9 gesunde Wege einer Verstopfung vorzubeugen

23 April, 2018
Ballaststoffe, ausreichend Wasser und Bewegung sind grundlegend, um eine Verstopfung zu verhindern!

Fast jeder kennt das unangenehme Gefühl, denn in Deutschland leidet jeder Dritte zeitweise an Verstopfung und Darmträgheit. Ärzte sprechen in diesem Fall auch von einer Obstipation, wobei es zu einer zu langen Verweildauer des Stuhls im Darm kommt. Doch was kann man tun, um einer Verstopfung vorzubeugen?

Bewegungsmangel und schlechte Ernährungsgewohnheiten sind die Hauptursachen für Verstopfung. Begleiterscheinungen sind häufig Entzündungen, Blähungen und allgemeines Unwohlsein.

In der Regel ist es recht einfach, einer Verstopfung vorzubeugen. Die richtige Ernährung und gesunde Lebensgewohnheiten sind dabei grundlegend. Lies weiter, um zu erfahren, wie du deine Verdauung verbessern und die Darmaktivität stimulieren kannst. 

1. Ballaststoffe, um einer Verstopfung vorzubeugen

ballaststoffe um einer verstopfung vorzubeugen

In einer gesunden Ernährung dürfen Ballaststoffe nicht fehlen, um die Darmbewegung zu fördern und die regelmäßige Darmentleerung zu ermöglichen.

Du kannst damit unter anderem folgenden Verdauungsproblemen vorbeugen:

  • Reizdarmsyndrom
  • Divertikulose
  • Hämorrhoiden
  • Geschwüre

Einige Lebensmittel, die reich an Ballaststoffen sind:

  • Vollkornprodukte
  • Chiasamen und Leinsamen
  • Grünes Gemüse
  • Äpfel und Birnen
  • Zitrusfrüchte
  • Nüsse
  • Beeren und rote Früchte

Möchtest du mehr erfahren? 5 leckere Smoothies für dein Wohlbefinden

2. Weniger Fett

Ungesunde Fette verlangsamen den Stoffwechsel und die Verdauung. In der Folge ist auch die Gefahr für Verstopfung erhöht:

Verzichte deshalb so gut wie möglich auf folgende Nahrungsmittel:

  • Würstchen
  • Verpackte Snacks
  • Lebensmittel aus Sojabohnen und mit Palmöl
  • handelsübliche Dressings oder Soßen
  • Pizza
  • Hamburger
  • Hotdogs

3. Mageres Fleisch

mageres fleisch um einer verstopfung vorzubeugen

Fleisch liefert qualitativ hochwertige Proteine, du solltest jedoch vorsichtig mit dem Fettgehalt sein. Wähle mageres Fleisch, wie zum Beispiel Hühnchen oder Truthahn.

4. Gesunde Esszeiten

Achte auf regelmäßige Esszeiten, um Verstopfung vorzubeugen. Ab und zu eine Ausnahme ist nicht weiters schlimm, doch in der Regel solltest du die Hauptmahlzeiten immer zur gleichen Zeit einnehmen. 

5. Mehr Wasser!

mehr wasser trinken um einer verstopfung vorzubeugen

Wasser ist grundlegend in der Vorsorge gegen Verstopfung.

Es wird von den Ballaststoffen aufgesaugt und sorgt für ein gesundes Stuhlvolumen. Der Stuhl ist weicher und kann besser aus dem Darm ausgeschieden werden.

Besuche diesen Artikel: 10 Konsequenzen, wenn du zu wenig Wasser trinkst

6. Regelmäßiger Sport

Auch regelmäßige Bewegung ist grundlegend, um die Verdauungsfunktionen zu unterstützen und Verstopfung vorzubeugen.

Damit kommt der Darm in Schwung und er kann regelmäßig entleert werden.

7. Probiotische Lebensmittel

Probiotika um einer verstopfung vorzubeugen

Probiotika enthalten lebende Mikroorganismen, welche die Darmflora aufbauen. Darüber hinaus verbessern sie die Verdauung und das Immunsystem und sind sehr nützlich in der Vorsorge gegen Verstopfung.

Wenn du regelmäßig probiotische Nahrungsmittel einnimmst, kannst du auch Magen-Darm-Infektionen verhindern.

Folgende Lebensmittel sollten deshalb in deiner Ernährung nicht fehlen:

  • Kefir
  • Naturjoghurt
  • Kombucha
  • Miso-Suppe
  • eingelegte Gurken

8. Natürliche Abführmittel

Natürliche Abführmittel fördern die Verdauung und stimulieren die Darmentleerung. Sie enthalten Ballaststoffe, Wasser und Antioxidantien und beugen in der Folge gegen Verstopfung vor.

Dazu gehören zum Beispiel folgende Lebensmittel:

  • Aloe vera
  • Papaya
  • Ananassaft
  • Pitaya (Drachenfrucht)
  • warmes Wasser mit Zitrone
  • Kiwi
  • Leinsamen-Wasser
  • Feigen

9. Darmentleerung nicht zurückhalten!

nicht einhalten um einer verstopfung vorzubeugen

Wenn der Drang zur Darmentleerung gegeben ist, solltest du diesen nicht zurückhalten, denn dies ist schlecht für die Darmgesundheit und die Verdauung. Am besten gehst du immer gleich auf die Toilette, wenn dein Körper dir ein Anzeichen dafür gibt!

Du kannst so Entzündungen, Blähungen und Schmerzen verhindern.

Wenn du an Verstopfung leidest, beachte diese Tipps, sie können ganz einfach in die Praxis umgesetzt werden.

Auch interessant