Harntreibende Nahrungsmittel: 10 gesunde Tipps

16 Juli, 2014
Karotten zeichnen sich durch zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften aus. Sie helfen unter anderem bei der Reinigung des Organismus und beschleunigen den Stoffwechsel.

Harntreibende Medikamente werden immer dann eingesetzt, wenn vom Körper Flüssigkeit angesammelt wird. Dies ist beispielsweise bei Krankheiten, wie Nierensteinen, Grünem Star und Bluthochdruck, der Fall.

Es ist wichtig zu wissen, dass es neben den marktüblichen Medikamenten jedoch auch harntreibende Nahrungsmittel gibt, die keine unerwünschten Nebenwirkungen haben.

Erfahre hier, wie du harntreibende Nahrungsmittel gegen Wasseransammlungen einsetzen kannst.

10 harntreibende Nahrungsmittel

1. Die Wassermelone

Wassermelone

Die Wassermelone ist dank ihres hohen Wassergehalts ein natürliches, harntreibendes Mittel. Zudem enthält sie Lycopene und Antioxidantien, die unseren Körper stärken und durch freie Radikale verursachte Schäden verhindern können.

Auch Aminosäuren sind in dieser leckeren Frucht enthalten. Diese helfen uns, die Venen zu erweitern und somit den Durchfluss zu erleichtern. Die Wassermelone wirkt außerdem:

  • entgiftend
  • alkalisierend
  • mineralisierend

Diese Eigenschaften ermöglichen eine gesunde Darmfunktion.

2. Die Tomate

Tomate

Tomaten bestehen zu neunzig Prozent aus Wasser. Zudem enthalten sie eine große Menge an:

  • Antioxidantien
  • Lycopenen
  • Betacarotin,
  • Vitamin C und
  • Selen

All diese Nährstoffe sind sehr wirksam, um freien Radikalen vorzubeugen. Denn diese können die Gefäßwände zerstören.

Erfahre hier, wie du Tomaten auch zur Schönheitspflege einsetzen kannst: 5 Schönheitsmittel aus Tomaten

3. Die Gurke

Gurke

Die Gurke enthält eine große Menge an Wasser. Aus diesem Grund zählt auch sie zu den natürlich harntreibenden Nahrungsmitteln. 

Gurken enthalten des Weiteren Silizium und Schwefel. Diese Elemente, helfen den Nieren dabei, Harnsäure loszuwerden. So kann ebenfalls eine Ansammlung von Flüssigkeit vermieden werden.

4. Heidelbeersaft

Heidelbeeren gegen Wassereinlagerungen

Heidelbeeren sind sehr effizient bei der Behandlung von Harninfektionen. Sie gelten daher ebenfalls als natürlich harntreibende Nahrungsmittel. Heidelbeeren wirken zudem antibakteriell und pflegen auf diese Weise unsere Blase ausgezeichnet.

5. Die Karotte

Karotten helfen bei Wasseransammlungen

Karotten gehören zu den besten harntreibenden Gemüsesorten. Zudem helfen sie bei der Körperentgiftung.

Gleichzeitig beschleunigen sie unseren Metabolismus. Die in der Karotte enthaltenen Vitamine, Mineralien und Antioxidantien sind ein zusätzliches Plus.

6. Die Aubergine

Aubergine

Der hohe Wassergehalt der Aubergine hilft uns, auf natürliche Weise, unsere Durchblutung zu verbessern. Gleichzeitig macht der hohe Gehalt an Flavonoiden die Aubergine zu einem effizienten natürlichen harntreibenden Mittel.

Du kannst die positiven Eigenschaften der Aubergine am besten nutzen, indem du sie zuerst kochst und anschließend das Wasser trinkst. Dies ist auch gut zum Abnehmen.

7. Die Artischocke

Artischocken sind harntreibende Lebensmittel

Artischocken sind dafür bekannt, die Nierenfunktion zu verbessern. Sie enthalten Flavonoide und Kaffeesäure, die zusammen mit den Vitaminen und Mineralien einen hervorragenden harntreibenden Effekt haben.

Lesetipp: 3 leckere Artischocken-Rezepte zum Abnehmen

8. Der Sellerie

Sellerie

Die Samen des Selleries helfen auf natürliche Weise bei der Entgiftung unseres Körpers. Beachte jedoch, dass Sellerie eine große Menge an Sodium enthält.

9. Die Trauben

Trauben sind harntreibende Lebensmittel

Trauben liefern uns eine wichtige Menge an Wasser und Kalium. Somit sind auch sie ein hervorragendes natürliches harntreibendes Mittel.

Ein weiterer Vorteil der Trauben ist, dass sie nur wenig Sodium enthalten. Aus diesem Grund sind sie ideal, uns bei der Ausscheidung von Giftstoffen über den Urin zu helfen.

10. SpargelSpargel wirkt harntreibend

Spargel enhält Asparagin. Dies ist eine Aminosäure, die diesem Gemüse eine exzellente harntreibende Wirkung verleiht. Das Asparagin hilft ebenfalls, Schmerzen bei Arthrose und Rheuma zu lindern.

Gleichzeitig beugt es Flüssigkeitseinlagerungen vor, die durch das Prämenstruelle Syndrom verursacht werden können.

Zudem ist Spargel kalorienarm und beinhaltet viele Ballaststoffe, die bei der natürlichen Ausscheidung von Giftstoffen aus dem Darm helfen.

Du siehst also, es gibt es zahlreiche harntreibende Nahrungsmittel, die dir bei Wasseransammlungen im Körper helfen können. Genieße diejenigen, die dir am besten schmecken und baue diese dann in deinen Ernährungsplan ein.

  • Wenzel, R. R. (2009). Diuretika bei Herzinsuffizienz. Nephrologe. https://doi.org/10.1007/s11560-008-0277-1
  • Durao, V., Elvas, A., Da Costa, M., & Prata, M. (1979). USO E ABUSO DOS DIURETICOS NA CRISE HIPERTENSIVA. Acta Medica Portuguesa.
  • Prado, T. A. B., & Moraes, P. (1993). DIURETICOS. Revista Brasileira de Medicina.