6 Formen wie du herausfinden kannst, ob dein Hals belegt ist

Hattest du schon einmal ein unangenehmes Gefühl im Hals und wusstest nicht, ob er belegt ist? Nachfolgend erklären wir dir mehr darüber.

Wenn dein Hals belegt ist, treten Symptome für eine Mandelentzündung oder Angina auf, die von Bakterien wie dem Streptokokkus hervorgerufen werden. Diese können sowohl Erwachsene als auch Kinder befallen, vor allem Kleinkinder, die sich  oft Dinge in den Mund stecken. Auf diese Weise kann sich der Hals leicht entzünden.

Ist der Hals belegt, kann das in manchen Fällen mit einer Rachenentzündung einhergehen, also einer Entzündung der Schleimhaut, die den Rachen bedeckt. Dieser Belag kann eitrig  sein und außerdem folgende Symptome hervorrufen:

  • Hohes Fieber
  • Ohrenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Halsschmerzen
  • Schluckbeschwerden usw.

Wenn du diese Anzeichen bei dir bemerkst solltest du einen Arzt zu Rate ziehen, damit er dich entsprechend behandeln kann.

Wie merke ich, ob mein Hals belegt ist?

Eine Halsentzündung kann von folgenden Symptomen begleitet werden:

1. Schmerzen und Schluckbeschwerden

Schmerzen und Schluckbeschwerden, wenn dein Hals belegt ist

Die Schmerzen können intensiv sein und treten vor allem beim Schlucken auf. Sie beginnen mit einem leichten Juckreiz, der immer stärker wird und Essen, Trinken oder das Schlucken von Speichel erschwert.

Wenn es sich um eine bakterielle Infektion handelt, können die Schmerzen stark und unangenehm sein. In diesem Fall ist eine Behandlung mit Antibiotika nötig, die vom Arzt verschrieben werden.

Sieh dir auch diesen Artikel an: Tipps und Hausmittel gegen Halsschmerzen

2. Ohrenschmerzen

Wenn es sich um eine Virusinfektion handelt, kann es sein, dass du unter Schmerzen im Kiefer und Kopfschmerzen leidest. Dagegen sind Antibiotika machtlos. Aus diesem Grund ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen, damit der die geeigneten Medikamente verschreibt.

3. Der Atem

Schlechter Atem, wenn der Hals belegt ist

Wenn eine Infektion durch das Streptokokkus-Bakterium vorliegt, kann schlechter Mundgeruch die Folge sein.

4. Untersuche die Lymphknoten an deinem Hals

Die Lymphknoten fangen Keime im Hals ein und zerstören sie. Wenn sie bei einer Rachenentzündung entzündet sind, schmerzen sie bei Berührung.

Taste den Bereich vor deinen Ohren mit den Fingerspitzen vorsichtig ab und führe die Finger mit kreisenden Bewegungen hinter das Ohr. Untersuche den Halsbereich unter dem Kinn. So lässt sich am besten feststellen, ob die Lymphknoten entzündet sind.

Untersuche auch den Bereich unter dem Kiefer, zwischen Kinn und Ohr. Bewege die Finger von der Halsmitte nach hinten und in Richtung Ohr. Es kann sein, dass der ganze Lymphknotenbereich aufgrund einer Infektion entzündet ist.

5. Zunge untersuchen

Zunge untersuchen, wenn der Hals belegt ist

 

Menschen, die an einer Rachenentzündung leiden, haben oft einen körnigen Belag aus kleinen roten Punkten auf der Zunge. Sie können hellrot oder dunkelrot und entzündet sein.

6. Untersuche deine Mandeln

Für gewöhnlich kommt es auch zu einer Mandelentzündung. Die Mandeln haben dann eine intensiv rote Farbe und sind größer als normalerweise. Sie können auch mit weißen oder gelben Flecken bedeckt sein.

Wenn dein Hals belegt ist, kann auch ein Virus der Auslöser sein. Wenn es sich um eine jahreszeitlich bedingte Grippe handelt, zeigen Antibiotika keine Wirkung. In diesen Fällen ist es am besten, auf natürliche Heilmittel und Homöopathie zu setzen.

Ebenfalls interessant: Hausmittel gegen Mandelentzündung

Natürliche Heilmittel für eine mittelschwere Rachenentzündung

Cayenne-Pfeffer hat antibakterielle Eigenschaften und hemmt die Infektion. Gleichzeitig wird das unangenehme Brennen gelindert.

Salbe mit Cayenne-Pfeffer

Zutaten

  • 1 Teelöffel Cayenne-Pfeffer
  • 1/2 Tasse Kokosöl

Zubereitung

Beide Zutaten vermischen und bei einer Entzündung auf den Hals und die Lymphknoten auftragen.

Salbeitee

Salbeitee, wenn der Hals belegt ist

Salbeitee hat entzündungshemmende Eigenschaften. Wir empfehlen dir, mit einer Mischung aus Salbeitee und Zitronensaft oder Apfelessig zu gurgeln.

Beachte

Eine Rachenentzündung, die von Streptokokkus-Bakterien hervorgerufen wird, ist hochansteckend. Deshalb solltest du die richtigen Hygienemaßnahmen ergreifen:

  • Hände regelmäßig waschen.
  • Beim Husten den Mund bedecken (vorzugsweise mit der Schulter).
  • Das Teilen von Gläsern, Besteck oder persönliche Hygieneartikel verhindern.
  • Immer Papiertaschentücher zur Hand haben.
Auch interessant