Alkoholkonsum bei ketogener Ernährung: Alles Wissenswerte

In diesem Artikel erläutern wir die Gründe, warum es überhaupt nicht ratsam ist, im Rahmen einer ketogenen Diät Alkohol zu konsumieren. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren!
Alkoholkonsum bei ketogener Ernährung: Alles Wissenswerte
Saúl Sánchez Arias

Geschrieben und geprüft von dem Ernährungsberater Saúl Sánchez Arias.

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Alkohol ist eine giftige Substanz, die im Zusammenhang mit der ketogenen Diät gefährlich sein kann. Denn Alkoholkonsum kann bei ketogener Ernährung im Laufe der Zeit zu schädlichen Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem führen.

Darüber hinaus wirkt er sich auch negativ auf andere Organe aus, z. B. auf die Leber. Dennoch ist der Konsum von Alkohol heutzutage sehr normalisiert, was ihn zur beliebtesten Droge macht. Was sind die schädlichen Auswirkungen von Alkoholkonsum bei ketogener Ernährung? Sehen wir uns das im Detail an.

Alkoholkonsum bei ketogener Ernährung

Im Zusammenhang mit der ketogenen Diät wird der Alkoholkonsum sehr gefährlich, da er das Risiko einer Ketoazidose erhöhen kann. Auch eine Hypoglykämie ist wahrscheinlicher, da das Rauschmittel die Glukosehomöostase im Körper verändern kann.

Daher sollte man den Alkoholkonsum bei ketogener Ernährung möglichst vermeiden, selbst wenn es sich um alkoholische Getränke handelt, die keine Kohlenhydrate enthalten. Außerdem sollte man bedenken, dass Alkohol eine sehr hohe Menge an leeren Kalorien liefert.

Diese Elemente verändern die Energiebilanz bei dieser Ernährungsform, was zu einer unerwünschten Gewichtszunahme führen kann. Es ist von entscheidender Bedeutung, eine Zunahme des Fettgewebes zu vermeiden, da es sonst zu chronischen und komplexen Erkrankungen kommen kann, wie in der Zeitschrift Current Obesity Reports veröffentlichte Untersuchungen zeigen.

Außerdem ist zu berücksichtigen, dass der Konsum von Alkohol die Diurese erhöht, was den Elektrolythaushalt im Körper beeinträchtigen und zu einer erhöhten Ausscheidung wichtiger Mineralien wie Natrium führen kann.

Diese Mineralstoffverluste sollte man vermeiden, um schwerwiegende Veränderungen wie eine Hyponatriämie zu verhindern. Daher solltest du deine Flüssigkeitszufuhr optimieren und harntreibende Substanzen vermeiden, vor allem bei heißem Wetter.

Alkoholkonsum bei ketogener Ernährung - Frau mit einem Glas Alkohol
Ketoazidose, Hypoglykämie und Dehydrierung sind einige der Folgen des Alkoholkonsums bei einer ketogenen Ernährung.

Andere Gefahren des Alkoholkonsums

Wie wir bereits erwähnt haben, ist Alkohol nicht nur im Rahmen der ketogenen Diät gefährlich. In diesem Fall gibt es einige zusätzliche Nebenwirkungen, aber das sind nicht die einzigen. Alkohol verursacht eine fortschreitende Degeneration der Funktionen des zentralen Nervensystems.

Laut einer im International Journal of Molecular Sciences veröffentlichten Studie kann regelmäßiger Alkoholkonsum zur Entwicklung von Krankheiten wie Parkinson führen.

Bei Jugendlichen ist die Gefahr noch größer. Ein hoher Konsum dieses Rauschmittels kann die neuronalen Verbindungen und die Anzahl der Zellen, aus denen das zentrale Nervensystem besteht, beeinträchtigen, wodurch dessen Funktionen behindert werden.

Um einen derartigen Schaden zu erleiden, muss man nicht unbedingt den Punkt einer Alkoholvergiftung erreichen. Ein mäßiger Konsum ist bereits ausreichend. Wenn Alkohol Teil der Ernährung ist, ist dies einer der Hauptrisikofaktoren für das Auftreten von Leberproblemen.

Obwohl übermäßiger Konsum zu einer alkoholischen Leberzirrhose führen kann, treten andere Arten von entzündlichen Veränderungen auch bei mäßigem Konsum auf. Eine in den Annals of Hepatology veröffentlichte Studie bestätigt dies.

Alternativen zum Alkoholkonsum bei ketogener Ernährung

Wenn du nach Alternativen suchst, um deinen Alkoholkonsum zu reduzieren, kann Mineralwasser eine gute Option sein. Viele Menschen finden es erfrischend. Außerdem befriedigt es das Bedürfnis, ein kohlensäurehaltiges Erfrischungsgetränk zu konsumieren, in diesem Fall ohne Zuckerzusatz.

Wenn du kohlensäurehaltiges Mineralwasser in Maßen zu dir nimmst, unterbricht dies weder die Ketose noch schadet es deinem Körper. Nur Menschen, die zu Darmbeschwerden oder Blähungen neigen, sollten bei diesem Getränk zurückhaltender sein.

Es ist jedoch wichtig, dass du immer auf die Etikettierung achtest. Wasser mit Kohlensäure ist nicht dasselbe wie Sodawasser oder Limonade. Denn diese Getränke enthalten Einfachzucker, der den Zustand der Ketose unterbricht. Daher solltest du derartige Getränke im Rahmen fast jeder Ernährungsform vermeiden.

Alkoholkonsum bei ketogener Ernährung - Frau trinkt Wasser
Wasser ist das beste Getränk, um den Körper bei jeder Art von Diät mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Vorsicht vor Alkoholkonsum bei ketogener Ernährung!

Wie du gesehen hast, ist Alkohol eine gefährliche und giftige Substanz für die Gesundheit, auf die du grundsätzlich verzichten solltest. Dies gilt insbesondere im Rahmen der ketogenen Ernährung, da Alkohol zu einer Reihe von damit verbundenen Komplikationen führen kann.

Am besten ist es, mit Mineralwasser für einen guten Hydrationszustand zu sorgen. Denn auf diese Weise erhältst du deinen Elektrolythaushalt aufrecht, ohne die Ketose zu beeinträchtigen. Dies ist besonders wichtig in heißen Perioden oder bei regelmäßiger körperlicher Betätigung.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Ketogene Ernährung: Nutzen und Risiken
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Ketogene Ernährung: Nutzen und Risiken

Die ketogene Ernährung basiert auf der Beschränkung der Kohlenhydrate auf 10% oder weniger. Dadurch wird eine Ketose angestrebt.



  • Alpert, M. A., Omran, J., & Bostick, B. P. (2016). Effects of Obesity on Cardiovascular Hemodynamics, Cardiac Morphology, and Ventricular Function. Current obesity reports5(4), 424–434. https://doi.org/10.1007/s13679-016-0235-6
  • Peng, B., Yang, Q., B Joshi, R., Liu, Y., Akbar, M., Song, B. J., Zhou, S., & Wang, X. (2020). Role of Alcohol Drinking in Alzheimer’s Disease, Parkinson’s Disease, and Amyotrophic Lateral Sclerosis. International journal of molecular sciences21(7), 2316. https://doi.org/10.3390/ijms21072316
  • Campollo O. (2019). Alcohol and the Liver: The Return of the Prodigal Son. Annals of hepatology18(1), 6–10. https://doi.org/10.5604/01.3001.0012.7854