Der beste Reis für deine Figur

· 19 November, 2018
Weißer Reis oder Naturreis? Im Folgenden werden einige Mythen rund um Reis zerstört und die wahre Antwort enthüllt.

Du solltest wissen, was der beste Reis für deine Figur ist, um deine Wunschgewicht erreichen zu können. Dank seiner Vielseitigkeit und seines angenehmen Geschmacks ist Reis eine gute Beilage zu vielen Gerichten.

Gesunde Ernährungstrends und Ziele zur Gewichtskontrolle lassen jedoch die Frage aufkommen, welche Reissorte am besten für eine schöne Figur ist?

Weißer Reis oder Naturreis? Im Folgenden werden einige Mythen rund um Reis zerstört und die wahre Antwort enthüllt.

Was ist der beste Reis für deine Figur?

Du hast sicher schon viel über Reis in Abnehmdiäten gehört. Manche glauben, dass Reis dick macht und deshalb nur ab und zu in die Ernährung aufgenommen werden sollte. Andere wiederum schreiben Naturreis positive Eigenschaften zu und lehnen nur weißen Reis ab.

Wie viel Wahrheit steckt wirklich in all diesen Aussagen? Weißer Reis und Naturreis haben sehr unterschiedliche Nährwerte. Es lohnt sich deshalb, mehr darüber zu erfahren.

Diese Nährwerte zu kennen ist besonders hilfreich, wenn du abnehmen möchtest oder dein Gewicht halten möchtest. Was ist der beste Reis für deine Figur?

Der Unterschied besteht darin, wie der Reis nach der Ernte verarbeitet wird. Jetzt gehen wir zu den Details über.

Lies auch: 6 Peelings mit Reis

Naturreis

Ein Haufen Naturreis.

Vollkornreis wird auch als Naturreis oder brauner Reis bezeichnet. Das bedeutet, dass die Reiskörner nicht geschält oder gebleicht werden, sondern ihren natürlichen Zustand beibehalten.

Dadurch ist die Konzentration an Nährstoffen größer. So enthält dieser Reis in der Regel rund dreimal so viel Eisen wie weißer Reis. Auch zeichnet er sich durch mehr Ballaststoffe und Vitamine aus.

Darüber hinaus enthält Vollreis folgende Nährstoffe:

  • Magnesium. Dieses Mineral ist für die Knochen von großer Wichtigkeit.
  • Selen. Dieses Spurenelement ist unter anderem für den Stoffwechsel und die Schilddrüse notwendig. Es kann vom Körper selbst nicht produziert werden.
  • Mangan. Hier handelt es sich um einen Mineralstoff, der stark antioxidativ wirkt. Eine Tasse Naturreis deckt 88% des täglichen Bedarfs ab.

Weißer Reis

Diese Getreidesorte hat eine feinere und glattere Oberfläche. In der Mühle werden nicht nur die Spelzen, sondern auch die Kleie entfernt. Bei diesem Prozess gehen auch natürliche Nährstoffe wie Zink, Magnesium und Selen verloren.

Abschließend wird der Reis poliert, damit er seine zarte Konsistenz erhält. Oft wird weißem Reis nachträglich Vitamin B und Eisen hinzugefügt. 

Weißer Reis hat jedoch auch Positives: Durch die Entfernung der Kleie enthält er weniger Phytinsäure. Das macht den Reis bekömmlicher. Außerdem hemmt Phytinsäure die Aufnhame von Mineralien.

Kalorien und Nährstoffe in beiden Reissorten

Eine Frau mit einem Einkaufswagen im Supermarkt.

Doch welches ist jetzt tatsächlich der beste Reis für deine Figur? Vergleiche beim Einkauf die Nährwertangaben. Du wirst feststellen, dass es dabei keine großen Unterschiede zwischen weißem und braunem Reis gibt.

  • 100 weißer Reis enthalten rund 361 Kalorien, dieselbe Menge Naturreis liefert ungefähr 361 Kalorien.
  • Auch der Fettgehalt ist sehr ähnlich, wobei weißer Reis etwas weniger davon aufweist.
  • Auch bei den Kohlenhydraten gibt es kaum Unterschiede. Naturreis beinhaltet davon ein bisschen weniger.

Der Unterschied liegt in den Ballaststoffen! Brauner Reis enthält weitaus mehr Fasern. Eine Tasse Naturreis deckt mindestens 15% der täglich empfohlenen Menge an Ballaststoffen ab.

Schaue dir diesen Artikel an: 10 sättigende Nahrungsmittel für gesundes Abnehmen

Wie wichtig sind Ballaststoffe?

Wenn du versuchst, dein Gewicht zu halten oder es zu verlieren, dann können Lebensmittel mit vielen Ballaststoffen eine große Hilfe sein. Doch warum ist das so?

Zu aller erst geben ballaststoffreiche Lebensmittel dem Magen zusätzliches Volumen, was dir dabei hilft, dich voller zu fühlen. Wenn du dich gesättigt fühlst, wirst du zwischendurch weniger naschen.

Du fühlst dich länger zufrieden und kannst Heißhunger besser kontrollieren.

Ballaststoffe sind vor allem für jene Menschen sehr empfehlenswert, die Gewicht verlieren möchten. Darüber hinaus regulieren Ballaststoffe die Verdauung, und halten das Verdauungssystem gesund. 

Die beste Reissorte

Etwas Wasser wird in einen Topf mit Reis gegossen.

Beide Reissorten haben also ähnliche Kalorien-, Kohlenhydrat- und Fettwerte. Die Frage ist: Was ist besser für dich?

Wie wir gesehen haben, zeichnet sich Naturreis durch mehr Nährstoffe und Ballaststofe aus. Damit bleibst du länger satt und kannst ungesunde Snacks verhindern.

Gleichzeitig versorgst du deinen Organismus mit Selen, Mangan, Magnesium und vielen gesunden Antioxidantien. Deshalb ist der beste Reis für deine Figur brauner Reis. 

Du kannst übrigens Phytinsäure reduzieren, indem du den Reis 12 Stunden lang in Wasser einweichst und ihn danach gut abspülst!