Bewegungsspiele für fettleibige Kinder

28 März, 2019
Fettleibige Kinder können mit mehr Bewegung und richtiger Ernährung zu normalgewichtigen, aktiven Kindern heranwachsen.

Fettleibige Kinder legen in ihrer Kindheit schon den Grundstein für eine desaströse Gesundheit im Erwachsenenalter. Du als Mutter allein hast es in der Hand, dem vorzubeugen, zum Beispiel, indem du dein Kind zu mehr Bewegung animierst.

Gesundheitsrisiko fettleibige Kinder

Fettleibige Kinder sind alles andere als „süß“ und „das bisschen Babyspeck“ wächst sich auch nicht heraus, wenn sie weiterhin von ihren Eltern zu falschem Essverhalten erzogen werden und sich zu wenig bewegen.

Tue alles dafür, dass dein Kind normalgewichtig ist, bleibt oder wird, denn fettleibige Kinder sind ein Gesundheitsrisiko für sich selbst.

Fettleibige Kinder erkranken oft schon in jungen Jahren an Diabetes II, der früher „Alterszucker“ genannt wurde, aber heute wenig mit dem Alter, sondern mit Fehlernährung und Fettleibigkeit zu tun hat. Fettleibige Kinder strapazieren ihre Gelenke schon früh, sodass sie als junge Erwachsene schon Probleme bekommen können.

Du hast es in der Hand:

Rezepte, mit denen Kinder Gemüse essen

Ermuntere daher dein Kind zu mehr Bewegung und sorge du selbst dafür, dass es rundum gesund ernährt wird mit wenig tierischen Fetten, wenig Zucker und Süßigkeiten, ohne Fertiggerichte, Fast Food und „Kindergerichte“, dafür aber mit viel Obst und Gemüse.

Folgende Bewegungssportarten und Bewegungsspiele könnten in Frage kommen:

Kinder spielen im SommerBewegungsspiele im Freien, ideal für fettleibige Kinder

Fettleibige Kinder sind meist Stubenhocker. Sie an die frische Luft zu bringen ist der erste Schritt, sie draußen in Bewegung zu halten, der zweite Schritt. Versuche es mit mehreren Kindern und folgenden Bewegungsspielen:

  • Fangen
  • Bäumchen, Bäumchen, wechsle dich
  • Fischer, wie tief ist das Wasser?
  • Hüppekästchen / Himmel und Hölle
  • Reise nach Jerusalem

Viele dieser Spiele können auch auf Kindergeburtstagen gespielt werden. Wie wäre es, wenn du eine Geburtstagsparty als Olympiade veranstaltest und der Sieger in allen Bewegungsspielen gekürt wird?

Kampfsportarten für fettleibige Kinder

Fettleibige Kinder leiden oft unter Hänseleien ihrer Mitschüler. Kampfsportarten vermitteln solchen Kindern mehr Selbstbewusstsein, obwohl du ihnen auch immer klar machen must, dass das im Kampfsport Erlernte niemals gegen andere Kinder eingesetzt werden darf.

Beim Kampfsport wird die gesamte Körpermuskulatur trainiert, jedoch meist auch gelenkschonende Art und Weise. Kampfsport fördert die Körperspannung und Konzentration und führt zu einer besseren Körperbeherrschung.

fettleibige Kinder brauchen BewegungFußball

Die Sportart Nummer eins unter Jungs und ideal, um kindliche Speckröllchen schmelzen zu lassen. Beim Fußball werden Koordination, Teamgeist und Kondition geschult, das Herz-Kreislauf-System deines Kindes wird gestärkt und es kann als fester Bestandteil eines Teams seine sozialen Fähigkeiten verbessern.

Schwimmen

Jedes Kind, ob fettleibig oder nicht, sollte zu seiner eigenen Sicherheit schwimmen lernen. Je besser dein Kind schwimmen kann, desto weniger Angst wird es vor Wasser haben.

Schwimmen ist darüber hinaus für fettleibige Kinder und Erwachsene eine ideale Sportart, da die Gelenke nur wenig belastet werden.

Außerdem entzieht das Wasser des Schwimmbades dem Körper zusätzliche Energie durch Wärmeverlust, denn das Wasser wird eine geringere Temperatur haben als die Körpertemperatur des Schwimmers und sorgt so für einen höheren Kalorienbedarf.

fettleibige Kinder brauchen SportSeilspringen

Seilspringen fördert die Koordination und Kondition deines Kindes. Erinnerst du dich noch an Lieder, die du früher beim Seilspringen gesungen hast?

Seilspringen funktioniert allein oder auch mit Freunden zu dritt, mit einem oder zwei Seilen. Es gibt viele Spiele, bei denen Seilspringen ein zentrales Element ist, google mal!

Stubenhocker:

Videospiele: Sucht bei Kindern

Hoola Hoop

Einen Ring um die Körpermitte kreisen zu lassen gelingt Kindern schnell, doch wenn du bei YouTube Videos schaust, wirst du sehen, dass es richtige Profis in dieser Sportart gibt!

Hoola Hoop macht gelenkig und schult die Koordination des Kindes. Erhöhe den Schwierigkeitsgrad, indem das Kind den Reifen kreisen lässt und dabei läuft, klatscht, singt etc.

Gummitwist

Ob du es nun „Gummihüpfen“ oder „Gummitwist“ nennst, ist egal. Dein Kind braucht nur ein langes Hosengummi, welches zusammengeknotet schon das Sportgerät darstellt. Gespielt werden kann allein mit Stühlen oder Tischbeiden oder mit anderen Kindern als Wettkampf.

Wen du dich nicht mehr an alle Hüpfspiele mit dem Gummiband erinnerst, hilft das Internet weiter. Gummitwist stärkt die Kondition und Beinmuskulatur deines Kindes. Schon 20 Minuten täglich können einen großen Effekt haben.

TanzenTanzen

Dein Kind ist nicht musikalisch? Das kann es lernen! Früher haben Kinder auch ohne Anleitung Erwachsener getanzt und sich zu Singspielen bewegt.

Erziehst du dein Kind musikalisch, wird es Spaß daran haben, mit anderen Kindern zu tanzen. Das muss nicht Ballett sein, sondern kann jeder andere Tanzstil sein, der deinem Kind gefällt.

  • Centers for Disease Control. (2014). Childhood Obesity Facts | Overweight & Obesity | CDC. https://doi.org/10.1016/j.nanoen.2017.02.004
  • Birch, L. L., & Ventura, A. K. (2009). Preventing childhood obesity: What works? International Journal of Obesity. https://doi.org/10.1038/ijo.2009.22
  • Parsons, T. J., Power, C., Logan, S., & Summerbell, C. D. (1999). Childhood predictors of adult obesity: a systematic review. International Journal of Obesity and Related Metabolic Disorders : Journal of the International Association for the Study of Obesity. https://doi.org/10.1038/sj.ijo.0801139