8 Nahrungsmittel gegen Hautunreinheiten

10 Juni, 2015

Viele Heilmittel, Therapien oder Nahrungsergänzungsmittel können helfen, Schadstoffe, die sich in der Haut ansammeln, auszuscheiden. Diese verursachen schwarze Mitesser, Akne und unreine Haut. Der einfachste und natürlichste Weg ist jedoch, verschiedene Nahrungsmittel in den täglichen Ernährungsplan aufzunehmen, um Hautunreinheiten zu bekämpfen. In diesem Beitrag erfährst du, welche heilenden Mittel du verwenden kannst.

Bierhefe gegen Hautunreinheiten

Diese steht unter den natürlichen Produkten gegen Hautbeschwerden an erster Stelle. Bierhefe wirkt nämlich stark hautreinigend und hilft auch bei Dermatitis, Psoriasis, Dehnungsstreifen etc. Du kannst täglich bis zu 6 g Bierhefe verteilt auf 3 Mahlzeiten einnehmen. Wenn dir der bittere Geschmack nicht zusagt, gibt es auch Bierhefe ohne Bitterstoffe.

Du kannst Bierhefe beispielsweise in frischen Säften, Shakes oder Suppen essen. Salzige Speisen erhalten damit einen leicht gerösteten Geschmack.

Kirschen

Diese köstliche Sommerfrucht schmeckt fast jedem und hat auch wunderbar reinigende und blutentgiftende Eigenschaften. Deshalb hilft sie auch bei der natürlichen Hautreinigung. Außerdem enthalten Kirschen wertvolle Vitamine, die das Hautbild und die Hautgesundheit fördern.

Wir empfehlen dir, Kirschen in natürlicher Form oder in einem saftigen Kirschenkuchen zu essen.

kirschen

Äpfel

Der König der Früchte darf in diesem Artikel nicht fehlen. Der Apfel hat so viele gesundheitsfördernde Eigenschaften, dass es einen eigenen Beitrag benötigt, um alle aufzuzählen. Auch zur Reinigung von Schadstoffen, zur Förderung der Leberfunktion und gegen Bakterien, die die Poren verstopfen können, sind Äpfel sehr hilfreich.

Du kannst Äpfel roh, in Salaten, Säften, Shakes, Nachspeisen oder als Kompott essen, es gibt zahlreiche, sehr lecker Rezepte!

Wenn du einen Bio-Apfel schälst, kannst du die Innenseite der Schale verwenden, um die Haut zu reinigen. Dieses alte Hausmittel wurde schon von unseren Großmüttern verwendet, um die Haut natürlich zu stärken und zu reinigen.

Zitrone

Auch die Zitrone darf hier nicht fehlen. Sie ist insbesondere für fettige Haut empfehlenswert. Viele Gesichtsreiniger enthalten Zitrone aufgrund ihrer reinigenden, antiseptischen Wirkung. Du kannst von den Vorteilen profitieren, indem du auf nüchternen Magen und zwischen den Mahlzeiten Zitronensaft trinkst.

Du kannst auch ein paar Tropfen Zitronensaft in einer Gesichtsmaske oder dem täglichen Gesichtsreiniger verwenden, wenn du Mischhaut oder fettige Haut hast.

Löwenzahn

Diese gelb leuchtende Wiesenpflanze ist überall zu finden: in Feldern und Gärten wächst sie natürlich. Löwenzahn zählt zu den besten reinigenden Heilpflanzen. Er wirkt direkt auf Leber und Nieren und unterstützt die Selbstreinigung des Körpers. Davon profitiert auch die Haut, die überschüßige Schadstoffe so nicht über die Poren ausscheiden muss.

Du kannst Löwenzahn als Tee trinken oder die Blätter in Salaten oder anderen Speisen verzehren. Wenn du selbst wilden Löwenzahn pflückst, solltest du Gebiete in Straßennähe oder gespritzte Felder meiden.

löwenzahn

Ananas

Diese tropische Frucht ist für das Verdauungssystem sehr wertvoll. Der enthaltene Wirkstoff Bromelain hilft auch, Flüssigkeitsansammlungen auszuscheiden und Entzündungen zu lindern. Deshalb empfehlen wir Ananas bei Hautproblemen, die mit Schwellungen oder Entzündungen einhergehen, so z.B. Dermatitis, Nesselausschlag, Schuppenflechte usw. 

Ananas kann natürlich oder in Säften eingenommen werden. Du kannst auch gebackene Ananas probieren: Die Frucht in Scheiben schneiden, mit Zimt und Ingwer würzen und danach im Backofen wie einen Bratapfel backen.

Holunder

Dieser Strauch mit weißen Blüten und schwarzen Beeren eignet sich hervorragend zur Behandlung von Hautunreinheiten und Flecken. Holunderbeeren wirken u.a. entzündungshemmend, antiseptisch, antibakteriell und adstringierend. 

Diese Frucht kann beispielsweise als Marmelade oder auch als Sirup zubereitet werden.

holder

Melone

Diese köstliche Sommerfrucht liefert wertvolle Ballaststoffe und viel Wasserwas zur Behandlung von Akne sehr wichtig ist. Außerdem kann damit Aknenarben vorgebeugt werden. Es empfiehlt sich, die Melone zwischen den Mahlzeiten zu essen und nicht mit anderen Nahrungsmitteln zu kombinieren, da es sonst zu Verdauungsstörungen kommen könnte.

 

 

Bilder zur Verfügung gestellt von Sharon Drummond, Richard Griffin und NjuTIKA.

Auch interessant