5 Hausmittel gegen erhöhte Harnsäurewerte

16 November, 2017
Wenn du an Gelenkschmerzen oder Gicht leidest, ist es sehr wichtig, die Harnsäurewerte zu regulieren, um Komplikationen und Schmerzen zu vermeiden. 

Erhöhte Harnsäurewerte können zu Entzündungen führen oder auch Gelenkschmerzen oder Gicht zur Folge haben und deshalb die Lebensqualität stark beeinträchtigen.

Eine Erhöhung des Harnsäurespiegels wird in der Fachsprache auch als Hyperurikämie bezeichnet. Ursache dafür ist eine Störung der Harnsäurebildung oder der Harnsäureausscheidung.

Die Konsequenzen sind nicht nur Schmerzen in den Gelenken, sondern auch Nierensteine, Gicht und andere unangenehme Beschwerden. Deshalb ist es sehr wichtig, erhöhte Harnsäurewerte rechtzeitig zu kontrollieren!

Verschiedene natürliche Hausmittel können die Ausleitung der Harnsäure stimulieren, indem sie die Nierenfunktionen unterstützen. 

In unserem heutigen Beitrag findest du 5 wirksame Möglichkeiten, mit denen du deinen Harnsäurespiegel unterstützend regulieren kannst. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.

1. Lauwarmes Wasser mit Apfelessig gegen erhöhte Harnsäurewerte

Apfelessig gegen erhöhte Harnsäurewerte

Die Säuren des Apfelessigs, insbesondere die Apfelsäure, helfen, überschüssige Harnsäure abzubauen und so die Bildung von Kristallen zu verhindern. Auch Entzündungen kann damit vorgebeugt werden.

Dieses Naturmittel unterstützt die Blutreinigung und reguliert gleichzeitig den pH-Wert des Organismus. 

Zutaten

  • 2 Esslöffel Apfelessig (20 ml)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Beide Zutaten vermischen.

Einnahme

  • Trinke diese Mischung am Morgen auf nüchternen Magen und am Nachmittag.
  • Wiederhole die Behandlung 2 bis 3 Wochen lang täglich.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Nagelpilz natürlich behandeln mit Apfelessig und Natron

2. Brennnesseltee gegen erhöhte Harnsäurewerte

Die reinigenden Eigenschaften der Brennnessel sind ausgezeichnet, um das Blut zu reinigen und Harnsäure über den Urin auszuleiten.

Die darin enthaltenen Wirkstoffe stimulieren die Nierenfunktionen und reinigen gleichzeitig die Harnwege. So kann Verstopfungen vorgebeugt werden.

Zutaten

  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • 1 Esslöffel Brennnesselblätter (10 g)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und dann die Brennnesselblätter damit überbrühen.
  • Decke den Tee ab und lasse ihn 10 Minuten ziehen bevor du die Feststoffe absiebst.

Einnahme

  • Trinke davon 10 Tage lang 2 Tassen täglich.

Lesetipp: Die 10 besten harntreibenden Nahrungsmittel

3. Schachtelhalmtee gegen erhöhte Harnsäurewerte

Schachtelhalmtee gegen erhöhte Harnsäurewerte

Schachtelhalm zeichnet sich durch seine entgiftenden und entzündungshemmenden Eigenschaften aus, die auch sehr effektiv sind, um den Harnsäurespiegel zu regulieren.

Die darin enthaltenen Antioxidantien schützen gleichzeitig vor freien Radikalen und reduzieren unter anderem die Gefahr für Nierensteine. 

Zutaten

  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • 1 Esslöffel Schachtelhalm (10 g)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und den Schachtelhalm darin ein paar Minuten lang köcheln lassen.
  • Danach den Tee weitere 10 Minuten ziehen lassen und anschließend durch ein Sieb gießen.

Einnahme

  • Konsumiere eine Tasse am Morgen auf nüchternen Magen und 2 bis 3 weitere Tassen im Laufe des Tages.
  • Trinke den Schachtelhalmtee mindestens zwei Wochen lang jeden Tag.

4. Weidenrindentee gegen erhöhte Harnsäurewerte

Weidenrindentee hilft, Purine abzubauen und ist deshalb sehr effektiv, um den Harnsäurespiegel zu reduzieren.

Er wirkt gleichzeitig entzündungshemmend, lindert Gelenkschmerzen und unterstützt die Behandlung von Gicht. 

Zutaten

  • 1 Teelöffel Weidenrinde (5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Die Weidenrinde mit siedendem Wasser übergießen und dann 10 Minuten ziehen lassen.
  • Durch ein Sieb gießen und dann trinken.

Einnahme

  • Trinke vormittags eine Tasse Weidenrindentee.
  • Nach Wunsch kannst du auch ein Tuch mit dem heißen Getränk befeuchten und auf die schmerzenden Stellen auflegen.

Noch ein interessanter Artikel: Blutzucker, Cholesterin und Harnsäure mit Artischocken senken

5. Zwiebeltee gegen erhöhte Harnsäurewerte

Zwiebeltee gegen erhöhte Harnsäurewerte

Der Geschmack lässt zwar zu wünschen übrig, doch Zwiebeltee wirkt stark entgiftend und ist wunderbar, um Hyperurikämie zu behandeln.

Die darin enthaltenen Antioxidantien und Säuren reinigen das Blut und helfen dabei, die Harnsäurekristalle in den Nieren aufzulösen. 

Zutaten

  • ½ Zwiebel
  • 2 Tassen Wasser (500 ml)
  • 1 Esslöffel Honig (25 g)

Zubereitung

  • Die Zwiebel schneiden und mit dem Wasser zum Kochen bringen.
  • Danach bei niedriger Temperatur 10 Minuten köcheln lassen.
  • Lasse den Aufguss noch kurz ziehen und gieße ihn dann durch ein Sieb. Anschließend mit Honig süßen.

Einnahme

  • Trinke davon morgens und nachmittags eine Tasse.
  • Führe diese Behandlung mindestens 2 Wochen lang durch.

Hast du diesen Artikel schon gelesen? Stärke deine Knochen und lindere Gelenkschmerzen mit diesem natürlichen Drink

Du leidest an Gelenkschmerzen oder Gicht? Dein Arzt hat bei dir erhöhte Harnsäurewerte festgestellt? Zusätzlich zu einer Ernährungsumstellung empfehlen wir dir in diesem Fall die erwähnten Hausmittel, um deine Beschwerden zu lindern bevor es zu Komplikationen kommt.

Auch interessant