Adstringierende Früchte: Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten

Hier erfährst du, warum du häufig adstringierende Früchte in deinen Speiseplan aufnehmen solltest. Sie sind reich an löslichen Ballaststoffen und Antioxidantien.
Adstringierende Früchte: Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten
Saúl Sánchez Arias

Geschrieben und geprüft von dem Ernährungsberater Saúl Sánchez Arias.

Letzte Aktualisierung: 08. Dezember 2022

Adstringierende Früchte helfen, Durchfall zu bekämpfen, und verbessern so den Zustand des Darms. Sie enthalten neben Gerbstoffen auch lösliche Ballaststoffe, die Wasser binden und die Dichte des Stuhls erhöhen können. Es ist am besten, sie roh zu essen, um alle ihre Eigenschaften zu nutzen und um Veränderungen der Motilität zu vermeiden, die den Stuhlgang beeinträchtigen können.

Bevor wir beginnen, müssen wir feststellen, dass Durchfall viele verschiedene Ursachen haben kann. Infektionen sind eine davon. Bestimmte Arten von Bakterien verursachen Veränderungen in unserem inneren Wasserhaushalt, was zu einer möglichen Rückresorption von Flüssigkeit im Dickdarm führt. Aber auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten können solche Symptome hervorrufen.

Adstringierende Früchte

Nachfolgend findest du verschiedene adstringierende Früchte, die du in deine Ernährung aufnehmen kannst, um Durchfall zu lindern. Aber sie sind nicht nur bei dieser Krankheit nützlich. Darüber hinaus enthalten sie auch eine Reihe von Nährstoffen und sekundären Pflanzenstoffen, die sie in fast jedem Zusammenhang wertvoll machen.

Adstringierende Früchte:
Wenn du unter Durchfall leidest, solltest du adstringierende Früchte verzehren, um die Beschwerden zu lindern.

Granatapfel

Der Granatapfel ist eine der adstringierendsten Früchte überhaupt. Er enthält eine beträchtliche Menge an Vitamin C. Dieses Element ist laut einer in Nutrients veröffentlichten Studie für die Stärkung der Immunfunktion unerlässlich. Wenn Durchfall einen infektiösen Ursprung hat, ist es daher wichtig, dass der Vitamin-C-Spiegel stimmt, um das Problem so schnell wie möglich zu lösen.

Als ob das nicht schon genug wäre, enthält der Granatapfel auch eine große Menge an Antioxidantien, also Verbindungen, die die Bildung freier Radikale und ihre anschließende Anreicherung im Körpergewebe neutralisieren. Dieser Mechanismus verringert das Risiko, chronische und komplexe Krankheiten zu entwickeln, wie eine im European Journal of Medicinal Chemistry veröffentlichte Studie zeigt.

Äpfel

Äpfel enthalten bestimmte lösliche Ballaststoffe, die sogenannten Pektine, die für den Körper sehr nützlich sind. Diese Substanz verleiht ihnen bestimmte adstringierende Eigenschaften. Lösliche Ballaststoffe sind wichtig, damit die Mikrobiota funktionsfähig bleibt. Sie dienen den Bakterien, die im Verdauungstrakt leben, als energetisches Substrat und regen so ihr Wachstum an. Eine in der Zeitschrift Current Allergy and Asthma Reports veröffentlichte Übersichtsarbeit bestätigt dies.

Adstringierende Früchte - Äpfel
Äpfel versorgen den Körper mit Vitaminen und Antioxidantien.

Darüber hinaus sind Äpfel eine Quelle von Vitaminen und Antioxidantien. Deshalb sollten sie auf deinem Speiseplan nicht fehlen. Außerdem haben sie eine sättigende Wirkung, die die Einhaltung einer hypokalorischen Diät mit dem Ziel der Gewichtsabnahme fördert. Obwohl du Äpfel am besten roh verzehren solltest, kannst du sie auch zu Kompott oder Püree verarbeiten.

Adstringierende Früchte: Kaki

Die Kaki oder Kakipflaume ist eine weitere adstringierende Frucht, die sich durch ihren Schleimgehalt auszeichnet, eine Verbindung, die die Wände der Harnröhre schmiert und zur Regulierung der Durchblutung beiträgt. Außerdem hat sie einen hohen Vitamin-C-Gehalt. Daher ist sie besonders gut für die Stärkung des Immunsystems geeignet.

Quitte

Wenn es um Früchte geht, die gegen Durchfall helfen, darf die Quitte nicht fehlen. Normalerweise wird sie in Form von Marmelade oder Bonbons verzehrt, aber du kannst sie auch in frischer Form zu dir nehmen.

Sie schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch eine hervorragende Ballaststoffquelle. Außerdem liefert sie eine beträchtliche Menge an antioxidativen Verbindungen, die zur Verbesserung der Gesundheit beitragen.

Birnen

Zum Abschluss dieser Liste müssen wir die Birnen besonders erwähnen. Wie die Äpfel zeichnen sie sich durch ihren Gehalt an löslichen Ballaststoffen und Pektinen aus. Daher kannst du sie verzehren, um Durchfall zu reduzieren, die Funktion der Mikrobiota zu verbessern und die inneren Funktionen des Körpers zu schützen.

Nimm adstringierende Früchte in deine Ernährung auf, um Durchfall zu bekämpfen

Wie du gesehen hast, sind adstringierende Früchte wichtig für die Behandlung von Durchfall und gastrointestinalen Störungen. Sie verringern die Motilität und verbessern die Darmschleimhaut, wodurch sie möglichen Verletzungen vorbeugen und zur Heilung beitragen.

Außerdem enthalten sie eine große Anzahl an antioxidativen Verbindungen und Vitaminen, Schlüsselelemente, um über Jahre hinweg einen guten Gesundheitszustand aufrechtzuerhalten.

Darüber hinaus solltest du nicht vergessen, dass sich viele Durchfallerkrankungen durch eine Optimierung der Konservierungs- und Verarbeitungsprozesse von Lebensmitteln vermeiden lassen. Die meisten von ihnen werden durch infektiöse Prozesse verursacht, im Allgemeinen durch bakterielle Kontamination.

Um derartige Probleme zu vermeiden, solltest du tierische Produkte richtig durchgaren. Denn es gibt nichts Besseres als eine Wärmebehandlung, um Krankheitserreger abzutöten, die sich in Lebensmitteln verstecken könnten.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Saure und halbsaure Früchte und ihre Auswirkungen auf den Magen
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Saure und halbsaure Früchte und ihre Auswirkungen auf den Magen

Saure und halbsaure Früchte gehören zu jeder Ernährung. Hier erfährst du, wie sie sich auf deine Magengesundheit auswirken. Lies weiter!



  • Carr AC, Maggini S. Vitamin C and Immune Function. Nutrients. 2017;9(11):1211. Published 2017 Nov 3. doi:10.3390/nu9111211
  • Neha K, Haider MR, Pathak A, Yar MS. Medicinal prospects of antioxidants: A review. Eur J Med Chem. 2019;178:687-704. doi:10.1016/j.ejmech.2019.06.010
  • Blanco-Pérez F, Steigerwald H, Schülke S, Vieths S, Toda M, Scheurer S. The Dietary Fiber Pectin: Health Benefits and Potential for the Treatment of Allergies by Modulation of Gut Microbiota. Curr Allergy Asthma Rep. 2021;21(10):43. Published 2021 Sep 10. doi:10.1007/s11882-021-01020-z

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.