Der zweite HIV-Patient gilt als geheilt!

23 Mai, 2020
Der zweite HIV-Patient, der als geheilt gilt, erhielt eine Stammzellentransplantation. Dies gibt vielen Hoffnung, eine definitive Therapie gegen diese Pandemie zu finden. 

Die Nachricht über den zweiten Patienten, der von HIV geheilt werden konnte, wurde zum ersten Mal 2019 bekannt. Die Ärzte wagten es jedoch damals noch nicht, die definitive Heilung zu bestätigen. Nach einem Jahr ist nunmehr die Wahrscheinlichkeit, dass der zweite HIV-Patient tatsächlich geheilt wurde, sehr groß. 

Die Abkürzung HIV bezieht sich auf das „Human Immundeficiency Virus“, das häufig mit AIDS gleichgestellt wird. Es ist jedoch wichtig, zu differenzieren, denn HIV ist ein Virus und AIDS eine Immunschwächekrankheit, die durch eine Infektion mit diesem Virus ausgelöst werden kann. Davon spricht man allerdings erst dann, wenn eine spezifische Kombination von Symptomen vorliegt.

HIV greift die Zellen des Immunsystems an und zerstört sie. Es handelt sich um die CD4+-Lymphozyten, die für unseren Organismus wesentlich sind, da sie verschiedene Immunzellen stimulieren und koordinieren.

Sehr viele Menschen sind weltweit mit HIV infiziert, schätzungsweise rund 39 Millionen. Deshalb ist es eine sehr erfreuliche Nachricht, von einem Patienten zu sprechen, der geheilt werden konnte. Erfahre anschließend mehr darüber!

Der zweite HIV-Patient, der als geheilt gilt

Der zweite Patient, der von HIV geheilt wurde, wird auch „der Patient von London“ genannt. Der erste war der „Patient von Berlin“ und wurde bereits im Jahre 2008 geheilt. Allerdings muss diese Genesung immer mit Vorsicht betrachtet werden.

HIV ist nämlich ein Virus, das chronisch, das heißt für immer, im Körper des betroffenen Menschen bleibt. Dieser Krankheitserreger zerstört die CD4+-Lymphozyten und schwächt das Immunsystem, das nicht mehr auf Infektionen reagieren kann.

Es handelt sich um ein sehr komplexes Krankheitsbild, das AIDS auslösen kann, wenn es nicht behandelt wird. Wenn es so weit kommt, befindet sich der Patient bereits in einer Phase, in der das Immunsystem sehr stark geschädigt ist. Noch vor kurzer Zeit glaubten wir, dass diese Infektion nicht geheilt werden könnte.

Die antiretroviralen Behandlungen zielen darauf ab, die Infektion zu kontrollierenAuf diese Weise reduziert sich das Ansteckungsrisiko und auch die Anzahl der Viruskopien im Organismus. Patienten mit HIV können so ihre Lebenserwartung verbessern.

HIV-Patient
HIV ist ein Virus, das AIDS verursachen kann.

Entdecke auch diesen Beitrag: Gelée royale stärkt das Immunsystem nicht

Wie konnte der zweite HIV-Patient geheilt werden?

Sowohl der erste als auch der zweite geheilte HIV-Patient wurde einer Stammzellentransplantation unterzogen. Der Patient aus London wurde aufgrund eines Hodgkin-Lymphoms behandelt. Die spezifische Technik zur Transplantation von Stammzellen, die dabei zur Anwendung kam, wurde zum ersten Mal 2016 verwendet.

Die Transplantation ermöglicht es, kranke Zellen durch Spenderzellen zu ersetzen. Doch nach einer normalen Transplantation wäre der Patient noch immer mit HIV infiziert.

Die Wissenschaftler wählten deshalb einen ganz spezifischen Stammzellenspender. Dieser hatte zwei Kopien einer genetischen Mutation der weißen Blutkörperchen. Diese Mutation schützt vor den meisten HIV-Formen.

Die kranken Zellen wurden durch diese HIV-resistenten Stammzellen allmählich ersetzt und deshalb hatte das Virus keine Möglichkeit mehr, sich im Organismus dieses Patienten zu verbreiten. So war die Heilung möglich. 

HIV
Die Knochenmarktransplantation war in der Heilung des zweiten HIV-Patienten grundlegend.

Hast du diesen Artikel bereits gelesen? Heilmittel zur Behandlung von Harnwegsinfektionen

Was bedeutet dies für die Medizin?

Nach diesem erfolgreichen Eingriff benötigt der zweite HIV-Patient nunmehr seit 30 Monaten keine Therapie gegen HIV und es konnten keine Anzeichen für eine Infektion festgestellt werden. Die Forscher haben deshalb seine Heilung bestätigt. 

Dies ist ein Markstein in der Medizingeschichte, denn HIV ist noch immer ein sehr ernstes weltweites Problem. Zwar gibt es immer mehr Behandlungsmöglichkeiten und präventive Maßnahmen, doch trotzdem verursacht dieses Virus viele Todesfälle.

Die Heilung eines zweiten HIV-Patienten gibt deshalb vielen Hoffnung auf neue Behandlungsmöglichkeiten. Allerdings sind noch weitere Studien nötig, um dieses Problem definitiv zu lösen. 

  • Un hito en el combate global al VIH: un segundo paciente fue curado – The New York Times. (n.d.). Retrieved March 11, 2020, from https://www.nytimes.com/es/2019/03/05/espanol/vih-sida-cura.html
  • VIH/sida. (n.d.). Retrieved March 11, 2020, from https://www.who.int/es/news-room/fact-sheets/detail/hiv-aids
  • Confirman segundo paciente que se cura con VIH – National Geographic en Español. (n.d.). Retrieved March 11, 2020, from https://www.ngenespanol.com/salud/confirman-segundo-paciente-que-se-cura-con-vih/
  • Rodríguez-Muñoz, Jesús, and Santiago Moreno. „Estrategias de curación de la infección por VIH.“ Enfermedades Infecciosas y Microbiología Clínica 37.4 (2019): 265-273.