Brimonidin: Wirkungsweise und Verwendung dieses Arzneimittels

9 September, 2019
Brimonidin wird in Form von Augentropfen verabreicht, um den Augeninnendruck zu senken. Häufig wird dieses Medikament bei Patienten mit Offenwinkelglaukom eingesetzt. Erfahre heute, wie es wirkt und welche Nebenwirkungen es haben kann. 

Der Wirkstoff Brimonidin wird verwendet, um den Augeninnendruck (intraokularer Druck bzw. Tensio) zu senken und Patienten mit Offenwinkelglaukom zu behandeln.

Ein Glaukom stellt den häufigsten Risikofaktor für einen zu hohen Augeninnendruck dar, durch den der optische Nerv beschädigt werden kann. In der Folge entstehen oft irreversible Schäden, welche die Sehfähigkeit stark einschränken können.

Erfahre heute mehr über die Wirkungsweise und Verwendung des Arzneimittels Brimonidin. 

Wie wirkt Brimonidin?

Wir sprechen von einem Wirkstoff aus der Gruppe der Sympathomimetika. Brimonidin ist ein selektiver Agonist an α2-Adrenozeptoren und wirkt, indem die im Inneren des Auges vorhandene Flüssigkeit reduziert wird.

Als selektiver Agonist an α2-Adrenozeptor bezeichnet man Substanzen, die ähnliche oder identische Effekte wie Adrenalin aufweisen. Diese Arzneimittel gehören in die Gruppe der Sympathomimetika, da sie die Erregungsübertragung von adrenergen Rezeptoren auf den Sympathikus (Teil des vegetativen Nervensystems) stimulieren.

Das sympathische Nervensystem (Sympathikus, Teil des vegetativen Nervensystems) ist für verschiedene unfreiwillige Funktionen verantwortlich. Ein paar Beispiele sind:

  • Weitung der Pupille
  • Reduktion der Speichelproduktion
  • Beschleunigung der Herzfrequenz
  • Hemmung der Aktivität der Verdauungsorgane

Wir haben noch einen interessanten Lesetipp für dich: Verdauungsbeschwerden beheben mit diesen drei Rezepten

Wie wird Brimonidin verwendet?

Wie wird Brimonidin verwendet?
Brimonidin wird in Form von Augentropfen vom Augenarzt verschrieben.
Brimonidin wird in Form von Augentropfen verabreicht und bei bestimmten Augenproblemen vom Arzt verschrieben. Bei Erwachsenen und älteren Meschen wird normalerweise zweimal am Tag jeweils ein Tropfen in das betroffene Auge geträufelt. Der Abstand zwischen den Anwendungen sollte etwa 12 Stunden betragen. 

Anweisungen und Empfehlungen beim Einsatz von Brimonidin

Bei diesem Medikament ist Vorsicht angebracht, wenn sich der Sicherheitsverschluss des Deckels nicht in einem perfekten Zustand befindet. In diesem Fall sollte es nicht verwendet werden. Außerdem ist es sehr wichtig, sich vor der Öffnung des Fläschchens die Hände gründlich zu reinigen.

  • Neige deinen Kopf nach hinten und blicke zur Decke.
  • Ziehe das untere Augenlid sanft nach unten.
  • Tröpfle dann einen Tropfen des Medikaments in das betroffene Auge.
  • Schließe danach das Auge.
  • Um das Arzneimittel optimal einzusetzen und die systemische Resorption zu verhindern, empfiehlt es sich, gleich nach der Anwendung eine Minute lang auf den Tränensack zu drücken. Solltest du mehr als nur ein ophtalmologisches Medikament benötigen, empfiehlt es sich, zwischen der Anwendung der unterschiedlichen Arzneimittel mindestens 5 bis 15 Minuten verstreichen zu lassen.
  • Sobald das Medikament geöffnet ist, muss es in einem Zeitraum von längstens 28 Tagen verwendet werden.

Welche Nebenwirkungen hat Brimonidin?

