15 persönliche Dinge, die du niemals teilen solltest

Auch wenn du glaubst, dass bestimmte persönliche Dinge bedenkenlos geteilt werden können, solltest du beachten, dass dies Risiken mit sich bringen kann

Du bist vielleicht auch daran gewöhnt im selben Haushalt bestimmte persönliche Dinge wie zum Beispiel Hygieneartikel zu teilen, so dass dir die möglichen Risiken noch nicht in den Sinn gekommen sind.

Du glaubst, dass diese Gewohnheit keine Folgen haben kann, und teilst oft achtlos mit Freunden  persönliche Dinge.

Trotzdem solltest du dir wirklich bewusst sein, welche Risiken du unbemerkt eingehen kannst, da sich in vielen Objekten unseres täglichen Gebrauches Keime ansammeln können und eine Infizierung möglich ist.

Viele sind sich dessen nicht bewusst und wissen nicht genau, welche Dinge nicht geteilt werden sollten.

In diesem Artikel geben wir dir 15 alltäglich verwendete persönliche Dinge an, die du nicht teilen solltest, und erklären, welche Auswirkungen eine Achtlosigkeit hervorrufen kann.

Lies weiter!

1. Seife

persönliche Dinge

Am Seifenstück, das du für Körper oder Gesicht verwendest, bleiben all die Mikroorganismen deiner Haut haften, die Entzündungen oder andere Erkrankungen auslösen können.

Dir ist oft nicht bewusst, welche Hauterkrankung jemand haben kann, seien es Pilze, Viren oder andere ansteckende Krankheiten.

2. Handtücher

Persönliche Dinge wie Handtücher sind nach einer Verwendung meist feucht, ein wunderbares Milieu für Keime und Hefesporen.

Ein Handtuch sollte nicht geteilt werden und außerdem sollte es mindestens alle 2 Wochen gewaschen und desinfiziert werden.

Lestipp: Effektiver Trick mit dem du deine Handtücher wie neu werden lässt

3. Deo

persönliche Dinge

Deosticks oder Antitranspirantien sollten nicht geteilt werden, da sie direkt in Kontakt mit der Haut deiner Achselhöhlen treten, wo sich eine Vielzahl an Bakterien ansammeln.

Sprays oder andere Deos, die die Haut nicht berühren, können sorglos geteilt werden.

4. Zahnbürste

Viele teilen ihre Zahnbürste mit dem Lebenspartner. Das Problem liegt daran, dass sich zwischen den Borsten Millionen von Mundbakterien anhaften.

Deshalb ist es unentbehrlich die Zahnbürste nur für den eigenen Gebrauch zu verwenden. Eine regelmäßige Desinfizierung mit Essig oder Wasserstoffperoxid wäre ebenfalls angebracht.

5. Enthaarungspinzette

persönliche Dinge

Dieses von vielen Frauen verwendete Utensil, um die Augenbrauen zu zupfen, beherbergt ebenfalls Bakterien, die Erkrankungen verursachen können.

Wenn die Pinzette vor und nach dem Gebrauch desinfiziert wird, besteht jedoch kein Problem.

6. Lippenbalsam

Am Lippenbalsam bleiben oft abgestorbene Hautzellen, Unreinheiten und Bakterien hängen, mit denen du dich infizieren kannst.

Diesen mit jemanden zu teilen erhöht das Risiko an Lippenherpes zu erkranken.

7. Rasierutensilien

persönliche Dinge

Rasierklingen beseitigen nicht nur das Haar, sondern auch die abgestorbenen Hautzellen, die sich an bestimmten Körperstellen ansammeln.

Grund also, um diese ebenfalls nicht zu teilen, da sich Bakterien und Pilze ansammeln, die ansteckend sein können.

Hinzu kommt, dass bei einer Schnittwunde durch das Blut sich die Ansteckungsgefahr weitaus erhöht.

8. Kopfhörer

An den Kopfhörern haften sich oft Mikroorganismen des Ohres an.

Staphylokokken oder Streptokokken sind Bakterien, die an diesen Elemente wuchern, weshalb beim Teilen eine Entzündung ausgelöst werden kann.

9. Schuhe

persönliche Dinge

Schuhe und besonders die Schuhe, die kaum luftdurchlässig sind, sind ein bevorzugter Ort für Pilze und Bakterien, die Entzündungen an Haut und Nägeln verursachen können.

Wenn mehrere Personen dieselben Schuhe verwenden, erhöht sich die Ansteckungsgefahr erheblich.

10. Bimsstein

Der Bimsstein dient, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen und somit die Bakterien, die an diesen haften, fern zu halten.

Der Gebrauch des Bimssteines weicht die Haut ein und erleichtert die Schwielenbeseitigung. Wenn dieser aber von mehreren Personen verwendet wird, können Warzen oder Pilze auftreten.

11. Nagelscheren

persönliche Dinge

Auch wenn du es nicht bemerkst, beherbergen Finger und Nägel eine große Anzahl an Bakterien, Pilzen und Viren, die Entzündungen auslösen können.

Wenn du Nagelscheren oder anderes Maniküre- oder Pedikürewerkzeug teilst, können sich Pilzinfektionen oder z. B. HPV ausbreiten.

12. Badeschwamm

Oft verwendest du zur Hautpflege und -reinigung Waschlappen oder Badeschwämme. Diese bleiben meist nach der Verwendung feucht, was die Bildung und Vermehrung von Pilzen und Bakterien fördert.

Um keine Risiken einzugehen, solltest du immer deine eigenen haben.

13. Ohrringe

persönliche Dinge

An Ohrringen oder ähnlichen Schmuckstücken kann durch unbemerkte Verletzungen Blut haften bleiben, was zu Erkrankungen oder Entzündungen führen kann. Desinfiziere diese also immer bevor du sie ansteckst.

14. Badeanzüge

Wie bei der Unterwäsche auch, ist ein Badeanzug ein persönliches Kleidungsstück, das auf keinen Fall geteilt werden sollte.

Bakterien und Mikroorganismen an der Haut und deiner Intimzone können Infektionen verursachen.

Lesevorschlag: Wie kann man Scheidenpilz vorbeugen

15. Make Up, Pinsel und Eyeliner

persönliche Dinge

Alle Kosmetikprodukte und die Hilfsmittel, die du zum Auftragen verwendest, sollten niemals geteilt werden, da sie direkt in Kontakt mit der Haut treten.

Diese auszuleihen erhöht das Risiko, an Akne oder Pilzen zu erkranken. Die Haut kann allergisch reagieren.

Teilst du diese Produkte und Artikel mit anderen Personen? Da du nun die Risiken kennst, solltest dies wirklich vermeiden.

Kategorien: Gute Gewohnheiten Schlagwörter:
Auch interessant