6 natürliche Deos, die du selbst herstellen kannst

· 24 April, 2016
Natürliche Deos helfen Bakterien zu eliminieren, die für schlechten Geruch verantwortlich sind, ohne auf schädliche Chemikalien zurückgreifen zu müssen. Du kannst flüssige oder cremige Deos zu Hause ganz einfach selbst herstellen.

Die tägliche Verwendung von Deos ist ein wichtiger Teil der Körperhygiene. Damit kann man schlechten Gerüchen an Achseln oder anderen Körperbereichen vorbeugen.

Im Handel stehen zahlreiche Produkte zur Verfügung, verschiedenste Marken preisen unterschiedliche Arten und Formen von Deodorants an, doch viele folgen der Tendenz zum Natürlichen, da dies weitaus gesünder ist.

Der große Vorteil der natürlichen Alternativen ist, dass diese keine schädlichen, aggressiven Stoffe enthalten und gleichzeitig die Hautgesundheit und die Umwelt schonen. Außerdem sind die meisten Hausmittel preiswerter und sehr einfach selbst herzustellen.

Wenn du noch kein natürliches Deo ausporbiert hast, ist es an der Zeit. Hier findest du 6 einfach Rezepte, die du selbst herstellen und jederzeit verwenden kannst. 

1. Zitrone

Zitrone für Deos

Die Zitronensäure wird schon seit alters her benutzt, um schlechte Körpergerüche und übermäßiges Schwitzen zu reduzieren.

Die antibakteriellen Eigenschaften und die essentiellen Fettsäuren der Zitrone schützen die Haut vor Bakterien und verhindern so ungewünschten Geruch.

Lesetipp: Hausmittel gegen übermäßiges Schwitzen

Zutaten

  • 1 frische Zitrone

Anwendung

  • Verwende eine frische Zitronenscheibe und reibe damit unter der Dursche, vor dem letzten Abspülen, die Haut unter den Achseln ein.
  • Lass die Zitrone 5 Minuten wirken und spüle sie danach ab und trockne dich ab.

2. Natron

Die antiseptischen Eigenschaften von Natron sowie die peelende Wirkung reduzieren Mikroorganismen auf der Haut, die schlechten Geruch verursachen.

Natron wird für viele natürliche Deos verwendet, da es Gerüche sehr wirksam neutralisieren kann.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Natron (10 g)
  • 1 Esslöffel Maisstärke (10 g)

Verwendung

  • Mische Natron und Stärke zu gleichen Teilen und trage das Resultat auf die Haut unter den Achseln auf.
  • Lasse diese Mischung einige Minuten wirken und entferne den Überschuss mit einem Papiertaschentuch.
  • Du kannst auch Natron alleine gleich nach der Dusche verwenden.

3. Apfelessig

Apfelessig für Deos

Essigsäure zeichnet sich durch antibakterielle Eigenschaften aus, die helfen Gerüche und die ursächlichen Bakterien zu reduzieren.

Essig ist für die Haut nicht aggressiv und hilft sehr schnell, den unangenehmen Geruch, der beim Schwitzen entsteht zu entfernen.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Apfelessig (20 ml)
  • 1 Esslöffel Wasser (10 ml)

Anwendung

  • Den Apfelessig mit dem Wasser vermischen und auf die gewünschten Stellen mit Watte auftragen.
  • Trocknen lassen und zwei Mal täglich verwenden.

4. Ätherisches Teebaumöl

Dieses Öl ist aufgrund seiner stark antibiotischen Wirkung sehr beliebt. Es handelt sich um eine ausgezeichnete Lösung gegen übermäßiges Schwitzen und schlechte Gerüche.

Zutaten

  • 3 Tropfen ätherisches Teebaumöl
  • 1 Teelöffel Wasser (5 ml)

Anwendung

  • Beide Zutaten vermischen und mit Watte auf die Haut unter den Achseln auftragen.
  • Zwei Mal täglich wiederholen.

Lesetipp: Tipps gegen schlechte Gerüche im Haus

5. Rosenwasser

Rosenwasser für Deos

Rosenwasser ist für die Haut sehr sanft und wird deshalb häufig als erfrischendes Gesichtswasser verwendet.

Viele wissen jedoch nicht, dass man Rosenwasser auch als natürliches Deo verwenden kann. Insbesondere bei sensibler Haut ist dies sehr zu empfehlen.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Rosenwasser (20 ml)
  • 1 Teelöffel Wasserstoffperoxid 60% (5 ml)

Anwendung

  • Das Rosenwasser mit dem Wasserstoffperoxid vermischen und auf die trockene, gereinigte Haut auftragen.
  • Verwende dieses Hausmittel falls erforderlich mehrmals täglich.

6. Natürliche Deocreme

Falls du eine Deocreme bevorzugst, empfehlen wir dir dieses Rezept, für das nur natürliche Zutaten verwendet werden, die antibakteriell wirken.

Wenn du jedoch fettige Haut hast, solltest du diese Creme nicht verwenden, da die enthaltenen Öle in diesem Falle nicht zu empfehlen sind.

Zutaten

  • 3 Esslöffel Sheabutter (45 g)
  • 3 Esslöffel Natron (30 g)
  • 2 Esslöffel Maizena (20 g)
  • 2 Esslöffel Kakaobutter (30 g)
  • 2 Vitamin E Kapseln

Herstellung

  • Die Sheabutter im Wasserbad schmelzen und danach die restlichen Zutaten dazugeben.
  • Alles gut vermischen und danach vom Herd nehmen.
  • Fülle die Mischung in einen verschließbaren Glasbehälter und stelle sie in den Kühlschrank, damit sie fest wird. Verwende davon täglich eine kleine Menge.

Wie du siehst, gibt es verschiedenste Möglichkeiten für die Herstellung von Deos, die alle sehr einfach sind und keine negativen Wirkungen für Gesundheit oder Umwelt haben.

Du kannst die verwendeten Zutaten fast überall erwerben. Auf was wartest du noch?