Coronavirus: Ist eine Zweitinfektion möglich?

23 März, 2020
Ist eine Zweitansteckung mit Coronavirus möglich? Erfahre heute Interessantes zu diesem Thema. Bis jetzt iste zwar keine wiederholte Ansteckung mit COVID-19 bekannt, doch weitere Forschungen sind erforderlich. Lies weiter, wir informieren dich über den derzeitigen Wissensstand. 

Der neue Coronavirus bereitet vielen Menschen weltweit große Sorgen. Die Anzahl der Infizierten steigt weltweit weiterhin an, wobei sich unter anderem die Frage stellt, ob eine Zweitinfektion möglich ist. Kann man sich nach der Genesung von einer ersten Ansteckung tatsächlich erneut mit diesem Virus infizieren? Erfahre heute Wissenswertes zu diesem Thema.

Wissenswertes über Coronavirus

Der Coronavirus (auch SARS-CoV-2 oder COVID-19) ist ein Stamm aus einer Virusfamilie, die normalerweise Tiere ansteckt. Innerhalb dieser Familie gibt es viele unterschiedliche Arten. Manche davon können mutieren und auch Menschen infizieren. Dies ist bei COVID-19 der Fall, ein Virus, der sich sehr schnell auf der ganzen Welt verbreitet und zu drastischen Situationen geführt hat. 

Bei den meisten Personen verläuft diese Krankheit asymptomatisch. Bei Kindern entstehen meist nur leichte und unspezifische Beschwerden, die denen einer Erkältung ähnlich sind.

Im Allgemeinen sind die häufigsten Symptome bei einer Infektion durch den Coronavirus folgende:

Darüber hinaus kann es zu Muskelschmerzen, Müdigkeit und allgemeinem Unwohlsein kommen. Doch dies ist nicht immer der Fall.

Bei einer geringen Zahl von Patienten entwickelt sich eine Lungenentzündung, die zu einem Atemstillstand führen und tödlich verlaufen kann. Bestimmte Risikogruppen, wie ältere Menschen oder Patienten mit einem geschwächten Immunsystem, sind besonders gefährdet.

Zweitinfektion durch Coronavirus?
Der COVID-19 ist eine Mutation eines bestimmten Stammes innerhalb der Familie der Coronaviren.

Wie wird der Coronavirus übertragen?

Die Übertragung des COVID-19 erfolgt durch kleine Tröpfchen, die beim Sprechen, Niesen oder Husten freigesetzt werden und bis zu einer Distanz von ein bis zwei Metern andere infizieren können. Das Virus kann auch übertragen werden, wenn die infizierte Person keine Symptome aufweist und gar nicht weiß, dass sie daran leidet.

Außerdem können die Viren auch auf Oberflächen haften bleiben, zum Beispiel auf einem Tisch oder an einer Türklinke. Durch Kontakt mit diesen infizierten Oberflächen kann deshalb ebenfalls eine Ansteckung erfolgen, wenn die Hand danach zum Beispiel zum Mund oder zur Nase geführt wird.

Wir empfehlen dir auch diesen Artikel: Seife, Feind des Coronavirus

Gibt es eine Behandlung gegen Coronavirus?

Derzeit gibt es noch keine spezifische Behandlung zur Heilung dieser Krankheit. Es werden verschiedene antivirale Medikamente getestet, um ernstere Fälle zu behandeln. Am wichtigsten ist allerdings, eine Ansteckung zu vermeiden.

Bei der Behandlung geht es auch darum, die Symptome zu lindern. Deshalb kommen auch Schmerzmittel  und fiebersenkende Medikamente zum EinsatzDa es sich um ein Virus handelt, sind Antibiotika in diesem Fall nicht effizient und können weder zur Vorbeugung noch zur Behandlung zur Anwendung kommen.

Arzt verschreibt Antibiotikum

Es ist wichtig hervorzuheben, dass Antibiotika in der Behandlung von Patienten mit Coronavirus nicht wirksam sind.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Eine neue Studie lässt vermuten, dass es zwei Arten Coronavirenstämme gibt

Ist eine Zweitinfektion mit Coronavirus möglich?

Wie bereits erwähnt, verläuft diese virale Infektion in den meisten Fällen asymptomatisch oder verursacht nur leichte Beschwerden. Die Sterblichkeit ist gering und bewegt sich vermutlich zwischen 1,4 und 2,1 Prozent, wobei auch hier weitere Forschungen nötig sind, um die genaue Sterblichkeitsrate festzustellen. Wichtig zu wissen ist, dass die meisten die Infektion ohne weitere Konsequenzen überstehen.

Doch was passiert danach? Ist eine Zweitinfektion mit dem Coronavirus möglich? Da es sich um einen neuen Stamm handelt, fehlen uns wissenschaftlich fundierte Informationen zu diesem Thema. Doch bis jetzt wurde keine Zweitinfektion mit diesem Virus gemeldet. 

Auch wenn wir kaum Information darüber haben, gehen Experten auf der Grundlage der bisher erfassten Daten davon aus, dass eine Zweitinfektion sehr unwahrscheinlich ist. 

Zweitinfektion und was du berücksichtigen solltest

Nach dem derzeitigen Informationsstand ist eine Zweitinfektion sehr unwahrscheinlich. In der schwierigen Situation, die wir gerade erleben, ist es grundlegend, die Ruhe zu bewahren. Halte dich an die offiziellen Anweisungen und versuche, den Kontakt mit infizierten Menschen zu vermeiden, indem du die entsprechenden Vorsorgemaßnahmen triffst.

  • COVID19_como_protegerse.jpg (1440×1440) [Internet]. [cited 2020 Mar 13]. Available from: https://www.mscbs.gob.es/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov-China/img/COVID19_como_protegerse.jpg
  • COVID19_higiene_manos_poblacion_adulta.jpg (800×2000) [Internet]. [cited 2020 Mar 13]. Available from: https://www.mscbs.gob.es/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov-China/img/COVID19_higiene_manos_poblacion_adulta.jpg
  • Wu F, Zhao S, Yu B, Chen Y-M, Wang W, Song Z-G, et al. A new coronavirus associated with human respiratory disease in China. Nature. 2020 Feb 3;
  • Xu Z, Shi L, Wang Y, Zhang J, Huang L, Zhang C, et al. Case Report Pathological findings of COVID-19 associated with acute respiratory distress syndrome. Lancet Respir [Internet]. 2020 [cited 2020 Mar 13];2600(20):19–21. Available from: http://dx.doi.org/10.1016/S2213-2600(20)30076-X