5 Tipps gegen Ohrenschmalz

· 19 November, 2018
Bei der Entfernung von Ohrenschmalz solltest du auf die Anwendung von Wattestäbchen verzichten. Sie können das Ohrenschmalz noch weiter ins Ohr hineinschieben und das Ohr reizen.

In diesem Artikel zeigen wir dir 5 Tipps gegen Ohrenschmalz. Viele Leute glauben, dass Ohrenschmalz unhygienisch ist. Doch genau wie andere Körperflüssigkeiten hat auch Ohrenschmalz eine schützende Funktion.

Es handelt sich um eine natürliche Reinigungsflüssigkeit, die den Ohrkanal befeuchtet und gegen Bakterien, Pilze und Insekten schützt.

Unter normalen Umständen wird Ohrenschmalz von selbst nach außen transportiert. Wenn der Körper es jedoch in größeren Mengen bildet oder es sich mit Staub vermischt, kann damit das Ohr verstopft werden. Manchmal führt das dann zu Ohrenschmerzen.

In diesem Fall solltest du auf sichere Methoden zurückgreifen, um Ohrenschmalz zu entfernen. Verstopfte Ohren können nämlich Ohrenschmerzen und Schwerhörigkeit verursachen.

Es gibt viele Möglichkeiten, Ohrenschmalz zu entfernen. Du solltest jedoch die Anwendung von Wattestäbchen vermeiden. Lies weiter, um mehr zu erfahren.

Fehler bei der Ohrenreinigung

Bevor wir uns mit Methoden beschäftigen, wie man Ohrenschmalz entfernt, müssen wir seine Funktion kennen. Ohrenschmalz ist nämlich äußerst wichtig und schützt das Ohr vor Einflüssen von außen.

Manche Menschen versuchen, jede Spur von Ohrenschmalz sofort zu entfernen. Oft liegt das an falschen Vorstellungen von Hygiene.

In der Folge wird oft der Ohrkanal beschädigt. Dadurch erhöht sich die Gefahr von Infektionen und Erkrankungen.

Ein weiterer Fehler besteht darin, Wattestäbchen, Stifte oder andere Objekte zur Reinigung der Ohren zu verwenden.

Es scheint zwar harmlos, doch durch diese Anwendungen schiebt man das Ohrenschmalz nur noch weiter nach innen. Außerdem können sie schwere Verletzungen verursachen.

Auch interessant:

4 Tricks, um Wasser aus den Ohren zu entfernen

Tipps gegen Ohrenschmalz

Falls überschüssiges Ohrenschmalz sich im Ohr ansammelt und zu Schmerzen oder Schwerhörigkeit führt, solltest du einen Spezialisten aufsuchen.

In leichten Fällen kannst du auf die folgenden Tipps gegen Ohrenschmalz zurückgreifen.

1. Salzwasser

Salzwasser im Glas

Eine Lösung aus Wasser und Salz kann die Rückstände von Ohrenschmalz entfernen und Verstopfungen des Ohrkanals vorbeugen.

Die Salzlösung weicht das Ohrenschmalz auf und erleichtert das Entfernen.

Anwendung

  • Stelle zunächst eine Lösung aus warmem Wasser und Salz her.
  • Tauche ein Wattepad in die Lösung.
  • Lege den Kopf auf die Seite und halte anschließend das Wattepad auf die Ohröffnung.
  • Lasse die Lösung für 3 Minuten einwirken und drehe dann den Kopf auf die andere Seite, damit die Flüssigkeit abfließen kann.
  • Säubere das Ohr von außen.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:

9 Tipps für eine schnelle und sichere Ohrreinigung

2. Olivenöl

Olivenöl enthält Vitamin E und Fettsäuren, die die Haut im Ohr mit Feuchtigkeit versorgen. Auf diese Weise beugt es Infektionen vor.

Die Anwendung von Olivenöl weicht das Ohrenschmalz auf und reinigt das Ohr, ohne die Haut zu reizen.

Anwendung

  • Fülle etwas warmes Olivenöl in eine Pipette und gib 2 oder 3 Tropfen in jedes Ohr.
  • Lege den Kopf schief, so dass das Öl ins Ohr hineinlaufen kann.
  • Drehe anschließend den Kopf, um das Öl herauslaufen zu lassen.
  • Wende das Öl einmal in der Woche an.

3. Wasserstoffperoxid

Wasserstoff-Peroxid-Lösung

Ein sehr wirkungsvolles Hausmittel gegen Ohrenschmalz ist Wasserstoffperoxid. Es greift die Haut nicht an und kann die Ohren desinfizieren. Auf diese Weise beugt es auch Infektionen vor.

Anwendung

  • Stelle eine 3%ige Wasserstoffperoxid-Lösung mit warmem Wasser her.
  • Tauche dann ein Wattepad in die Lösung und lege den Kopf auf die Seite.
  • Halte das Wattepad über das Ohr, sodass etwas Lösung hineinläuft. Lasse sie anschließend 3 Minuten einwirken.
  • Lege den Kopf auf die andere Seite und lasse die Flüssigkeit abfließen.
  • Reinige das Ohr von außen.

4. Paraffin-Öl

Paraffin-Öl kannst du in der Apotheke kaufen. Es hat eine ölige Konsistenz und befeuchtet den Ohrkanal. Auf diese Weise erleichtert es die Entfernung von Ohrenschmalz.

Anwendung

  • Fülle zunächst etwas Paraffin in eine Pipette und gib etwa 3 Tropfen ins Ohr.
  • Lege den Kopf für einige Minuten schief und lasse es einwirken.
  • Neige den Kopf anschließend zur anderen Seite, um die Flüssigkeit zu entfernen.

5. Glycerin

Glycerin im Fläschchen

Glycerin ist eine hervorragende Lösung für Ohrprobleme. Zwar solltest du es nicht in zu großen Mengen verwenden, doch es kann verkrustetes Ohrenschmalz aufweichen und die Reinigung erleichtern.

Anwendung

  • Gib 3 Tropfen Glycerin in ein Ohr. Lege anschließend den Kopf schief und lasse es 3 Minuten einwirken.
  • Lasse die Flüssigkeit abfließen und reinige das Ohr.
  • Du kannst Glycerin einmal pro Woche anwenden.

Nach der Anwendung dieser Tipps gegen Ohrenschmalz solltest du eine Besserung verspüren. Falls die Probleme anhalten, solltest du jedoch einen Hals-Nasen-Ohrenarzt aufsuchen.