Zweimal wöchentlich laufen – Gesundheitsvorteile

19 September, 2014

Nicht allen macht tägliches Laufen als sportliche Betätigung Spaß. Trotzdem zählt diese Sportart zu den gesündesten Bewegungsformen, da praktisch alle Organe aktiviert werden und unser Körper folglich stark und gesund bleibt.

In diesem Beitrag werden Sie ein paar gute Gründe erfahren, warum Sie mindestes zweimal wöchentlich laufen sollten, um eine gute Allgemeingesundheit zu erhalten.

Vorsorge gegen Herz- und Knochenbeschwerden

Verschiedene Forschungsstudien haben gezeigt, dass die gesunde Angewohnheit mindestens zwei- bis dreimal pro Woche mäßig zu laufen, das Leben verlängern kann, da diese Bewegungsform die Knochen in Bestform hält und dem Knochenschwund entgegenwirkt. Außerdem kann so auch der Blutdruck reguliert  und das Risiko für Herzkrankheiten durch gesunde Arterien reduziert werden.

Das Idealgewicht halten

idealgewicht

Beim Laufen wird der ganze Körper bewegt, was sehr wichtig ist, um ein adäquates Körpergewicht zu halten. Außerdem werden die Bein- und Gesäßmuskeln gestärkt und so die Figur verbessert.

Laufen macht glücklich und beruhigt

Alle die sich Laufen zum Sport gemacht haben oder durch Laufen trainieren sind sich einig, das dies die beste Form ist, Probleme zu vergessen und ruhiger zu werden. Insbesondere nach schlechten Nachrichten oder bei Depressionen kann Laufen wieder etwas Freude in Ihr Leben bringen.

Beim Laufen verspürt man ein Gefühl des Wohlbefindens, denn es werden Endorphine befreit, welche das Gehirn in einen Glückszustand versetzen.

Verbessert die Kreativität

kreatin

Viele Studien haben belegt, dass Laufen die Gehirnaktivität stimuliert, da Herz und Lungen gekräftigt werden, was zweifellos die Durchblutung des Hirns verbessert. Die positiven Folgen sind eine bessere Lernfähigkeit sowie mehr Kreativität, da die Vorstellungskraft schneller und effektiver arbeitet.

Auch interessant