6 Diäten, die deine Leber stärken

Haben du jemals darüber nachgedacht, dass die Lebensmittel, die du isst, deine Leber beeinflussen können? Erfahre im Folgenden, wie du dich um deine Leben kümmern kannst, indem du auf deine Ernährung achtest.  
6 Diäten, die deine Leber stärken

Letzte Aktualisierung: 07. Januar 2021

Die Leber ist eines der größten Organe im menschlichen Körper. Sie ist unter anderem für die Verdauung von Nahrungsmitteln, die Speicherung von Energie und die Ausscheidung von Giftstoffen verantwortlich. Aus diesem Grund empfehlen Experten eine Diät, die deine Leber stärken kann. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren!

Bevor du deine Essgewohnheiten umstellst, solltest du jedoch immer einen Arzt oder Ernährungsberater konsultieren.

Die Leber und warum wir uns um sie kümmern sollten

Die Leber ist ein Schlüsselorgan für die Funktion des Verdauungssystems. Allerdings denken wir jedoch nur selten an die wichtige Arbeit, die sie leistet. Tatsächlich kommen Krankheiten, die die Leber betreffen, immer häufiger vor.

Die Canadian Liver Society hat berichtet, dass bald jeder vierte Kanadier an einer Lebererkrankung, wie der nichtalkoholischen Fettlebererkrankung (NAFLD), leiden wird.

Darüber hinaus ist die Sterblichkeitsrate durch Leberkrebs, der jedes Jahr mehr als 700.000 Menschen weltweit betrifft, seit dem Jahr 2000 jährlich um 3 % gestiegen.

Nach Angaben der American Cancer Society ist Leberkrebs eine der weltweit führenden Todesursachen, die auf Krebs zurückzuführen sind,  da jedes Jahr mehr als 600.000 Menschen daran sterben.

Aufgrund dieser alarmierenden Fakten könnte eine Ernährungsumstellung wichtig sein, um deine Leber und deine Gesundheit zu schützen. Entdecke im Folgenden sechs Diäten, die deine Leber stärken können.

6 Diäten, die deine Leber stärken

1. Die Mittelmeerdiät

Die Mittelmeerdiät kann deine Leber stärken
Die Mittelmeerdiät versorgt deinen Körper mit allen Nährstoffen, die er benötigt.

Unter den besten Diäten zum Schutz der Leber sticht die Mittelmeerdiät hervor. Tatsächlich gilt sie als eine der gesündesten Diäten der Welt. Basierend auf dem täglichen Verzehr von Gemüse und Obst, „guten“ Fetten wie Olivenöl, Getreide und Milchprodukten ist diese Art der Ernährung ideal, um deine Leber zu schützen.

Diese Lebensmittel versorgen deinen Körper in Kombination mit Fisch und dem mäßigen Verzehr von rotem Fleisch mit den nötigen Mineralien und Vitaminen. Deine Leber braucht diese Vitamine, um Fette zu verstoffwechseln. Darüber hinaus schützt Vitamin C die Leberzellen vor Schadstoffen.

Wähle Vollkornprodukte, um deine Ballaststoffaufnahme zu erhöhen. Denke daran, dass Ballaststoffe die Verdauung begünstigen und die Galle stimulieren, die dieses Organ produziert. So tragen sie zur Vorbeugung von Gallensteinen und der Ablagerung von Cholesterin bei.

Das könnte dich auch interessieren: Mittelmeerdiät: 10 Gründe, die dich überzeugen werden!

2. Achte auf eine makrobiotische Ernährung, um deine Leber zu stärken

Die makrobiotische Ernährung basiert hauptsächlich auf der Aufnahme von Vollkornprodukten, gefolgt von Obst, Gemüse und Hülsenfrüchten. Wenn sie gut organisiert und geplant ist, kann die makrobiotische Ernährung deinen Körper und deine Leber mit allen Nährstoffen versorgen, die sie für ihr richtiges Funktionieren benötigen.

Wende dich an deinen Arzt und frage ihn danach!

3. Eine Diät für Menschen mit Fettleber

Mäßige deinen Verzehr an rotem Fleisch, um deinne Leber zu schonen
Es ist wichtig, dass du den Verzehr von rotem Fleisch mäßigst, um deine Leber zu schonen.

Menschen, die an einer Fettleber leiden, sollten auf kalorienreiche Lebensmittel und Gerichte verzichten, um zu vermeiden, dass sich weiterhin Fett in den Leberzellen einlagert. Außerdem ist es eine gute Idee, ballaststoffreiche Lebensmittel in die Ernährung aufzunehmen, um die Gallenproduktion anzuregen.

4. Eine Diät für Menschen mit Zirrhose

Wenn deine Leber bereits geschädigt ist, musst du deine Ernährung entsprechend anpassen, um sicherzustellen, dass sich der Zustand nicht verschlimmert. Dazu musst du deinen Konsum an Proteinen in deiner Ernährung mäßigen und auch deinen Salzkonsum einschränken.  

