6 natürliche Mittel zur Vorbeugung von Karies

· 2 Dezember, 2015
Der Speichel wirkt antimikrobiell und schützt die Mundflora. Deshalb ist die Einnahme von Tees, die die Speichelproduktion stimulieren, wichtig. Die Rosskastanie verringert außerdem Schmerzen und hemmt Entzündungen

Hast du dich schon einmal gefragt, was du zur Vorbeugung von Karies unternehmen kannst? Unser heutiger Artikel befasst sich mit diesem Thema und wir stellen dir 6 natürliche Mittel vor, die du dafür anwenden kannst.

In unserem Mund leben hunderte von Mikroorganismen, darunter beispielsweise auch die Bakterien Streptococcus mutans. Diese halten sich im Zahnzwischenraum und oberhalb der Prämolaren und Molaren auf.

Wenn sich durch eine unangebrachte Mundhygiene Essensreste im Mund ansammeln, vermehren sich diese Bakterien sehr schnell. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn es sich dabei um Kohlenhydrate bzw. Zucker handelt.

Damit wird mehr Säure gebildet, was der Zahngesundheit sehr schadet. Wenn der Nerv des Zahnes betroffen ist, kann dies zu sehr unangenehmen Schmerzen führen. Oft sind die Schmerzen, die auf Karies hinweisen, auch schon zu spüren, bevor diese bis zum Nerv vordringt. Ein Zahnarztbesuch ist auf jeden Fall erforderlich, um die richtige Behandlung einzuleiten.

Nach der Diagnose können folgende Heilmittel gegen Bakterien und Schmerzen helfen. Diese wirken zusätzlich zur zahnärztlichen Behandlung und zur Vorbeugung von Karies

1. Schachtelhalmtee

Schachtelhalmtee gegen Karies

Dieses Kraut enthält Silizium. Es ist ein Mineral, das die Zähne schützt. So wirkt es remineralisierend und antiseptisch, worurch auch die Bakterien reduziert werden können.

Zutaten

Zubereitung

  • Bringe zuerst das Wasser zum Kochen
  • Gib dann das Kraut dazu. Lasse es nun 10 Minuten ziehen.
  • Danach den Tee sieben und täglich nach dem Mittagessen eine Tasse davon trinken.

Mehr zum Thema: Schachtelhalm: Eigenschaften und Anwendung

2. Rosskastanientee zur Vorbeugung gegen Karies

Diese Pflanze hat in den letzten Jahren an Wichtigkeit gewonnen. Der Grund dafür ist, dass sie reinigend wirkt und die Speichelbildung stimuliert, was gegen Baterien sehr hilfreich ist.

Außerdem wirkt sie leicht schmerzlindernd und entzündungshemmend.

Zutaten

  • 10 g Rosskastanienblätter und -samen
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  • Bringe zuerst das Wasser zum Kochen.
  • Gib dann die Blätter und Samen hinzu.
  • Koche die Mischung nun für 5 Minuten und lasse sie danach etwas ziehen lassen.
  • Trinke davon jeden dritten Tag eine Tasse.

3. Kamilletee

Kamilletee gegen Karies

Diese Pflanze hat leicht beruhigende Wirkungen und hilft ebenfalls gegen Karies, da die Speichelbildung gefördert und die Entzündungen gelindert werden.

Zutaten

  • 10 g Kamille
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  • Gib zuerst die Kamille in das kochende Wasser.
  • Koche anschließend alles für 5-10 Minuten.
  • Abseihen und mit den Tee 3 Mal täglich Mundspülungen durchführen.

4. Salz und Pfeffer

Eine Salz-Pfeffer-Paste ist ein natürliches Analgesikum, das kariesverursachten Schmerz und Entzündungen lindern kann.

Außerdem hat sie leichte antibakterielle Eigenschaften, deshalb wirkt diese Paste auch gegen Entzündungen.

Zutaten

  • 1/4 TL Salz
  • 1 Prise gemahlener Pfeffer
  • einige Tropfen Wasser

Zubereitung

  • Vermische alle Zutaten, bis eine Paste entsteht.
  • Anschließend die Paste mit einer Zahnbürste direkt auf die Zähne auftragen.

5. Salbei-Pfefferminz-Spülung

Salbei Pfefferminz Spülung gegen Karies

Eine natürliche Mundspülung mit antibakteriellen Eigenschaften kann die Vermehrung von Bakterien, die Karies oder Mundgeruch auslösen, hemmen.

Salbei und Pfefferminze sind besonders geeignet, da sie Bakterien bekämpfen, als auch die Schmerzen und die Entzündung verringern.

Zutaten

  • 2,5 g Salbei
  • 2,5 g Pfefferminze
  • 100 ml Wasser
  • 5 gr Himalayasalz
  • 4 Tropfen natürliches Flüssigglycerin

Zubereitung

  • Bereite zunächst einen Tee mit den beiden Kräutern und dem Wasser zu.
  • Gib dann das Salz und das Glycerin hinzu. Alles gut vermischen.
  • Tauche anschließend die Zahnbürste in die Mischung und putze deine Zähne damit wie gewohnt.

Lesetipp: Leichte Limonade aus Gurke, Ingwer und Minze

6. Nelkentee

Die Nelke hat ein sehr angenehmes Aroma und schmeckt leicht würzig. Sie hat antibakterielle und antiseptische Eigenschaften und kann zur Vorbeugung von Karies helfen, indem sie Entzündungen und die Symptome reduziert.

Zutaten

  • 1 Handvoll Nelken
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  • Bringe das Wasser zum Kochen und gib dann die Nelken hinzu.
  • Lasse die Flüssigkeit nun für 10 Minuten ziehen.
  • Führe mit diesem Aufguss mehrmals am Tag Spülungen durch.
  • Loesche, W. J. (1986). Role of Streptococcus mutans in human dental decay. Microbiological Reviews. https://doi.org/10.1039/b801747f