7 gute Gründe, 7 Tage die Woche Gurke zu essen

27 Juni, 2017
Sie hydratisieren, halten schlank, wirken entzündungshemmend und helfen dabei, Stress zu bekämpfen. Gurken dürfen in deiner Ernährung nicht fehlen.

Gurken gehören zur selben Familie wie der Kürbis oder die Wassermelone. Die meisten von uns lieben sie wegen ihres hohen Wassergehalts, ihrer erfrischenden Wirkung und vor allem , weil sie hervorragend dafür geeignet sind, um Gewicht zu verlieren.

Allerdings steckt noch viel mehr hinter den Gurken. So viel, dass es wichtig ist, dieses Gemüse täglich zu essen. Auch Kinder und Senioren sollten davon profitieren!

Denn wer denkt, dass dieses Gemüse nur Wasser ist oder uns ausschließlich dazu dient, unsere Augenringe zu behandeln, liegt falsch. Wir stehen vor einem Schatz natürlicher Vorzüge, der es wert ist, entdeckt zu werden.

Wir laden dich dazu ein. Wir schlagen dir vor, ab heute mehr Gurken in ihrer ursprünglichen Form in deine Ernährung einzubeziehen.

7 gute Gründe, öfters Gurke zu essen

Frische Gurken sind gesund

Mit einer Gurke am Tag kannst du deinen Organismus mit vielen Nährstoffen versorgen. Zu den wichtigsten gehören all die Vitamine des B-Komplexes, die die Funktionen der Nerven und der Zellgesundheit unterstützen.

Außerdem liefern sie dir Folsäure, Vitamin C, Calcium, Eisen, Magnesium, Phosphor, Kalium und Zink. Wenn wir uns angewöhnen, sie bei sämtlichen Gerichten mit einzubeziehen, erhalten wir all die Vorteile, die wir dir jetzt erläutern.

1. Sie sind gut für das Gehirn

Gurken enthalten ein Flavonol, ein entzündungshemmendes Antioxidationsmittel, das unsere Gehirngesundheit unterstützt.

Es fördert eine bessere neuronale Konnektivität und den Nervenimpuls. Dadurch wird unser Gedächtnis gestärkt und die Nervenzellen vor ihrer altersbedingten Degeneration geschützt.

2. Gurken sind hervorragende natürliche Entzündungshemmer

Gurken halten unseren Organismus „frisch“. Das gibt uns eine äußerst anschauliche Idee davon, was auf organischer Ebene geschieht: Dank der Flüssigkeit, die sie uns liefern, werden verschiedene innere Prozesse angekurbelt, die die Zellen nähren.

Gurkenextrakt reduziert Schmerzen und Infektionen, dank seiner Fähigkeit, die Enzyme zu hemmen, die von inneren Entzündungen kommen.

3. Sie reduzieren Stress

Gurken bauen Stress ab

Wie wir bereits angeführt haben, enthalten Gurken eine große Menge des Vitamin-B-Komplexes, einschließlich dem Vitamin B1, Vitamin B5 und dem Vitamin B7 (Biotin).

  • Diese Art von Vitaminen ist sehr effektiv, um das Nervensystem zu entspannen und die Auswirkungen von Stress und Angstzuständen zu lindern.

Wenn wir Shakes aus Gurke mit Apfel oder Gurkenwasser mit Zitrone zubereiten, werden wir für diese Stresszustände ein äußerst geeignetes natürliches Mittel haben.

Entdecke auch Warum du öfter Gurken kaufen solltest

4. Sie verbessern die Gesundheit des Verdauungstrakts

Gurken sind reich an den beiden wichtigsten Elementen, die man für eine gesunde Verdauung braucht: Wasser und Ballaststoffen.

  • Wenn du dir angewöhnst, jeden Tag Gurkensalat, Sesamsamen und Apfelessig zuzubereiten, wird es dir deine Verdauung danken.
  • Wenn du unter Säurereflux leidest, dann können Gurken für dich eine natürliche Medizin sein: Dieses Gemüse reduziert akute Spitzen des Säurereflux, indem es den pH-Wert des Magens verbessert.
  • Zudem enthält die Schale der Gurke unlösliche Ballaststoffe, die hervorragend dafür geeignet sind, gegen Verstopfung anzugehen, indem die Darmtätigkeit verbessert wird.

5. Sie helfen uns, auf unser Gewicht zu achten

Dass Gurken in einer Abnehmdiät nicht fehlen dürfen ist allgemein bekannt. Tatsächlich ist die Gurke das Nahrungsmittel, das am häufigsten bei Abmagerungskuren gegessen wird.

Vermeide jedoch während des Abnehmens eine einseitige Ernährung! Auch Proteine, Kohlenhydrate, ungesättigte Fettsäuren usw. sind wichtig.

Sei bei deinen Rezepten kreativ und kombiniere Gurken mit anderen Gemüsesorten, Samen, Obstsorten…

6. Gurken sind gut für unser Herz

Gurken sind gut für's Herz

Gurken enthalten Kalium, ein Mineral, das unseren Blutdruck reguliert. Wir dürfen nicht vergessen, dass es wichtig ist, ein angemessenes Gleichgewicht zwischen Kalium und Natrium zu erreichen.

  • Zudem ist es interessant zu wissen, dass das Kalium als ein Elektrolyt fungiert, wie ein Ion mit positiver Ladung, das die Zellfunktionen reguliert.
  • Dank dieses Gleichgewichts sorgen wir so für die korrekte Übertragung des Nervenimpulses, der Muskelkontraktion und der eigenen Herzfunktion.

Weißt du, welche 8 schlechten Gewohnheiten deiner Herzgesundheit schaden?

7. Gurken helfen bei Müdigkeit

Wenn du dich erschöpft fühlst, wenn du nach der Arbeit bemerkst, dass du deine Grenzen erreicht hast und immer wieder unter Spannungskopfschmerzen leidest, dann mach dir ein frisches Gericht mit Gurke.

  • Du kannst dir einen Salat, einen natürlichen Saft oder ein Gericht zaubern, das noch andere frische Gemüse- oder Obstsorten enthält. Das wird dir dabei helfen, dich zu erholen.
  • Gurken enthalten Polyphenole-Lignine, wie Pinoresinol oder Lariciresinol; ebenso enthalten sie Phytonährstoffe, Vitamin K, Kupfer oder Magnesium.

Entdecke 10 Tipps gegen Müdigkeit und für natürliche Energie

Dank ihres hohen Nährstoffgehalts und vor allem ihrer Vitamine und Mineralstoffe sind Gurken sehr wirksam, um einem Nährstoffmangel vorzubeugen, der mit Müdigkeit und Erschöpfungszuständen in Verbindung steht.

Wenn du also auf deine Ernährung achten und dich jeden Tag besser fühlen möchtest, dann solltest du nicht zögern, für eine ausgewogene Ernährung zu sorgen, bei der Gurken einen wichtigen Platz einnehmen.

Auch interessant