Konsultiere deinen Arzt, damit er deine spezielle Situation beurteilen und einen Speiseplan zusammenstellen kann, der auf deinen Ernährungsbedürfnissen basiert.

5. Eine Diät für Menschen, die an Hämochromatose leiden

Reduziere deine Salzaufnahme, um deine Leber zu schützen
Reduziere deine Salzaufnahme, um deine Leber und deine allgemeine Gesundheit zu schützen!

Hämochromatose ist die Ansammlung von Eisen in der Leber. Wenn du an dieser Krankheit leidest, solltest du die Aufnahme von Eisen vermeiden. Aus diesem Grund solltest du Lebensmittel wie Leber, Blutwurst, Mangold, Spinat, Schalentiere und Nüsse aus deiner Ernährung streichen.

6. Eine Diät für Menschen, die an Hepatitis C leiden

Das Hepatitis-C-Virus greift die Leber an. Wenn du unter dieser Krankheit leidest, solltest du deine Essgewohnheiten entsprechend anpassen, um deine Aufnahme von Eisen und Salz zu reduzieren. Um deine Salzaufnahme zu minimieren, solltest du auf Kräuter und Gewürze ausweichen.

Sprich mit deinem Arzt, um von ihm weiter Informationen zu erhalten.

Lebensmittel, die du in deine Ernährung aufnehmen solltest, um deine Leber zu stärken

Kaffee könnte sich positiv auf die Lebergesundheit auswirken
Kaffee könnte dabei helfen, die Substanzen zu eliminieren, die Krebs verursachen können.

Wir haben uns entschlossen, hier zwei spezielle Lebensmittel zu erwähnen, da verschiedene Studien ihnen Vorteile für die Lebergesundheit zuschreiben.

1. Kaffee kann deine Leber stärken

Eine aktuelle Studie kam zu dem Schluss, dass der mäßige Kaffeekonsum helfen könnte, das Risiko einer Lebererkrankung zu reduzieren.

Eine andere Studie, die 2014 im Journal of Clinical Gastroenterology veröffentlicht wurde, stellte fest, dass Kaffee helfen kann, die Fettansammlung in der Leber zu verringern und gleichzeitig Antioxidantien bereitzustellen. Außerdem kann Kaffee auch dazu beitragen, die Leber von Substanzen zu befreien, die Krebs verursachen könnten.

2. Fetthaltiger Fisch kann deine Leber stärken

Ein weiteres Lebensmittel, das du in deine Ernährung aufnehmen solltest, um deine Lebergesundheit zu erhalten, ist fetthaltiger Fisch sowie Nahrungsergänzungsmittel, die Fischöl enthalten. Laut einer Studie, die im World Journal of Gastroenterology veröffentlicht wurde, könnte der Verzehr fetthaltigen Fischs helfen, Lebererkrankungen vorzubeugen.

Fetthaltige Fische wie Lachs oder Hering sind reich an Omega-3-Fettsäuren. Diese wiederum helfen, Entzündungen zu verringern und können insbesondere die Ansammlung von überschüssigen Fetten in der Leber verhindern.

Lebensmittel, auf die du verzichten solltest, um deine Lebergesundheit nicht zu beeinträchtigen

Alkohol produziert Giftstoffe, die für die Gesundheit der Leber schädlich sind. Daher solltest du deinen Alkoholkonsum mäßigen oder sogar vollständige einstellen, wenn du an einer Krankheit leidest.

Schließlich müssen wir, neben den oben genannten Diäten zum Schutz der Leber, auch jene Lebensmittel erwähnen, deren gewöhnlicher oder übermäßiger Verzehr deiner Leber schaden kann.

1. Alkohol

Niemand wird dir verbieten, Alkohol zu trinken. Experten empfehlen jedoch, ihn bewusst und mäßig zu konsumieren. Denn ein übermäßiger Alkoholkonsum kann die Zellen deiner Leber schädigen und eine Leberzirrhose verursachen.

2. Lebensmittel, die reich an Zucker, Fetten und Salz sind

Ein übermäßiger Verzehr von Fetten, Salz und Zucker kann zu Stoffwechselproblemen führen. Wusstest du zum Beispiel, dass gesättigte Fette die Einlagerung von Lipiden in der Leber erhöhen können, was langfristig zu einer Fettleber führen kann?

Achte auf deine Ernährung, indem du „schlechte“ Fette reduzierst und den regelmäßigen Verzehr von Fastfood und Fertiggerichten reduzierst. Auf diese Weise schützt du nicht nur deine Leber, sondern auch deine allgemeine Gesundheit!

Insgesamt sind Diäten zum Schutz deiner Leber ausgewogen und versorgen deinen Körper mit den Nährstoffen, die er für eine optimale Leistung benötigt.

Es könnte dich interessieren ...
Leberstoffwechsel: Antibiotika und Alkohol
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Leberstoffwechsel: Antibiotika und Alkohol

Sowohl Alkohol als auch Antibiotika sind toxische Substanzen, die über den Leberstoffwechsel aus dem Körper ausgeschieden werden.