9 gesundheitsschädliche Lebensmittel, die du vermeiden solltest

· 25 November, 2018
Laut Lebensmittelexperten gibt es viele Lebensmittel, die man vermeiden sollte, da sie Lebensmittelvergiftungen verursachen können. Wir haben eine Liste mit schädlichen Produkten und möglichen Ersatzmitteln zusammengestellt.

Manchmal sind bestimmte Nahrungsmittel, die wir für gesund halten, viel schädlicher als wir denken. Wir stellen 9 gesundheitsschädliche Lebensmittel vor, die du Experten zufolge vermeiden solltest. Außerdem erklären wir auch, weshalb du sie vermeiden solltest.

Gesundheitsschädliche Lebensmittel solltest du, im Idealfall, gar nicht essen. Wenn dies jedoch nicht möglich ist, solltest du zumindest versuchen, gesündere Alternativen zu finden.

Forschungen haben gezeigt, dass viele „gesunde“ Lebensmittel mit verborgenen Risiken verbunden sind, an die wir niemals gedacht hätten.

1. Rohe Austern

Rohe Austern können die Gesundheit gefährden

Laut Experten für Lebensmittelsicherheit sollte niemand rohe Meeresfrüchte essen. Dies ist auf die steigenden Meerestemperaturen zurückzuführen, welche die Meeresfrüchte zu einem idealen Nährboden für Bakterien machen.

Wie man sie isst:

Du solltest immer gekochte Austern essen! Eine gute Option, um ihren Geschmack zu erhalten, ist das Backen im Backofen und sie dann mit einer pikanten Sauce zu essen. Du wirst sehen, dass sie genauso lecker sind.

2. Frisch gepresster Saft, der an einem Stand gekauft wurde

Frisch gepresster Saft vom Saftstand ist nicht immer gesund

Die meisten Leute denken, dass frischer Saft unglaublich gesund ist. Aber das Gegenteil kann bei frisch gepresstem Saft der Fall sein. Insbesondere wenn er an einem Saftstand gekauft wird, denn er kann dort mit Viren, Bakterien und Parasiten kontaminiert sein.

Und das heißt? Die Risiken überwiegen die Vorteile und du solltest daher auf eine gesunde Alternative zurückgreifen.

Das könnte dich auch interessieren: Fruchtsäfte, die deinen Körper entgiften

Ersatz für das gesundheitsschädliche Lebensmittel:

  • Mache deinen Saft selbst. Wenn dir nach Saft ist und du unterwegs bist, entscheide dich für die pasteurisierte Sorte. Wenn es dir um die Vitamine geht, iss am besten die Frucht selbst.

3. Fleisch, das nicht richtig durchgebraten ist

Blutiges Fleisch ist bei vielen Menschen beliebt. Um jedoch E. coli und Salmonellen abzutöten, muss die Innentemperatur des Fleisches mindestens 71 ° C betragen.

Ersatz für das gesundheitsschädliche Lebensmittel:

  • Fleisch, das gut durchgebraten ist.

4. Sprossen

Sprossen können gefährlich für die Gesundheit sein

E. coli und Salmonellen kommen häufiger vor, als du denkst. Denn gesundes gekeimtes Getreide erfordert keine Chemikalien.

Ersatz für das gesundheitsschädliche Lebensmittel:

  • Greife daher auf gekeimte Weizenkörner oder Alfalfa-Sprossen zurück, die auf natürliche Weise oder mit rohem Samen angebaut werden. Du kannst jedoch auch zwischen Leinsamen, Kürbis und Sonnenblumenkernen wählen, da sie ebenso vorteilhaft sind.

5. Rohmilch

Rohmilch kann Bakterien enthalten

Die Bedingungen, unter denen Rohmilch erzeugt wird, sind nicht gerade steril. Darüber hinaus besteht ein hohes Risiko einer bakteriellen und viralen Kontamination. Die einzige Möglichkeit, um Krankheitserreger abzutöten, ist es, die Milch zu kochen.

Ersatz für das gesundheitsschädliche Lebensmittel:

  • Koche die Milch vor Gebrauch ab oder greife auf pasteurisierte Milch zurück.

Erfahre hier mehr über die verschiedenen Laktosemengen in Milchprodukten: Welche Milchprodukte enthalten am wenigsten Laktose?

6. Gekochter Süßwasserfisch

Süßwasserfisch kann deine Gesundheit gefährden

Selbst wenn du Süßwasserfisch kochst, ist der Verzehr des Lebensmittels nicht sehr empfehlenswert. Forscher in Spanien fanden heraus, dass das Kochen von Süßwasserfischen nur 18% ihrer gefährlichen Cyanotoxine neutralisiert

Der Rest der schädlichen Substanzen verbleibt jedoch im Fisch, zusammen mit einer hohen Konzentration an Toxinen in der Schale.

Ersatz für das gesundheitsschädliche Lebensmittel:

  • Aus diesem Grund ist es besser, Fische zu dämpfen. Auf diese Weise werden bei dieser Kochmethode 26% ihrer Cyanotoxine neutralisiert.

7. Aufschnitt

Wurstaufschnitt enthält krebserregende Nitrate

Leider enthalten auch teure und qualitativ hochwertige Aufschnitte krebserregende Nitrate. Zwei Pfund Aufschnitt enthalten 400% mehr Salz und 50% mehr Fett als eine Portion rohes Rindfleisch.

Ersatz für das gesundheitsschädliche Lebensmittel:

  • Hausgemachtes, gepökeltes Fleisch wäre genauso gut oder sogar besser.

8. Abgepackte Fertiggerichte mit zwei oder mehr Zutaten

Abgepacktes Fertigessen ist nicht gut für die Gesundheit

Um diese Produkte zu konservieren, verwenden Lebensmittelhersteller Butylhydroxyanisol (BHA) und Butylhydroxytoluol (BHT). Wenn du diese in hohen Dosen zu dir nimmst, kann dies zur Entwicklung von hormonellen Störungen führen. Gleichzeitig kann eine große Menge an BHA zu Krebs führen.

Ersatz für das gesundheitsschädliche Lebensmittel:

  • Greife auf hausgemachte Konserven zurück. Alternativ kannst du natürlich deine Speisen täglich selbst zubereiten.

9. Vorgewaschenes Obst und Gemüse

Vorgewaschenes Obst und Gemüse wird durch viele Hände gereicht

Vorgewaschenes und geschnittenes Obst und Gemüse hat mehrmals den Besitzer gewechselt. Beachte deshalb: Je mehr Menschen deine Nahrung berühren, desto höher ist die Chance, dass sie Keime weitergeben.

Ersatz für das gesundheitsschädliche Lebensmittel:

  • Kaufe dein Obst auf dem Markt, wasche es danach gut und mache dann deinen Obstsalat zu Hause.
  • Stark, R., & Mäde, D. (2007). Nachweis von Salmonellen in Lebensmitteln. Fleischwirtschaft.
  • Acker, L. (1961). Zur Bestimmung von Butylhydroxyanisol (BHA) und Butylhydroxytoluol (BHT) in Kartoffelflocken. Fresenius’ Zeitschrift f??R Analytische Chemie. https://doi.org/10.1007/BF00694044
  • Engel, G., & Rösch, N. (1999). Untersuchungen zur keimzahlbestimmung von hefen und schimmelpilzen in frischkäse und rohmilch. Kieler Milchwirtschaftliche Forschungsberichte.