Bakterielle Vaginose mit 5 Naturheilmitteln bekämpfen!

· 28 April, 2018
Sind dir in letzter Zeit Veränderungen in deinem vaginalen Ausfluss aufgefallen? Riecht dein Intimbereich etwas unangenehm? Falls du diese Symptome bei dir feststellen konntest, solltest du unbedingt eines unserer 5 natürlichen Heilmittel gegen bakterielle Vaginose ausprobieren!

Bakterielle Vaginose ist eine Erkrankung des weiblichen Intimbereichs, welche durch ein Ungleichgewicht der Vaginalflora ausgelöst wird. Diese besteht aus verschiedenen gesunden Bakterien, welche den Intimbereich vor Infektionen schützen sollen.

Bakterielle Vaginose führt zu einem unangenehm riechenden dickflüssigen Ausfluss, kann jedoch auch Juckreiz, einen Hautausschlag und Rötungen im Intimbereich hervorrufen. Diese unangenehmen Symptome beeinflussen häufig auch die Sexualität negativ.

Genau deshalb ist es sehr wichtig, dass man bakterielle Vaginose nicht unbehandelt lässt und sie so schnell wie möglich unter Kontrolle bringt.

Wir stellen dir heute natürliche Heilmittel vor, welche die Vermehrung der schädlichen Mikroorganismen verhindern, den pH-Wert wiederherstellen und die Symptome reduzieren.

1. Apfelessig gege bakterielle Vaginose

Apfelessig ist ein Naturheilmittel gegen bakterielle Vaginose!

Apfelessig enthält organische Säuren, welche bei äußerlichem Auftragen das Ungleichgewicht der Vaginalflora ausgleichen und somit der bakteriellen Infektion und dem unangenehmen Geruch entgegenwirken.

Die entzündungshemmenden und antimikrobiellen Wirkstoffe mindern die Hautirritationen und den Juckreiz im Intimbereich. Sie tragen außerdem zu Vermehrung der gesunden Bakterien bei.

Zutaten

  • 125 ml Apfelessig
  • 1,25 l heißes Wasser

Zubereitung

  • Verdünne den Apfelessig mit dem heißen Wasser und gieße die Flüssigkeit in eine große Schüssel.

Anwendung

  • Bade deinen Intimbereich 10 Minuten lang darin oder wasche ihn gründlich mit der Flüssigkeit.
  • Wiederhole den Vorgang täglich, bis die Symptome nicht mehr auftreten.

Schau dir auch diesen Artikel an: 5 erstaunliche Anwendungen von Apfelessig

2. Cranberry-Saft gegen bakterielle Vaginose

Cranberry-Saft enthält eine Fülle an Vitamin C und Antioxidantien und eignet sich deshalb perfekt zur Behandlung von Erkrankungen im Intimbereich.

Das Immunsystem wird durch seine Mineralstoffe gestärkt und der Körper kann sich somit besser gegen die Bakterien wehren.

Zutaten

  • 75 g frische Cranberries
  • 250 ml Wasser
  • 2 Esslöffel Honig (50 g)

Zubereitung

  • Püriere die Cranberries gemeinsam mit dem Wasser.
  • Süße den daraus entstandenen Saft mit Honig und trinke ihn schnellstmöglich nach der Zubereitung.

Anwendung

  • Nimm den Saft zweimal täglich zu dir, bis die bakterielle Vaginose abgeklungen ist.

3. Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid ist ein Naturheilmittel gegen bakterielle Vaginose!

Dank seiner antibakteriellen und antiseptischen Wirkung trägt Wasserstoffperoxid auf natürliche Weise zur Heilung von bakterieller Vaginose bei.

Dieses Hausmittel beeinträchtigt die gesunden Bakterien nicht, reduziert den Ausfluss und Juckreiz jedoch trotzdem.

Zutaten

  • 3 Esslöffel Wasserstoffperoxid, 3% (30 ml)
  • 750 ml Wasser

Zubereitung

  • Erhitze die 750 ml Wasser, ohne sie dabei zum Kochen zu bringen. Füge im Anschluss Wasserstoffperoxid hinzu.

Anwendung

  • Säubere deine Vagina äußerlich bis zu zweimal täglich mit der Flüssigkeit.
  • Wiederhole die Behandlung, bis das Problem behoben ist.

4. Oregano- und Kokosnussöl

Sowohl Oregano- als auch Kokosnussöl haben eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung, welche hilfreich bei der Behandlung von vaginalen Infekten ist.

Ihre natürlichen Wirkstoffe reaktivieren die Vaginalflora und neutralisieren den unangenehmen Geruch und gelblichen Ausfluss.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Kokosnussöl (30 g)
  • 1/2 Teelöffel Oreganoöl (2 g)

Zubereitung

  • Erwärme das Kokosnussöl bis es eine angenehme Temperatur erreicht hat.
  • Vermenge es mit dem Oreganoöl, bis eine uniforme Flüssigkeit entsteht.

Anwendung

  • Befeuchte ein Wattepad mit der entstandenen Flüssigkeit und behandle damit den äußeren Intimbereich.
  • Wiederhole den Vorgang zwei- bis dreimal täglich.

Schau dir auch diesen Artikel dazu an: Kokosnuss – lecker und gesund!

5. Bakterielle Vaginose mit Kamillentee bekämpfen!

Kamille ist ein Naturheilmittel gegen bakterielle Vaginose!

Der Juckreiz und die Hautirritationen, welche mit einer bakteriellen Vaginose einhergehen, können mit Hilfe der entzündungshemmenden Wirkung der Kamille erfolgreich behandelt werden.

Mit Kamille kannst du den vaginalen pH-Wert regulieren, wodurch die Vermehrung der schädlichen Bakterien verhindert wird.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Kamillenblüten (30 g)
  • 500 ml Wasser

Zubereitung

  • Die Kamillenblüten mit kochendem Wasser überbrühen und 15-20 Minuten ziehen lassen.
  • Danach durch ein Sieb gießen.

Anwendung

  • Befeuchte den Intimbereich mit der Flüssigkeit.
  • Wiederhole die Behandlung zweimal täglich.

Ist auch dir eine Veränderung deines Vaginalsekrets aufgefallen? Geht vielleicht sogar ein unangenehmer Geruch damit einher?

Falls dir diese Symptome bekannt vorkommen sollten, solltest du unbedingt eines unserer Naturheilmittel testen, um deine bakterielle Vaginose zu bekämpfen, bevor sie ernsthafte Probleme verursacht.

Sollten die Symptome trotzdem nicht abklingen, solltest du unbedingt einen Arzt um Hilfe bitten.