8 Tipps, um jede Diskussion zu gewinnen

· 27 Februar, 2019
Um eine Diskussion zu gewinnen, ist es wichtig, sich in die Situation der anderen Person hineinzuversetzen und einfühlsam zu sein. Wenn man den Standpunkt des Gegenübers versteht, ist es viel einfacher eine konstruktive Lösung zu finden.

Mit diesen Ratschlägen wirst du jede Diskussion für dich entscheiden. Niemand mag Streitigkeiten, dennoch sind sie in jeder Zwischenmenschlichen Beziehung eine fast unumgängliche Realität.

In einigen Fällen sind sie von großer Bedeutung und können konstruktiv wirken. Denn oft ist es besser, seinen Standpunkt zu teilen und ihn richtig zu kommunizieren anstatt ihn zu unterdrücken. In diesem Artikel geben wir dir einige hilfreiche Tipps, um jede Diskussion zu gewinnen.

Wie man eine Diskussion gewinnt

Primär ist es nicht gut, aggressiv zu kämpfen. Das hat nur negative Folgen und man handelt oft ganz emotionsgeladen anstatt etwas gelassener und reflektiert zu diskutieren.

Es ist immer besser, zu versuchen, eine Diskussion gelassen zu führen. Die Realität ist jedoch, dass viele Menschen, nicht wissen, wie sie handeln sollen, wenn sie sich nicht verstanden oder ernst genommen fühlen.

Es ist wichtig, solche emotionsgeladenen Situationen mit Meinungsverschiedenheiten zu umgehen, indem man sich kurz zurückzieht und den Sturm vorbeiziehen lässt, um danach etwas gefasster argumentieren zu können.

Wir empfehlen: Versöhnung mit dem Partner nach einem Streit

1. Zivilisiert handeln

Zivilisierte Diskussion

Vergiss nie, dass Streitigkeiten oft sehr gefühlsgeladen sind und uns in den Momenten überrumpeln, in denen wir gar nicht richtig denken können. Ruhe zu bewahren ist eines der wichtigsten Instrumente, um eine Diskussion zu gewinnen.

Es ist wichtig, aufgeschlossen zu sein und egoistische Triebe aufzugeben. Auf diese Weise kannst du lernen, reflektiert und rational zu denken und dich nicht von Emotionen leiten zu lassen.

Zivilisiert sein bedeutet auch, die Meinung der anderen Person zu respektieren und sie immer aussprechen zu lassen (in welchem ​​Ton auch immer). Dabei muss die eigene Einstellung nicht unbedingt geändert werden.

2. Informiert sein

Eine der besten Möglichkeiten, um einen Streit konstruktiv zu gewinnen, ist, vorbereitet und informiert zu sein. Somit hast du die Fakten und rationalen Standpunkte auf deiner Seite und wirkst viel intelligenter. Das kann den Streitpartner beeindrucken und sogar überzeugen.

Vielleicht bringt der Gegner Argumente, die auf Falschinformation oder falschen Grundlagen basieren. Wenn er die Fakten zu hören bekommt, die du auf den Tisch legst, hat er gar keine andere Wahl, als deiner fundierten Meinung recht zu geben.

Es geht nicht um den Streit, sondern darum, mit Werkzeugen und Information dem Gesprächsgegner deine Sicht der Dinge kundzutun.

3. Vermeide es, persönlich zu werden

Vorwurf machen

Oft sind Diskussionen auf Situationen zurückzuführen, die nicht durch dich verschuldet wurden. Zum Beispiel, wenn dein Chef schlecht gelaunt ist, weil er einen Kunden verloren hat, und du dafür bezahlen musst. In diesem Fall, solltest du mit deinem Chef Klartext reden und ihn darauf aufmerksam machen, dass du nicht sein Ventil bist.

Wenn du eine Diskussion zu persönlich nimmst, oder deinen Gesprächsgegner auf persönlicher Ebene angreifst, bist du unfair und verlierst. Warum? Weil Gefühle höchstwahrscheinlich Überhand nehmen und du die Dinge nicht mehr klar siehst.

4. Versuche nicht, zu gewinnen

Eine der besten Möglichkeiten, um eine Diskussion zu gewinnen, ist, nicht gewinnen zu wollen! Das hört sich vielleicht verwirrend an, ist es aber nicht.

Wenn du in einer Auseinandersetzung die Haltung des „Kampfes bis zum bitteren Ende” hast wird die Haltung der anderen Person genauso sein und es wird zu einem unangenehmen Streit kommen. Am Ende sind beide genervt und frustriert. Die Diskussion ist sinnlos, statt konstruktiv zu sein.

Wenn du jedoch Interesse an der Meinung deines Gegenübers zeigst, könnt ihr euch austauschen und vielleicht sogar einig werden. Du bekommst so eher, was du willst.

5. Was will mein Gegenüber wirklich

ernste Geste mit Händen

Es ist nie eine schlechte Idee, sich in die Lage der anderen Person zu versetzen.

Deine Perspektive zu ändern, kann eine große Hilfe sein, um eine Diskussion zu gewinnen, ohne unbedingt alles akzeptieren zu müssen, was die andere Person sagt. Doch du kannst deinen Gesprächsgegener so verstehen. 

Es ist wichtig, sich vom Kampf zu trennen, und sich auf eine Lösung zu konzentrieren, um die Diskussion konstruktiv abzuschließen.

6. Lass dich nicht ablenken

Konzentriere dich darauf, deine Meinung und deine Überzeugungen darzulegen, ohne dein Ziel aus den Augen zu verlieren. Lass dich nicht vom Thema ablenken.

Oft kommt man vom eigentlichen Thema ab, da man sich an andere Dinge erinnert, die eigentlich nichts mit dem aktuellen Gespräch zu tun haben. Versuche in diesem Fall, zum Hauptthema zurückzukehren. Dabei ist es wichtig alte, aber relevante Meinungsverschiedenheiten zu erkennen und diese, in Ruhe, ein für alle Mal, zu lösen.

Lies auch: 3 Tipps für mehr Leidenschaft in deiner Beziehung

7. Offene Fragen stellen

Weitere Vorwürfe machen

Diese Technik kann auch sehr nützlich sein, um eine Diskussion zu gewinnen, da alle Beteiligten über eine Lösung nachdenken können.

Anstatt anklagende Fragen oder persönliche Anforderungen zu stellen, kannst du neutral bleiben, ohne jemanden zu verletzen. Zum Beispiel: Wie können wir unsere Finanzen verbessern? Was hältst du von den beiden Urlaubszielen, die wir ausgewählt haben? Wie können wir die Kunden daran hindern, unsere Konkurrenz zu wählen?

8. Kontrolliere deine Gefühle

Auch dies ist außerordentlich wichtig, denn allzu oft überwiegen in Diskussionen Gefühle. Es ist schwierig, Emotionen zu kontrollieren, vor allem bei sensiblen oder heiklen Themen. Doch es ist nicht unmöglich.

Wie können wir verhindern, dass wir uns davon leiten lassen? Ruhig bleiben, tief durchatmen, wenn nötig, eine kurze Auszeit nehmen, den Raum verlassen und einen Spaziergang durch den Park machen, um sich dabei wieder zu besinnen. Denke dabei produktiv über die Diskussion nach. 

Denk daran, dass es weder eine Stärke ist zu schreien, noch eine Schwäche zu weinen. Ruhig bleiben und die Kontrolle über deine Gedanken und Emotionen zu behalten, ist der Schlüssel.

Diese Techniken erfordern in der Praxis Bewusstsein, Konzentration und Aufmerksamkeit. Aber sie lohnen sich!