10 Tipps für einen tiefen Schlaf

Wir empfehlen dir, vor dem Schlafen ein warmes Getränk und einen Spaziergang an der frischen Luft zu genießen!

Es ist nicht immer einfach, einen tiefen Schlaf zu erreichen, um am nächsten Morgen frisch und munter in den Tag starten zu können. In unserem heutigen Artikel findest du verschiedenste Tipps, die dir dabei helfen können, einen tiefen Schlaf zu fördern und damit deine Gesundheit zu pflegen.

1. Einen erholsamen, tiefen Schlaf durch eine regelmäßige Schlafroutine erreichen

Der Körper ist fähig, die benötigte Schlafzeit selbst zu regulieren. Im Durchschnitt benötigt ein Erwachsener zwischen 7 und 8 Stunden Schlaf, um ausreichend zu entspannen.

Wenn du an Schlafstörungen oder Schlafmangel leidest, verringert sich dadurch auch deine Leistungsfähigkeit und du fühlst dich den ganzen Tag lang müde.

Eine regelmäßige Schlafroutine kann dir helfen, den Körper an gewisse Schlafzeiten zu gewöhnen und dich während der Nachtruhe besser zu erholen.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Schlaflosigkeit mit diesen 5 leckeren Smoothies bekämpfen – ganz natürlich!

2. Kaffee ist keine Lösung!

Kaffee vermeiden, um tiefen Schlaf zu finden

Wenn du an Schlafstörungen leidest und am nächsten Tag müde bist, versuchst du vielleicht, dieses Problem mit Kaffee zu lösen, um leistungsfähiger zu sein. Du solltest damit jedoch vorsichtig sein, denn mehr Kaffee als üblich ist keinesfalls eine Lösung!

Vergiss nicht, dass Koffein die Aufnahme von Adenosin hindert. Das führt wiederum dazu, dass du unruhig bist und abends noch mehr Probleme hast ein- oder durchzuschlafen. 

Entdecke auch diesen Beitrag: 5 Masken mit Kaffee für eine straffe, schöne Haut

3. Frische Luft für einen tiefen Schlaf!

Mache es dir zur Gewohnheit, abends vor dem Schlafengehen einen Spaziergang an der frischen Luft zu genießen! Eine halbe Stunde ist ausreichend, um deine Schlafqualität zu verbessern.

4. Ein warmes Getränk am Abend

warmes Getränk für einen tiefen Schlaf

Nach dem Spaziergang trinkst du am besten einen warmen, beruhigenden Kräutertee, der deinen Schlaf verbessert. Du kannst den Tee mit Milch oder Honig verfeinern, diese beiden Nahrungsmittel verbessern die Schlafqualität zusätzlich.

Noch ein interessanter Artikel: Wie Diabetes zu Schlafstörungen führen kann

4. Wähle ein bequemes Kissen

Ein bequemes Kissen wirkt sich ebenfalls sehr positiv auf den Schlaf aus. Wenn du auf dem Rücken schläfst, lege auch unter die Knie und unter die Hüfte ein Kissen! 

Wenn du eine seitliche Schlafposition bevorzugst, solltest du ein Kissen zwischen die Beine legen. Allen, die gerne auf dem Bauch schlafen, empfehlen wir ein Kissen unter dem Bauch.

So kannst du deine Schlafposition verbessern und die Wirbelsäule entlasten, was auch deinen Schlaf verbessern kann.

5. Schlafe nicht mit deinem Haustier!

Hund braucht sein eigenes Bett, sonst findest du keinen tiefen Schlaf!

Du hast es vielleicht gerne, das warme, weiche Fell deines Hundes an deiner Seite zu spüren. Rund 64% leiden jedoch an Schlafstörungen, wenn das Haustier im Bett schläft! Gewöhne ihm an, in seinem eigenen Bett zu schlafen, um deine Schlafqualität zu verbessern.

6. Knoblauch unter dem Kissen für einen tiefen Schlaf

Du wunderst dich vielleicht über diesen eigenartigen Rat, doch Knoblauch kann tatsächlich den Schlaf fördern – es handelt sich um ein altes und bei vielen sehr beliebtes Hausmittel.

Doch warum hilft Knoblauch? Die weiße Knolle enthält Schwefelverbindungen, die beruhigen und die Schlafqualität verbessern. 

7. Schalte dein Handy ab!

Handy verhindert tiefen Schlaf

Handys oder andere elektronische Geräte beeinträchtigen den Schlaf. Das Licht, das von diesen Geräten ausgeht, kann gefährlicher sein, als du dir denkst.

Der Schlaf wird durch Melatonin reguliert, ein Hormon, das nur dann produziert wird, wenn es dunkel ist. Wenn du noch im Bett mit dem Handy spielst, oder wenn dein Handy die ganze Nacht blinkend auf deinem Nachtkästchen liegt, wird damit die Melatoninproduktion negativ beeinflusst.

Außerdem sollte dein Gehirn dein Schlafzimmer mit Ruhe und Entspannung verbinden, am besten verbannst du deshalb elektronische Geräte ganz aus deinem Schlafzimmer! 

8. Lavendel fördert einen tiefen Schlaf

Lavendel hat beruhigende Eigenschaften und ist deshalb seit Langem sehr beliebt, um die Schlafqualität zu fördern.

Du kannst einen Lavendelzweig auf dein Nachtkästchen legen oder eine Duftlampe oder -kerze mit Lavendelaroma verwenden, um ein beruhigendes Ambiente zu schaffen.

Damit wirst du schneller einschlafen können!

9. Die richtige Temperatur im Schlafzimmer

Die richtige Temperatur im Schlafzimmer für einen tiefen Schlaf

Die richtige Temperatur im Schlafzimmer ist grundlegend, um nächtliche Erholung zu finden. Die Temperatur sollte zwischen 16º und 20º C schwanken und keines Fall zu niedrig oder zu hoch sein.

Zu viel Wärme stört den Schlaf und lässt dich in der Nacht wach werden.

Lesetipp: 5 schlaffördernde Tees, die du einfach zubereiten kannst

10. Magnesium kann helfen!

Der Körper benötigt ausreichend Magnesium, um einen tiefen Schlaf zu finden. Du solltest deshalb darauf achten, über die Ernährung genug davon aufzunehmen. Auch ein Nahrungsergänzungsmittel kann hilfreich sein. Du kannst dieses eine halbe Stunde vor der Nachtruhe einnehmen.

Kategorien: Gute Gewohnheiten Tags:
Auch interessant