10 Lebensmittel, die Infektionskrankheiten bekämpfen

Indem wir unsere Ernährung durch bestimmte Lebensmittel ergänzen, können wir unser Immunsystem bei der Bekämpfung von Infektionen und vielen anderen Krankheiten unterstützen.

Bei geschwächten Abwehrkräften kann es schnell zu einer Infektion kommen. Deshalb stellen wir dir heute verschiedene Lebensmittel vor, mit denen du Infektionskrankheiten bekämpfen kannst. 

Welche Lebensmittel wirken vorbeugend und können Infektionskrankheiten bekämpfen?

Um Krankheiten und Infektionen zu allen Jahreszeiten zu vermeiden, empfehlen wir dir, deine Ernährung durch folgende Lebensmittel zu ergänzen:

1. Ingwer

Infektionskrankheiten bekämpfen mit Ingwer

Bekämpfe Erkältungen mit Ingwer. Diese scharfe Wurzel stärkt die Abwehrkräfte, wirkt antibakteriell und antibiotisch. Deshalb kannst du damit Erkältungen und Rachenentzündungen bekämpfen.

Ingwer kann in kleinen Mengen vielseitig verzehrt werden, ganz gleich ob als Tee oder in diverse Gerichte (z.B. Salat) geraspelt. Zusammen mit Honig kannst du sogar noch bessere Ergebnisse erzielen.

2. Joghurt

Dieses Milchprodukt enthält viele gesundheitsfördernde Bakterien (Probiotika), die Hefepilzinfektionen entgegenwirken können. Solche Infekte entstehen, wenn das Gleichgewicht zwischen guten und schlechten Bakterien im Körper kippt.

Egal ob zum Frühstück oder als Snack für zwischendurch, durch den Verzehr von Joghurt kannst du in den Genuss all seiner Vorteile kommen. Für eine schnelle Genesung empfehlen wir dir griechischen Naturjoghurt ohne Zusätze von Zucker und Aromen.

3. Fermentierte Lebensmittel

Infektionen bekämpfen mit fermentierten Lebensmitteln

In dieser Kategorie findest du Lebensmittel wie Kefir und Sauerkraut. Auch einige eingemachte Lebensmittel wie z.B. eingelegte Gurken oder Oliven gehören zu den fermentierten Lebensmitteln.

  • Ähnlich wie Joghurt enthalten sie alle Probiotika.
  • Während der Fermentation entstehen Verdauungsenzyme und Vitamine. Der Verzehr kann Entzündungen verringern und ermöglicht die Entschlackung des Körpers.

4. Knoblauch

Knoblauch ist ein sogenanntes Superfood, das sich durch viele gesundheitsförderne Eigenschaften auszeichnet. Die weiße Knolle ist ein natürliches Antibiotikum und wirkt deshalb gegen verschiedenste Krankheiten. Verwende Knoblauch äußerlich oder innerlich, am besten immer roh.

Die für den bekannten Geschmack verantwortlichen Stoffe können effektiv Viren, Bakterien, Hefepilze und andere Infektionskrankheiten bekämpfen.

5. Zimt

mit Zimt Infektionskrankheiten bekämpfen

Dieses leckere Gewürz wird häufig zur Würzung von Kaffee und Gebäck genutzt. Zimt enthält wichtige Antioxidantien, Ballaststoffe und Mineralien wie Calcium, Eisen und Magnesium.

  • Eine Prise Zimt täglich ist perfekt für die Stärkung der Abwehrkräfte.
  • Außerdem kommen wir so in den Genuss der pilzhemmenden und antibakteriellen Eigenschaften von Zimt.
  • Auch bei Entzündungskrankheiten wie Arthrose, Rheuma und Diabetes wird dieses Gewürz gerne empfohlen.

6. Grapefruit

Grapefruit ist eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin C, mit dem man virale und bakterielle Infektionskrankheiten bekämpfen kann.

Auch Hefepilzerkrankungen können mit Hilfe dieser Frucht beseitigt werden. Der Heilungsprozess wird durch sie beschleunigt, da bakterielle Krankheitserreger abgewiesen werden können.

Wir empfehlen einen erhöhten Verzehr von Grapefruit und anderen Zitrusfrüchten wie Orangen und Zitronen. Besonders, wenn du bei Temperaturschwankungen und zum Winteranbruch oft krank wirst.

Aber auch andere Früchte, die einen hohen Vitamin-C-Gehalt haben, wie z.B. Kiwi und Erdbeeren, können helfen.

7. Kurkuma

Infektionskrankheiten bekämpfen mit Kurkuma

Ähnlich wie Zimt kann dieses gelbe Gewürz, das in vielen Reisgerichten in der traditionellen indischen Küche Verwendung findet, Entzündungen verringern.

Der Hauptbestandteil Curcumin fördert die Gesundheit von Knochen und Gelenken und ist deshalb besonders gut für Menschen geeignet, die an Arthrose leiden.

Kurkuma kann zusätzlich aber auch die Gesundheit der Leber unterstützen. Vergiss nicht, dass dich eine kranke Leber für verschiedenste Krankheiten anfällig macht.

8. Vollkorn

Im Gegensatz zu weißen, raffinierten Getreidesorten löst Vollkorn keine Entzündungen im Körper aus, deshalb sinkt damit das Risiko für Krankheiten.

Vollkorngetreide enthält alle natürlichen Nährstoffe und hat einen niedrigen glykämischen Index. Das kann den Anstieg der Blutzuckerwerte verhindern.

Bei schlechten Blutzuckerwerten können Viren, Bakterien und Hefepilze Zugang zum Körper finden und sich vermehren.

9. Grünes Blattgemüse

Infektionskrankheiten bekämpfen mit grünem Gemüse

Mangold, Spinat und Blattsalat sind tolle Verbündete, wenn es darum geht, das Immunsystem zu stärken und die Ansteckung mit Krankheiten zu vermeiden.

Um das meiste aus ihnen herauszuholen, sollte Blattgemüse möglichst roh verzehrt werden.

10. Beeren

Neben ihren leuchtenden Farben verfügen Beeren auch über viele Nährstoffe. Beeren sind sehr vielfältig, du kannst beispielsweise von folgenden Sorten profitieren:

  • Blaubeeren
  • Kirschen
  • Himbeeren
  • Stachelbeeren
  • Sauerkirschen
  • Brombeeren

Diese Früchte sind klein aber fein und sehr nahrhaft. Sie werden von Sträuchern gepflückt und enthalten Polyphenole, Phytochemikalien und Flavonoide, die deine Abwehr stärken.

Eine Handvoll am Tag zum Frühstück, als Snack oder Dessert hilft dabei Erkältungen fernzuhalten.

Auch interessant