6 Tipps für straffe Wangen

Mit dem Alter lässt die Spannkraft der Wangen nach und verändert unser Gesicht.

Unsere Wangen verraten unser Alter, denn im Alter lassen Spannkraft und Prallheit nach, unser Gesicht wird älter, die Wangen fallen ein und verstärken dein Eindruck eines alternden Gesichtes nur noch mehr. Je praller und frischer die Wangen, desto jünger wirkt dein Gesicht.

Die Wangen als Visitenkarte des Gesichtes

Unsere Wangen nehmen einen Großteil des Gesichtes ein und sind daher ein wesentliches Merkmal, das unser Aussehen maßgeblich prägt.

Die Wangen verlaufen zwischen Nase, Kinn, Augenhöhlen und Ohren und stellen einen Flächenanteil von je etwa 1/3 des Gesichtes dar.

Unter der Haut der Wange befindet sich als größerer Muskel der Backenmuskel, je nach Konstitution und Alter auch Fett und Wassereinlagerungen im Bindegewebe.

Je praller und rosiger die Wangen, desto gesünder ist das Erscheinungsbild. Was kannst du also tun, um dies zu fördern oder zu erhalten? Wir haben sechs Tipps für dich:

Übungen für straffe Wangen
Gesichtsgymnastik

Werden bestimmte Gesichtsmuskeln gezielt beansprucht, dann strafft sich die darüber liegende Haut. Konturen werden gefestigt, die Durchblutung gesteigert und kleine Fältchen ausgebügelt.

Das Beste an Gesichtsgymnastik: man kann sie überall durchführen und braucht kein Sportstudio dazu!

Auf einer langen Autofahrt im Stau, vor dem Fernseher, morgens oder abends im Badezimmer. Du brauchst keine Utensilien außer deinen Fingern, du solltest nur darauf achten, dass deine Haut nicht zu trocken ist und bei der Gymnastik spannt.

Um die Backenmuskeln zu stärken, sage so oft und schnell wie möglich „Mama“ und öffnet dabei den Kiefer beim „a“ so weit wie möglich.

Je schneller und intensiver du das machst, desto eher spürst du, wie die Wangenmuskulatur sich erwärmt und die darüber liegende Haut durchblutet und strafft.

Creme für straffe Wangen
Sonnenschutz

Im Laufe unseres Lebens ist unsere Gesichtshaut den meisten UV Strahlen des gesamten Körpers ausgesetzt.

Die UV Strahlung führt zu sichtbaren Hautveränderungen. Sie beschleunigt auch die Hautalterung und führt zu vermehrter Faltenbildung, auch an den Wangen.

Die einzige Vorbeugung vor sonnenbedingter Hautveränderungen ist konsequenter Sonnenschutz. Und das auch im Winter oder an bedeckten Tagen.

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Tagescremes für das Gesicht und auch Handcremes, die mit einem mittleren Sonnenschutzfaktor ausgerüstet sind.

Nutze solche Cremes konsequent, damit du deine Haut vor Veränderungen durch UV Strahlung schützt!

Eis für straffe Wangen
Eiswürfel

Wir wissen alle, wie rosig frisch unsere Gesichtshaut wirkt, wenn wir im Winter nach einem Spaziergang an der frischen Luft zurück ins Warme kommen.

Im Sommer kannst du dir diese Erfrischung mit Eiswürfeln ganz einfach ins Gesicht zaubern! Reibe dazu deine Wangen mit Eiswürfeln ab.

Arbeite dabei synchron, das heißt, in jeder Hand einen Eiswürfel und gleichzeitig beide Wangen bearbeiten. So erreichst du eine gleichmäßig verteilte Frische im Gesicht mit rosigen Wangen. Auch ideal, um im Sommer deine Haut zu erfrischen!

Bei der Anwendung von Eiswürfeln solltest du unbedingt beachten, sie niemals zu lange auf einer Stelle liegen zu lassen. Sonst erreichst du das Gegenteil: deine Haut erleidet durch zu große Kälte Schaden!

Eine Erfrierung der Haut ist genauso schädlich wie eine Verbrennung. Je nach Schweregrad kann sich danach die Haut ablösen.

Genug trinken

Ein Fehler vieler Frauen ist es, die Haut nur von außen und nicht auch von innen mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Trinke ausreichend Wasser oder andere kalorienfreie Getränke wie zum Beispiel Kräutertees, um deine Haut auch von innen heraus zu hydrieren und mit Feuchtigkeit zu versorgen!

Besonders in der Heizperiode trocknet der Körper aus, denn die Atemluft ist trockener als im Sommer. Es ist daher wichtig, auch im Winter genug zu trinken, um eine schöne Haut zu erhalten.

Frau serviert Salat
Gesund ernähren

Eine schlechte und unausgewogene Ernährung sieht man deiner Haut an!

Nährstoffmangel durch Crash-Diäten, Krankheiten oder zu viel Konsum von Fertiggerichten und Fast-Food führt dazu, dass deine Haut schlechter durchblutet wird, sich schlechter regeneriert und insgesamt grau und fahl erscheinen lässt.

Achte darauf, dich gesund und ausgewogen zu ernähren, streiche unnötigen Zucker und tierische Fette weitestgehend von deiner Ernährung, höre auf, zu rauchen und trinke Alkohol, wenn überhaupt, nur in Maßen.

Frisches Obst und Gemüse ist eine gute Quelle für Vitamine und Mineralstoffe in ihrer natürlichen Form, wie es vom Körper am besten aufgenommen werden kann.

Auch zu wenig Kalorien und falsche Crash-Diäten führen dazu, dass deine Wangen einfallen.

Genug schlafen

Wer zu wenig schläft oder schlecht schläft, nimmt seiner Haut die Zeit, in der sie sich normalerweise regenerieren würde.

Auf Dauer sind die Wangen dadurch eher grau statt rosig. In Studien wurde außerdem festgestellt, dass Schlafmangel auch dazu führt, dass die Haut schneller altert und an Elastizität verliert.

Weitere Studien zeigten: Unausgeschlafene Menschen werden als weniger attraktiv wahrgenommen.

Kategorien: Schönheit Schlagwörter:
Auch interessant