Bluthochdruck ohne Pillen senken

7 Juni, 2015

Bluthochdruck ist eine ernsthafte Erkrankung, die schwere Folgen – wie Herzinfarkt und Herz-Gefäß-Krankheiten – nach sich ziehen und sogar tödlich verlaufen kann, wenn sie nicht dementsprechend behandelt wird. Erhöhte Blutdruckwerte müssen ärztlich kontrolliert werden, doch es gibt auch natürliche Heilmittel, die helfen können. Wer an Bluthochdruck leidet, sollte als erstes verschiedene Lebensgewohnheiten umstellen. In diesem Beitrag findest du Tipps, die helfen können, den Blutdruck zu senken, ohne Pillen zu benötigen. 

Salzarm kochen

Bei Bluthochdruck sollte der Salzkonsum so gut wie möglich reduziert werden. Salz kann Flüssigkeitsretentionen verursachen und das Blutvolumen erhöhen. Wenn dies passiert, wird das Herz beim Pumpen überlastet, was zu Bluthochdruck führt. Salz befindet sich in fast allen handelsüblichen Produkten, deshalb empfiehlt es sich, selbst frisch und mit möglichst wenig Salz zu kochen.

Fertiggerichte meiden

fertiggerichte

Fertigprodukte enthalten viel Natrium (Hauptbestandteil von Kochsalz), das – wie bereits erwähnt – den Blutdruck erhöht. Prozessierte Nahrungsmittel sind meist ungesund und beinhalten Chemikalien, die dem Organismus auf verschiedene Arten schaden können. Wenn du bereits an Bluthochdruck leidest, solltest du Dosenprodukte, fertige Fleischprodukte, Saucen, industrielles Gebäck oder andere prozessierte Nahrungsmittel vermeiden.

Regelmäßige Bewegung

Durch 30 – 60 Minuten tägliche Bewegung kann der Blutdruck zwischen 4 und 9 mm Hg gesenkt werden, die Resultate sind unmittelbar zu spüren. Sport verbessert die Allgemeingesundheit und ist auch für einen gesunden Blutdruck unerlässlich. Bewegung hilft sowohl vorbeugend als auch behandelnd. Am besten besprichst du mit deinem Arzt, welche Sport- oder Bewegungsart für dich geeignet ist. Auch ein Trainer oder Physiotherapeut kann dich beraten.

Empfehlenswerte Naturheilmittel

knoblauch-essen

Verschiedene natürliche Heilmittel können helfen, den Blutdruck zu senken. Damit können hervorragende Ergebnisse erzielt werden. Du solltest jedoch mit deinem Arzt besprechen, welche Mittel für dich in Frage kommen und ob es zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, die du einnimmst, kommen kann. In verschiedenen wissenschaftlichen Studien wurde erwiesen, dass Bluthochdruck mit alternativen Heilmitteln gesenkt werden kann. 

Zu den besten Heilmitteln zählen:

  • Coenzym Q10
  • Omega 3
  • Fischöl
  • Knoblauch
  • Curcumina (Kurkuma)
  • Ingwer
  • Cayenne-Pfeffer
  • Olivenöl
  • Nüsse
  • Traubensilberkerze
  • Weißdorn
  • Magnesium
  • Chrom

Mit dem Rauchen aufhören

Auch Rauchen kann für einen erhöhten Blutdruck verantwortlich sein. Diese schädliche Gewohnheit kann die Blutdruckwerte negativ beeinflussen und folglich ernsthafte Herz-Gefäß-Krankheiten verursachen. Mit dem Rauchen aufhören ist nicht einfach, doch es lohnt sich auf jeden Fall! Mit Wille, Durchhaltevermögen und Hilfe, kann man es schaffen.

Abnehmenzucchini-zum-abnehmen

Bei Übergewicht oder Fettleibigkeit wird das Herz überlastet und es kommt häufig zu einem erhöhten Blutdruck. Ein adäquates Gewicht verbessert nicht nur das Selbstwertgefühl, es ist ausschlaggebend zur Kontrolle des Blutdrucks. Gegebenenfalls solltest du gesunde Lebens- und Ernährungsgewohnheiten annehmen und professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, um an Gewicht zu verlieren.

Stress reduzieren

Auch wenn auf den ersten Blick kein Zusammenhang zu bestehen scheint, sind Stress und Angstgefühle häufig für den plötzlichen Anstieg des Blutdrucks verantwortlich. Es ist sehr schwierig, diese Situationen oder Gefühle zu kontrollieren, doch es gibt verschiedene Methoden, die helfen können, Stress besser zu bewältigen und Angstsymptome zu lindern. Nimm dir mehr Zeit für dich selbst, versuche es mit Meditation oder anderen Aktivitäten, die dir Freude machen. Wenn du lernst, Stress richtig zu managen, wird er deine Gesundheit nicht negativ beeinflussen.

Auch interessant