!

Bilder freundlicherweise zur Verfügung gestellt von © wikiHow.com

Auch interessant