7 Anzeichen einer Schilddrüsenerkrankung

Zur frühzeitigen Erkennung einer Schilddrüsenerkrankung sollte man die mit ihr einhergehenden Symptome kennen. Mithilfe einer Behandlung kann dann das Ungleichgewicht der Schilddrüsenhormone behoben werden. 

Anzeichen einer Schilddrüsenerkrankung sind häufig nicht einfach zu erkennen. Dieser Artikel hilft dir herauszufinden, ob du einem dieser Anzeichen zu wenig Beachtung schenkst.

Wofür ist die Schilddrüse verantwortlich?

Die Schilddrüse ist eine Drüse in Form eines Schmetterlings, die sich im Hals über dem Schlüsselbein befindet. Es handelt sich um eine endokrine Drüse, welche Hormone produziert.

Schilddrüsenhormone kontrollieren den Rhythmus vieler Vorgänge im Körper. Sie bestimmen zum Beispiel, wie schnell der Körper Kalorien verbrennt, und beeinflussen auch die Geschwindigkeit des Herzschlags.
Diese Vorgänge gehören zum Stoffwechselprozess des Körpers.

1. Müdigkeit und Gereiztheit können Anzeichen einer Schilddrüsenerkrankung sein

Müdigkeit ist eines der Anzeichen einer Schilddrüsenerkrankung.

Schilddrüsenprobleme können deine Leistungsfähigkeit und deinen seelischen Zustand beeinflussen.

  • Im Falle einer Schilddrüsenunterfunktion kommt es häufig zu Müdigkeit und Nachlassen der Leistungsfähigkeit.
  • In vielen Fällen treten außerdem Schlafstörungen, innere Unruhe und erhöhte Reizbarkeit auf.

2. Änderung der Herzschlagfrequenz

Die Schilddrüse hat Einfluss auf nahezu jedes Organ des Körpers und kann somit auch die Frequenz deines Herzschlags verändern. Daher sollest du dir darüber im Klaren sein, dass sich ein normaler Pulsschlag zwischen einer Frequenz von 60 und 100 pro Minute bewegt. 

Einigen Menschen fällt auf, dass ihre Herzfrequenz niedriger ist oder dass der Herzschlag sich schneller erhöht als normal. Daher sollte man seine Pulsfrequenz regelmäßig überprüfen.

3. Gewichtsschwankungen

Gewichtsschwankungen gehören zu den Anzeichen einer Schilddrüsenunterfunktion.

Plötzliche Gewichtsveränderungen sind häufig ein Zeichen für Schilddrüsenprobleme. Es handelt sich hierbei um eines der typischsten Symptome.  Eine Gewichtszunahme sowie -abnahme in kurzer Zeit können Anzeichen für ein Ungleichgewicht von Schilddrüsenhormonen sein.

4. Trockene Haut und brüchige Nägel

Trockene Haut und Juckreiz können ebenfalls Anzeichen einer Schilddrüsenerkrankung darstellen. Die Nägel werden brüchig und es erscheinen auffällige Streifen.

5. Schlechte Regulierung der Körpertemperatur

Die Körpertemperatur kann ein Anzeichen einer Schilddrüsenunterfunktion sein.

Auch eine schlechte Regulierung der Körpertemperatur kann ein Symptom für eine Schilddrüsenerkrankung sein.

Die Fehlfunktion der Drüse kann die Fähigkeit des Körpers beeinflussen, die Körpertemperatur zu regulieren. Die betroffenen Personen empfinden dadurch schneller Kälte oder Wärme, was sich zum Beispiel durch starkes Schwitzen und Meiden von Hitze äußern kann.

6. Schwellungen am Hals

Schwellungen am Hals können weitere Anzeichen für eine Schilddrüsenerkrankung sein. Solltest du Beulen an deinem Hals ertasten, dann weisen diese möglicherweise daraufhin, dass du deine Schilddrüse untersuchen lassen solltest.

7. Muskelschmerzen

Muskelschmerzen können ein Anzeichen einer Schilddrüsenerkrankung sein.

Muskelschmerzen zählen zu den Symptomen einer Schilddrüsenunterfunktion. Auch in anderen Teilen des Körpers können Schmerzen auftreten. Diese Schmerzen entstehen durch das Anschwellen der Muskeln, welche Druck auf die Nerven ausüben.

Diagnosemethoden

Möchte man herausfinden, ob es sich um eine Schilddrüsenunterfunktion handelt, gibt es eine Reihe von Methoden, dem nachzugehen. Insbesondere, wenn die Symptome nachmittags oder nachts auftreten.

Sollten die Symptome nachts auftreten, nimmst du am besten eine fünfprozentige Jodlösung zu dir und trägst eine kleine Menge der Lösung auf beide Handgelenke auf.

Die Schilddrüse besteht aus zwei Teilen, jeder davon arbeitet unterschiedlich.

Überprüfe am nächsten Morgen, an welchem der beiden Handgelenke die Lösung besser aufgenommen wurde bzw. komplett eingezogen ist. 

Die Seite, welche mehr Jod aufgenommen hat, hat den größeren Jodmangel.

  • Wenn die Lösung auf der rechten Seite komplett eingezogen ist, dann besteht in der rechten Seite der Schilddrüse ein Hormonungleichgewicht.
  • Sollte jedoch das Gegenteil eingetroffen sein und die linke Seite die Lösung besser aufgenommen haben, dann befindet sich das Ungleichgewicht in der linken Seite des Organs. Üblicherweise betreffen die Symptome immer nur eine Seite.

Allein anhand dieser Symptome lässt sich jedoch noch keine eindeutige Diagnose stellen.

Ähnliche oder gleiche Symptome können auch auf eine andere Erkrankung hinweisen.

In jedem Fall sollte man diese Anzeichen nicht ignorieren, sich den Rat eines Arztes einholen und sich einer ärztlichen Untersuchung unterziehen.

Auch interessant