Bronchitis: effektive Naturheilmittel

· 20 Juni, 2014
Mit der richtigen Behandlung können die Beschwerden meist schnell gelindert werden. Damit kannst du auch eine ernstere Lungenerkrankung verhinden.

Bronchitis ist eine Entzündung der unteren Atemwege, insbesondere der kleinen und großen Bronchien. Mit der richtigen Behandlung können die Beschwerden meist schnell gelindert werden. Damit kannst du auch eine ernstere Lungenerkrankung verhinden.

Wir stellen dir in diesem Beitrag verschiedene Naturheilmittel gegen Bronchitis vor.

Gesunde Ernährung gegen Bronchitis

Gerade während einer Bronchitis ist es wichtig, auf die Ernährung zu achten, da es Lebensmittel gibt, die Entzündungen und Schleimbildung fördern.

Vermeide insbesondere folgende Lebensmittel:

  • Raffinierter Zucker
  • Brot (ersetze es durch Zwieback)
  • Milchprodukte

Empfohlene Lebensmittel:

  • Früchte (Grapefruit, Zitrone, Orange, Kiwi)
  • Gemüse, Pürees und Brühen (besonders aus Knoblauch, Zwiebeln, Porree, Kohl, Sellerie)
  • Vollkorngetreide (Vollkornreis, Quinoa, Hirse …)

Folgende Nahrungsmittel haben medizinische Wirkungen und sollten in deiner Ernährung nicht fehlen:

  • Cayenne-Pfeffer: Würze deine Mahlzeiten mit einer Prise Cayennepfeffer, um deine Durchblutung anzuregen, die Bronchien zu öffnen und die Entgiftung zu begünstigen.
  • Propolis und Honig: Diese Bienenprodukte haben antibiotische Eigenschaften und stärken die Abwehrkräfte.
  • Grapefruitkernextrakt: 5 bis 7 Tropfen in einem Glas Wasser verdünnt wirken ausgezeichnet gegen virale Erkrankungen.
  • Vitamin C: Du kannst ein Nahrungsergänzungsmittel einnehmen oder dich einfach mit viel frischem Obst und Gemüse ernähren.

Heilkräuter gegen Bronchitis

Bereite dir jeden Tag Kräutertee zu, um die Beschwerden zu lindern. Folgende Arzneipflanzen eignen sich besonders gut:

  • Spitzwegerich
  • Katzenkralle
  • Fenchel
  • Malve
  • Holunder
  • Minze
  • Kamillentee
  • Kiefer
  • Efeu
  • Eukalyptus
  • Myrte
  • Veilchen
  • Anis

Du kannst auch ein Gesichtsdampfbad mit Cajeput, Eukalyptus, Thymian, Rosmarin oder Bohnenkraut zubereiten.

  • Bringe einfach Wasser zum kochen, gib das gewählte Kraut dazu und atme dann den Wasserdampf ein. Gib ein Handtuch über den Kopf, damit der Dampf nicht entweichen kann. Pass jedoch auf, dass du dich dabei nicht verbrennst!
  • Du kannst diese Behandlung falls nötig mehrmals täglich durchführen.

Noch ein Tipp: Verwende die genannten Pflanzen in Form von ätherischen Ölen. Vermische 5 Tropfen eines ätherischen Öls mit 30 ml Mandel-, Oliven- oder Sesamöl und massiere damit Nacken- und Halsbereich.

Du kannst auch einen Aroma-Diffusor verwenden, um den Raum zu beduften und zu befeuchten.

Umschlag mit Heilerde gegen Bronchitis

Auch diese Methode kann gegen Bronchitis sehr wirksam sein. Es handelt sich um ein altes Hausmittel, das einfach in der Zubereitung und sehr effektiv ist.

  • Heilerdeumschlag: Heilerde mit  heißem Wasser mischen, bis eine zähflüssige Paste entsteht. Gib dann vier bis fünf Tropfen ätherisches Öl deiner Wahl dazu (z.B. Thymian, Eukalyptus und Oregano). Wende diese Paste dann auf Brust und Rücken an, solange sie noch warm ist. Wiederhole diese Behandlung falls nötig alle sechs Stunden.
  • Es gibt auch spezielle Tonerde zum Verzehr. Lasse dich in einem Reformhaus oder in der Apotheke beraten. Diese Tonerde wird mit Wasser vermischt (verwende dazu einen Holzlöffel!) und täglich eingenommen.

Auch interessant: Bürste deine Haut, pflege deinen gesamten Körper

Wärmebehandlungen gegen Bronchitis

Bei Bronchitis besteht im Körper oft ein Temperaturungleichgewicht: der Nacken ist heiß, die Füße kalt. In diesem Fall empfehlen sich folgende Behandlungen:

  • Trockenbürsten: Verwende eine Bürste und bürste damit deine trockene Haut, insbesondere die Beine. Damit kannst du die Durchblutung anregen.
  • Ingweröl oder -salbe: Auch diese wärmende Salbe wird dir gut tun.
  • Darüber hinaus empfehlen wir dir ein warmes Fußbad mit etwas Natron. Du kannst dieses zweimal täglich 20 bis 30 Minuten lang genießen.

Fußbad gegen Bronchitis

Entdecke auch diesen Beitrag: Aloe vera, Honig und Olivenöl gegen chronischen Husten

Psychosomatische Beschwerden

Bronchitis kann auch mit emotionalen Problemen im Zusammenhang stehen, die verdrängt werden und uns traurig machen. Besonders bei wiederkehrenden Bronchitiserkrankungen sollte dies nicht vergessen werden.

Wir empfehlen in diesem Fall, einen Therapeuten oder Homöopathen aufzusuchen. Auch Bachblüten oder andere Techniken können bei emotionalen Problemen weiterhelfen. Vergiss nicht, gesunde Lebensgewohnheiten anzunehmen. Tabak, Alkohol und ungesunde Nahrungsmitteln sind in diesem Fall tabu. 

Bilder mit freundlicher Genehmigung von ADAM Clinic und Intercontinental Hong Kong Stefanvds

  • Kinkade, S., & Long, N. A. (2016). Acute bronchitis. American Family Physician. https://doi.org/10.1016/B978-1-4557-4801-3.00066-7
  • Woodfork, K. (2011). Bronchitis. In xPharm: The Comprehensive Pharmacology Reference. https://doi.org/10.1016/B978-008055232-3.63026-0
  • Kim, V., & Criner, G. J. (2013). Chronic bronchitis and chronic obstructive pulmonary disease. American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine. https://doi.org/10.1164/rccm.201210-1843CI
  • Albert, R. H. (2010). Diagnosis and treatment of acute bronchitis. American Family Physician. https://doi.org/10.1074/jbc.M808249200
  • Fletcher, C. M., & Tinker, C. M. (1961). Chronic Bronchitis. British Medical Journal. https://doi.org/10.1007/978-3-319-04340-1_13