Nahrungsmittel und natürliche Produkte

Mein Körper

5 Gründe, um immer zu sagen, was du denkst!

Es ist nicht leicht, gleich zu sagen, was man denkt, aber es lohnt sich!

Zu sagen, was man denkt, erfordert oft Mut und ist nicht immer angenehm. Das bezieht sich jedoch nur auf den Moment, indem man mit dem Aussprechen der eigenen Gedanken vielleicht Leute überrascht, jedoch langfristig hat es nur positive Effekte, wenn man sich traut zu sagen, was man denkt!

Warum solltest du sagen, was du denkst?

Zu sagen, was du wirklich denkst, ist nicht immer einfach und kann zu Konflikten führen. Doch nur dann, wenn andere das, was du sagst, nicht als das anerkennen, was es ist: deine Meinung.

Deine Meinung muss niemand teilen, aber du hast ein Recht darauf, sie zu sagen und damit akzeptiert zu werden.

Wer damit nicht klar kommt, muss noch viel lernen. Für dich hat es aber nur Vorteile, wenn du sagst, was du denkst. Heute möchten wir dir nur fünf davon vorstellen:

Frau unter dem MondDu schläfst besser

Es gibt dafür sogar ein deutsches Sprichwort: „Ein reines Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen“. Wenn du deine Meinung nicht länger unausgesprochen mit dir herum trägst, dir durch das Aussprechen deiner Gedanken eine Last von der Seele nimmst, so beruhigst du auch dein Gewissen.

Das Gedankenkarussell „was wäre, wenn ich sagen würde“ oder „was wäre geworden, wenn ich gesagt hätte“ bekommt erst eine Chance, sich nicht mehr zu drehen, wenn du dir angewöhnst, immer gleich zu sagen, was du denkst.

Du wirst sehen, wie viel weniger Gedanken du dann wälzen wirst, wie unbeschwerter du einschläfst und wie entspannter dein Schlaf wird!

Frau im WolfsfellDie Meinung anderer wird weniger wichtig

Wenn du lernst, deine Gedanken und deine Meinung auszusprechen, so wirst du lernen, dass dies manchen Personen um dich herum nicht „schmeckt“. Du wirst dabei erkennen, dass es für manche schwer ist zu akzeptieren, dass nicht jeder die gleiche Meinung haben kann und dass man anderslautende Gedanken auch nicht immer für sich behalten muss.

Von den Reaktionen anderer Menschen wirst du lernen, dass auch diese nur ihre Meinung sagen und ihre Gedanken kund tun – so wie du. Dies wird dazu führen, dass dir buchstäblich ein dickeres Fell wächst, dass du dir solche Worte anderer nicht mehr so schwer zu Herzen nimmst, die Meinung anderer weniger wichtig wird.

Du wirst lernen: wenn andere akzeptieren, was du sagt, deine Meinung jedoch nicht teilen, so nehmen sie eine erwachsene Haltung zu den Dingen ein, die auch du dir aneignen solltest.

Mädchen spielen mit BlumenDu musst nicht jedem gefallen

Wir machen oft den Fehler zu denken, dass wir jedem gefallen müssten, dass wir nicht anecken sollen, keinen Grund zum Anstoß geben dürfen. Aber dem ist nicht so!

Vergiss es, deine Meinung und deine Gedanken nur deshalb für dich zu behalten aus Angst, dann ein schlechtes Licht auf dich selbst zu werfen.

Vergiss Gedanken wie „Wie stehe ich dann bloß da?“ oder „Was sollen die Leute dann bloß von mir denken?“!

Warum ist es denn wichtig, was die anderen Leute über dich denken? Es ist doch für dich persönlich wichtig, was du selbst denkst! Und warum solltest du das nicht sagen, nicht aussprechen dürfen, warum mit deiner Meinung hinter dem Berg halten müssen, nur weil das anderen Leuten so besser gefallen könnte?

Sag, was du denkst und vergiss, was man dann über dich denkt oder denken könnte. Überlege: was ist wichtiger; deine Gedanken oder die anderer Leute? Du weißt ja auch gar nicht, ob andere Leute überhaupt etwas denken, wenn du sagst, was du denkst? Wenn du glaubst, dass jemand etwas denkt, so sind das nur Interpretationen deinerseits, kein Wissen darüber, was der andere wirklich denkt – und ob er dazu überhaupt eine Meinung hat! Also sprich aus, was du denkst!

Frau mit FahrradTu, was dich glücklich macht

Im Zentrum deines eigenen Lebens solltest zu allererst du selbst stehen. Das mag anfangs schwer für dich sein, doch was zählt bist du und dein persönliches Glück. Denn nur was du selbst besitzt, kannst du auch teilen.

Bist du unglücklich ist es schwer, andere glücklich zu machen. Also stelle dich und dein Glück in den Vordergrund. Das bedeutet auch: wenn es dich unglücklich macht, über gewisse Dinge nicht zu sprechen, nicht zu sagen, was du denkst, deine Meinung endlich auszusprechen, warum sagst du das nicht?

Sprich aus, was du denkst und finde dein Glück!

Finde deinen Frieden

Wenn du dir angewöhnst zu sagen, was deine Seele belastet so wirst du deinen inneren Frieden finden. Und im inneren Frieden ruht dann die Kraft, aus der du schöpfen kannst.

Darin ruht auch dein persönliches Glück, welches du dann mit deinen Mitmenschen teilen kannst. Belastest du dich jedoch mit Unausgesprochenem, wird dir diese Erfahrung des inneren Friedens fehlen. Probiere es aus!