6 Tipps, um einen Herzinfarkt zu verhindern

27 Dezember, 2018
Wusstest du, dass ausreichender Schlaf und die Kontrolle deines Stresslevels einen Herzinfarkt verhindern können?

Gibt es in deiner Familie Mitglieder, die einen Herzinfarkt hatten? Und weißt du, wie du einen Herzinfarkt verhindern kannst? Es ist äußerst wichtig, Maßnahmen zu ergreifen, um einen Herzinfarkt zu verhindern. Denn Herzerkrankungen sind eine der häufigsten Todesursachen weltweit.

Ein Herzinfarkt tritt dann auf, wenn eine der Arterien, die das Herz mit Sauerstoff versorgt, blockiert ist. Erfreulicherweise ist dieses Problem einfach zu vermeiden. Allerdings erfordert es Veränderungen an deinem Lebensstil, wenn das Leben das du führst nicht das gesündeste ist.

Wir empfehlen dir, diese Tipps zu „Herzen zu nehmen“:

1. Ernähre dich gesund

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist hilfreich, um einen Herzinfarkt zu verhindern

Du solltest auf eine ausgewogene Ernährung achten, wenn du einen Herzinfarkt vermeiden möchtest:

  • Versuche, verarbeitete Produkte aus deiner Ernährung auszuschließen und dann durch frische Lebensmittel zu ersetzen.
  • Reduziere deine Zucker- und Süßstoffzufuhr. Wenn du dich nach etwas Süßem sehnst, isst stattdessen ein Stück Obst.
  • Vermeide Transfette, wie Pflanzenöle oder Margarine. Ersetze diese durch gesunde Fette, wie Avocado, Kokosnussöl oder unpasteurisierte Butter.
  • Versorge deinen Körper mit genügend Flüssigkeit und achte auf eine ausreichende Wasserzufuhr.
  • Iss mindestens einmal pro Woche Omega-3-haltige Nahrungsmittel, wie fetthaltigen Fisch. Alternativ kannst du ein Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.
  • Nimm Lebensmittel zu dir, die reich an Vitamin C, E und Beta-Carotin sind. Diese Nährstoffe schützen die Arterienwände. Sie neutralisieren freie Radikale, verlangsamen den Verschleiß des Herzens und senken das schlechte Cholesterin (LDL).

Das könnte dich auch interessieren: 6 unentbehrliche Vitamine, die in deiner Ernährung nicht fehlen sollten

2. Treibe täglich Sport

Du weißt sicher bereits, dass Bewegung wichtig für deine Gesundheit ist, aber bedenke ebenfalls, dass nicht jede Betätigung deinem Herzen hilft. Um einen Herzinfarkt zu verhindern, solltest du am besten einige intensive Übungen durchführen. Diese sollten nicht mehr als 30 Minuten pro Tag betragen.

Um das Beste aus deinen Trainingseinheiten herauszuholen, versuche, dich zu erholen und dir die Zeit zu nehmen, dich zwischen den Übungen richtig auszuruhen. Dies hilft, eine gute Herz-Kreislauf-Gesundheit zu unterstützen, ohne dass dein Herz überanstrengt wird, wenn du an Herzproblemen leidest.

3. Senke deinen Salzkonsum, um einen Herzinfarkt zu verhindern

Gesundes und salzarmes Essen kann einem Herzinfarkt vorbeugen

Menschen, die viel Salz zu sich nehmen, erhöhen ihre Chancen, an einer Herzkrankheit zu erkranken oder einen Herzinfarkt zu haben, im Vergleich zu denen, die auf eine ausgewogene Ernährung achten.

  • Wenn sich zu viel Natrium im Blut befindet, verengen sich die Arterien und das Flüssigkeitsvolumen steigt, sodass es im Verhältnis zur Größe der Arterien größer ist.
  • Dies wiederum erhöht den Druck in den Arterien und kann so zu einem Herzinfarkt, Schlaganfall oder Bluthochdruck führen.

Dies heißt jedoch nicht, dass du den Konsum von Salz vollständing einschränken solltest. Denn dein Körper benötigt es dennoch. Wir empfehlen daher, deinem Essen nur eine Prise Salz hinzuzufügen. Achte ebenfalls darauf, verarbeitete Produkte zu vermeiden, da diese viel Salz enthalten.

4. Kümmere dich um deinen Magen-Darm-Trakt

Vielleicht denkst du, dass das, was in deinem Bauch passiert, wenig mit der Verhinderung eines Herzinfarkts zu tun hat. Dies ist jedoch nicht der Fall. Die Wahrheit ist, dass ernsthafte Darmprobleme, wie das Reizdarmsyndrom deinen Körper so sehr verändern können, dass du einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erleiden kannst.

Die tägliche Einnahme von Probiotika, sowie das Essen gegorener Lebensmittel kann Herzproblemen vorbeugen. Denn du förderst damit eine gesunde Darmflora.

Erfahre hier mehr über Gewürze, die du statt Salz verwenden kannst: 8 Gewürze, mit denen du Salz ersetzen kannst

5. Achte auf genügend Schlaf

Genügend Schlaf ist wichtig für einen normalen Adrenalinspiegel

Genügend Schlaf ist unerlässlich für einen normalen Adrenalin- und Cortisolspiegel, die einem Herzinfarkt vorbeugen können. Deine Nachtruhe sollte mindestens sieben Stunden erholsamen Schlaf umfassen. Ebenso solltest du auf Schlafstörungen achten.

So ist Schnarchen, zum Beispiel, nicht nur ärgerlich, es kann zudem auch tödlich sein, wenn es sich dabei um Schlafapnoe handelt. Denn diese Schlafstörung beeinflusst den Körper negativ und kann Hypertonie und Herzkrankheiten verursachen.

Beachte auch, dass du einen Mittagsschlaf halten solltest, wenn du dich tagsüber sehr müde fühlst.

6. Meditiere und praktiziere Yoga

Wenn du meditierst und Yoga praktizierst, entspannen sich dein Körper und Geist. Gleichzeitig ändert sich deine Energie, wodurch die Durchblutung und der Blutfluss zum Herzen verbessert werden.

  • Wenn dein Körper und dein Geist entspannt sind, arbeitet dein Herz besser und dies senkt das Risiko eines Herzinfarkts.
  • Denke daran, dass Stress dein Nervensystem beeinflusst. Wenn du also immer verärgert oder wütend bist, ist es wahrscheinlicher, einen Herzinfarkt zu erleiden.

Wir empfehlen, täglich etwa 20 Minuten lang Yoga zu praktizieren. Versuche ebenfalls, entweder gleich nach dem Aufstehen oder vor der Nachtruhe zu meditieren.

Zugegeben, es kann anfangs schwierig für dich sein, deinen Geist und deinen Körper ruhig zu halten. Aber mit der Zeit wird es einfacher und du gewöhnst dich allmählich daran. Und bedenke, dass diese Übungen dabei helfen können, einen Herzinfarkt zu verhindern.

  • DGE. (2016). Regelmäßig Fisch auf den Tisch! Presseinformation Der Deutschen Gesellschaft Für Ernährung e.V., Bonn.
  • Wolfram, G. (2001). Vollwertige ernährung schützt vor herzinfarkt: Nahrungsfette. Biologie in Unserer Zeit. https://doi.org/10.1002/1521-415X(200111)31:6<388::AID-BIUZ388>3.0.CO;2-Q