8 Naturheilmittel für bessere Triglyceridwerte

· 1 März, 2016
Bei erhöhten Triglyceridwerten ist es wichtig, auf eine gesunde Ernährungsweise umzustellen. Einige Lebensmittel können dir dabei helfen, das Problem in den Griff zu bekommen.

Die Triglyceridwerte gehören zu den Blutfettwerten und spielen für die Gesundheit eine wichtige Rolle. Durch die Nahrung gelangen diese Lipide ins Blut und liefern dem Organismus überdies Energie.

Wenn wir jedoch zu viele Triglyceride im Blut haben, werden die Venen überlastet und der Blutkreislauf erschwert. In der Folge steigt unter anderem das Risiko für Herzkrankheiten sowie Diabetes Typ 2. Auch Fettpölsterchen am Bauch setzen sich dadurch vermehrt an.

Mit verschiedenen natürlichen Mitteln können jedoch die Triglyceridwerte kontrolliert sowie das Risiko für Gesundheitsprobleme reduziert werden.

In unserem heutigen Beitrag möchten wir dir 8 interessante Hausmittel vorstellen, mit denen du deine Triglyceridwerte unter Kontrolle bringen kannst.

1. Omega-3-Fettsäuren für gute Triglyceridwerte

Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren sind gesunde Fette, welche bewiesenermaßen positive Effekte auf den Cholesterinspiegel und die Triglyceridwerte haben.

Einige der natürlichen Quellen von Omega-3-Fettsäuren sind:

  • Forelle
  • Lachs
  • Makrele
  • Hering
  • Sardine
  • Samen
  • Trockene Früchte

Lies auch: 8 Tipps, Cholesterinwerte natürlich zu senken

2. Zimt

Die in diesem köstlichen Gewürz enthaltenen Wirkstoffe besitzen medizinische Eigenschaften, die dazu dienen, erhöhte Zuckerwerte und Triglyceride im Blut zu kontrollieren.

Konsumiere Zimt (am besten Ceylon-Zimt) in Maßen, denn ein Übermaß könnte zu toxischenReaktionen führen und Nebeneffekte auslösen.

3. Knoblauch

Knoblauch

Knoblauch zählt überdies zu den beliebtesten traditionellen Heilmitteln für ein gesundes kardiovaskuläres System.

Die enthaltenen Schwefelverbindungen helfen bei der Regulierung des Cholesterin- und des Triglyceridspiegels, wobei Ablagerungen an den Arterienwänden vermieden werden. So kann das Risiko für Bluthochdruck sowie verstopfte Arterien reduziert werden.

Knoblauch sollte jedoch roh gegessen werden, da er ansonsten wichtige Inhaltsstoffe verliert.

4. Olivenöl

Nach der Diagnose erhöhter Triglyceridwerte ist es ratsam, Butter sowie Fette durch Olivenöl zu ersetzen.

Dieses ist weitaus gesünder und enthält Substanzen, die dazu beitragen, die Venen zu reinigen und eine Überproduktion von Lipiden zu verhindern.

5. Tee mit Mandarinenschalen

Meist landen Mandarinenschalen einfach im Abfall, da nur wenige wissen, dass sich darin wichtige Inhaltsstoffe konzentrieren, die den Triglycerid- und Cholesterinspiegel regulieren und auch zur Behandlung von Harnwegsproblemen nützlich sind.

Zutaten

  • Mandarinenschalen (ohne chemische Nachbehandlung!)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Koche einfach ein paar Mandarinenschalen 5 Minuten lang im Wasser.
  • Dann noch etwas ziehen lassen und dreimal täglich zu dir nehmen.

6. Gurken-Auberginen-Saft

Auberginen

Die Aubergine ist reich an Antioxidantien und kann in Kombination mit den Ballaststoffen sowie dem Wasser der Gurke effektiv gegen erhöhte Triglyceridwerte wirken.

Außerdem ist zu betonen, dass sowohl Gurken als auch Auberginen harntreibende sowie reinigende Eigenschaften besitzen, die sich an der Elimination von Schadstoffen beteiligen.

Zutaten

  • ½ Aubergine
  • 1 Gurke
  • ½ Glas Wasser (100 ml)

Zubereitung

  • Schneide die Aubergine sowie die Gurke, jeweils ohne Schale, in Stücke.
  • Gib alles zusammen mit dem Wasser in einen Standmixer und verarbeite diese Zutaten dann zu einem homogenen Mixgetränk.
  • Trinke den Saft auf nüchternen Magen, mindestens zwei Wochen lang.

7. Artischockentee

Die Artischocke ist ein sehr gesundes Gemüse, das überdies insbesondere für die unterstützende Wirkung beim Abnehmen bekannt ist.

Sie ist reich an Antioxidantien sowie Ballaststoffen, besitzt jedoch auch aktive Stoffe, die verhindern, dass zu viel Cholesterin und Triglyceride in der Leber synthetisiert werden.

Zutaten

  • 2 Artischocken
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung

  • Wasche die zartesten Blätter zweier Artischocken gut und lasse sie dann mit einem Liter Wasser 10 Minuten kochen.
  • Dann nimm noch etwas ziehen lassen und dann davon täglich 2 Tassen trinken.

Lies auch diesen Artikel: 4 Gründe, mehr Artischocken zu konsumieren

8. Haferwasser

Haferwasser

Dieses natürliche Getränk aus Hafer sowie Wasser ist sehr nützlich, um das Risiko von kardiovaskulären Krankheiten und Fettleibigkeit zu mindern.

Die enthaltenen Ballaststoffe und deren Fähigkeit, Fette sowie Zucker zu absorbieren, machen dieses Getränk zu einer guten Ergänzung zur Kontrolle der Triglycerid- sowie Cholesterinwerte und beugen Diabetes vor.

Zutaten

  • 2 Löffel Hafer
  • 1 Glas Wasser (200 ml)

Zubereitung

  • Gib den Hafer in ein Glas Wasser und lasse ihn dann die Nacht über ziehen.
  • Am nächsten Tag filtern und das Wasser trinken.

Trinke täglich Haferwasser auf nüchternen Magen, bis du deine Triglyceridwerte dann wieder unter Kontrolle hast.

Die hier vorgestellten Heilmittel stellen eine zusätzliche Hilfe dar, um deine Triglyceridwerte zu kontrollieren, aber sie ersetzen dann auf keinen Fall pharmakologische Behandlungen durch den Arzt.

Eine positive Wirkung zeigt sich nicht sofort, diese hängt dann natürlich auch vom jeweiligen Lebensstil ab.

  • Ankri, S., & Mirelman, D. (1999). Antimicrobial properties of allicin from garlic. Microbes and Infection. https://doi.org/10.1016/S1286-4579(99)80003-3
  • Rao, P. V., & Gan, S. H. (2014). Cinnamon: A multifaceted medicinal plant. Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine. https://doi.org/10.1155/2014/642942