Die häufigsten Nebenwirkungen dieses Arzneimittels sind:

  • Trockener Mund
  • Hyperämie im Auge (Blutansammlung)
  • Brennen und Juckreiz im Auge
  • Kopfschmerzen
  • Schläfrigkeit

Die Nebenwirkungen sind in der Regel vorübergehend und nicht so schwerwiegend, dass die Behandlung mit Brimonidin unterbrochen werden muss.

In seltenen Fällen können allerdings auch folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Färbung der Hornhaut
  • Photophibie (Lichtscheu) oder starke Lichtempfindlichkeit
  • Augenlidödem
  • Asthenie
  • Sehr selten auch Herzklopfen oder Herzarrhythmien
Kopfschmerzen durch Brimonidin
Bei einer Behandlung mit Brimonidin kann es unter anderem zu Kopfschmerzen und Lichtempfindlichkeit kommen.

Sollten folgende Beschwerden auftreten, musst du unmittelbar mit deinem Arzt sprechen:

Hast du diesen Artikel bereits gelesen? Wie kann Grüner Star behandelt werden?

Welche Gegenanzeigen hat das Medikament Brimonidin?

Vor der Behandlung mit Brimonidin müssen auch folgende Gegenanzeigen berücksichtigt werden:

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder die Arzneistoffträger.
  • Neugeborenen und Kindern unter 2 Jahren wird dieses Medikament nicht verabreicht.
  • Patienten, die mit Monoaminooxidase-Hemmern (MAO-Hemmer) gegen Depressionen behandelt werden, können nicht mit Brimonidin therapiert werden.
  • Auch bei einer Behandlung mit Antidepressiva, welche die Wiederaufnahme von Noradrelin hemmen (zum Beispiel trizyklische Antidepressiva), kann Brimonidin nicht verabreicht werden.

Kann man Brimonidin während der Schwangerschaft verwenden?

Aus verschiedenen Studien mit Tieren geht hervor, dass Brimonidin keine teratogenen Wirkungen (schädliche Effekte, die zu Fehlbildungen führen) aufweisen. Doch bei Studien mit Kaninchen, bei denen größere Mengen an Brimonidin verwendet wurden als normalerweise bei der menschlichen Behandlung zum Einsatz kommen, konnte nach der Geburt der Jungen ein vermindertes Wachstum festgestellt werden.

Die Sicherheit dieses Arzneimittels während der Schwangerschaft kann derzeit nicht eindeutig garantiert werden. Deshalb empfiehlt es sich, dieses Arzneimittel in dieser Zeit nicht einzunehmen. Es kommt während der Schwangerschaft nur dann zum Einsatz, wenn die möglichen Vorteile für die Mutter das Risiko für das heranwachsende Kind tatsächlich rechtfertigen. Auch während der Stillzeit ist von diesem Medikament abzuraten.

  • Agencia Española del Medicamento y Productos Sanitarios (AEMPS). CIMA. Ficha técnica brimonidina. https://cima.aemps.es/cima/dochtml/p/70471/P_70471.html
  • McLaurin E, Cavet ME, Gomes PJ, Ciolino JB. Brimonidine Ophthalmic Solution 0.025% for Reduction of Ocular Redness: A Randomized Clinical Trial. Optom Vis Sci. 2018;95(3):264–271. doi:10.1097/OPX.0000000000001182
  • Cantor LB. Brimonidine in the treatment of glaucoma and ocular hypertension. Ther Clin Risk Manag. 2006;2(4):337–346. doi:10.2147/tcrm.2006.2.4.337
  • Acces medicina. Brimonidina: oftálmicos. https://accessmedicina.mhmedical.com/content.aspx?bookid=1552§ionid=90367797
  • Sethi HS, Naik M, Gupta VS. Management of glaucoma in pregnancy: risks or choices, a dilemma?. Int J Ophthalmol. 2016;9(11):1684–1690. Published 2016 Nov 18. doi:10.18240/ijo.2016.11.24