Ohrenschmalz entfernen: 6 Naturmittel

Verzichte auf Wattestäbchen, es gibt verschiedene sehr nützliche Hausmittel, mit denen du Ohrenschmalz ohne jedes Risiko entfernen kannst. 

Das Ohrenschmalz oder Cerumen befeuchtet die Haut im Gehörgang und schützt zum Beispiel vor Staub, Schmutz und auch vor abgestorbenen Hautzellen. Doch wie kann man Ohrenschmalz entfernen, wenn sich zu viel davon ansammelt und unschön aussieht oder das Gehör behindert?

Die gelb-bräunliche Absonderung besteht aus Fett und abgestorbenen Hautzellen. Ihre Aufgabe ist es, das Gehör vor dem Eindringen von Mikroorganismen zu schützen, die Infektionen verursachen könnten.

Es empfiehlt sich, das Cerumen regelmäßig zu entfernen, damit sich nicht zu viel davon ansammelt und den Gehörgang blockiert. Denn dies könnte zu unangenehmen Symptomen, wie beispielsweise Ohrensausen oder einer reduzierten Hörkapazität führen.

Doch wie kann man Ohrenschmalz entfernen, ohne dabei das Innenohr zu verletzen? Sehr oft werden dafür Wattestäbchen verwendet, doch davon ist auf jeden Fall abzuraten.

Es handelt sich um die schlechteste Wahl, denn damit wird das Ohrenschmalz oft nur weiter in den Gehörgang gedränkt, sodass die Reinigung aus eigener Kraft nicht mehr erfolgen kann.

Man kann Cerumen mit verschiedenen natürlichen Hausmitteln entfernen, die einfach anzuwenden und sehr sicher sind.

Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.

1. Ohrenschmalz entfernen mit Wasserstoffperoxid

Ohrenschmalz entfernen mit Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid ist in fast jeder Hausapotheke vorhanden. Du kannst dieses Mittel auch verwenden, um damit überschüssiges Ohrenschmalz zu beseitigen.

Die antiseptischen Wirkstoffe dieses Mittels reduzieren die vorhandenen Bakterien. Wasserstoffperoxid ist sehr nützlich, um Rückstände aus den Gehörgängen auszuspülen.

Wie wird Wasserstoffperoxid verwendet?

  • Vermische Wasserstoffperoxid und Wasser zu gleichen Teilen und tropfe in jedes Ohr 2 bis 3 Tropfen.
  • Neige den Kopf, damit die Flüssigkeit in den Gehörgang gelangt und warte 3 Minuten lang. Danach neigst du den Kopf auf die andere Seite, um die Rückstände zu entfernen.
  • Wiederhole diese Anwendung alle 2 Wochen.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Ohrensausen natürlich behandeln – 6 Hausmittel

2. Ohrenschmalz entfernen mit Glycerin

Sehr häufig wird Glycerin verwendet, um das Cerumen zu entfernen, das sich im Ohr ansammelt.

Damit kann das Ohrenschmalz aufgeweicht werden, was die Entfernung in sehr kurzer Zeit erleichtert. 

Darüber hinaus wird mit Glycerin der Gehörgang gereinigt und man kann Infektionen und Ohrensausen vorbeugen.

Wie wird Glycerin verwendet?

  • Ein paar Tropfen Glycerin ins Ohr tropfen, neige dabei den Kopf und lasse das Mittel 3 Minuten in dieser Stellung wirken.
  • Danach die Reste reinigen und das andere Ohr gleich behandeln.
  • Verwende dieses Mittel einmal in der Woche.

3. Ohrenschmalz entfernen mit Kokosöl

Ohrenschmalz entfernen mit Kokosöl 

Kokosöl ist für seine feuchtigkeitsspendenden und antibakteriellen Eigenschaften bekannt. Auch um Ohrenschmalz zu entfernen ist es bestens geeignet. 

Damit können die Gehörgänge ohne jede Gefahr gereinigt werden.

Wie wird das Kokosöl verwendet?

  • Etwas Kokosöl aufwärmen und davon ein paar Tropfen (lauwarm, nicht zu heiß!) ins Ohr träufeln.
  • Lasse das Öl 3 bis 5 Minuten wirken und entferne danach den Rest.
  • Verwende dieses Hausmittel alle zwei Wochen.

4. Ohrenschmalz entfernen mit Apfelessig

Du kannst auch Apfelessig verwenden, um das Cerumen zu entfernen und den pH-Wert zu regulieren, um so Infektionen vorzubeugen.

Apfelessig enthält natürliche Säuren, die gegen Mikroorganismen wirken und Entzündungen lindern.

Wie wird Apfelessig verwendet?

  • Ein paar Tropfen biologischen Apfelessig mit einer kleinen Menge lauwarmem Wasser vermischen und mit einem Tropfenzähler ins Ohr träufeln.
  • Den Kopf zur Seite neigen und das Mittel 3 Minuten wirken lassen.
  • Danach die Reste reinigen.
  • Wiederhole diese Behandlung einmal im Monat.

Entdecke auch diesen Artikel: Helfen Aloe Vera, Apfelessig und Karotte gegen Besenreiser?

5. Ohrenschmalz entfernen mit Mandelöl

Ohrenschmalz entfernen mit Mandelöl

Die in diesem kostbaren Öl enthaltenen Fettsäuren sind perfekt, um das Ohrenschmalz aufzuweichen und aus dem Gehörgang zu entfernen.

Mandelöl zeichnet sich auch durch Vitamin E aus, das Feuchtigkeit spendet und Reizungen sowie Juckreiz lindert. 

Wie wird Mandelöl verwendet?

  • Eine kleine Menge Mandelöl aufwärmen. Sobald die Temperatur angenehm ist, 2 bis 3 Tropfen in jedes Ohr geben.
  • Den Kopf zur Seite beugen, damit das Öl ins Innere gelangt und drei Minuten wirken lassen.
  • Danach mit warmem Wasser spülen, um die Reste zu entfernen.
  • Verwende dieses Hausmittel alle 2 bis 3 Wochen.

6. Ohrenschmalz entfernen mit Olivenöl

Extra natives Olivenöl ist ein ausgezeichnetes Naturmittel zur Entfernung von Cerumen, ohne die Gesundheit des Gehörs zu gefährden.

Dieses Öl enthält Fettsäuren und Vitamin E, die Feuchtigkeit spenden und den Innenbereich des Ohrs vor Infektionen schützen. 

Wie wird Olivenöl verwendet?

  • Ein bisschen Olivenöl aufwärmen bis es lauwarm ist und mit einem Tropfenzähler 3 Tropfen ins Ohr träufeln.
  • Den Kopf zur Seite beugen und das Öl 2 bis 3 Minuten wirken lassen.
  • Auf der anderen Seite wiederholen und danach mit warmem Wasser die Reste ausspülen.
  • Wiederhole diese Behandlung einmal pro Woche.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Hausmittel mit Olivenöl und Knoblauch gegen Besenreiser und Krampfadern

Wie du siehst gibt es verschiedenste natürliche Möglichkeiten, um Ohrenschmalz schonend zu entfernen. Du kannst diese ganz einfach anwenden, ohne Gefahr zu laufen, das Gehör zu verletzen.

Wähle die von dir bevorzugte Mehtode und pflege dein Gehör und deine Ohren regelmäßig! 

Kategorien: Natürliche Heilmittel Tags:
Auch interessant